Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


Onlinewahn, die bescheuertste Seite im Netz!



earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 


 

Sockenland

 

 

   
frivole Witze
Seite 3
Ein Mann will sich in einem Lederwarengeschäft eine neue Brieftasche kaufen. Besonders gefällt ihm ein graues Model, aber dieses ist wahnsinnig teuer. Fragt er den Verkäufer, warum diese so besonders teuer ist.
Der Verkäufer erklärt ihm:
" Ja, diese ist aus der Haut von einem Elefantenpimmel gemacht. Wenn Sie daran reiben, wirds ein Koffer."

Wie nennt man ein Retortenbaby noch ??
-- Ein gewichstes Kerlchen !! --

Sagt sie zu Ihrem neuen Verehrer.
" Ich hab schon viel gehört, wie Du im Bett bist."
"Ach, das ist doch nichts besonderes."
"Genau das habe ich auch gehört."

"Über 20 Jahre bin ich jetzt verheiratet und liebe immer noch die selbe Frau."
"Das ist ja bewundernswert."
"Ja, aber wenn meine Frau dahinterkommt, ist der Teufel los."

Klaus hat ein neues Fahrrad mit Ledersattel. Der Verkäufer hat ihm extra einen Topf Vaseline mitgegeben, um diesen bei Regen zu fetten. Abends ist er bei den Eltern seiner Freundin zum Essen eingeladen. Nach dem Essen geht der Streit um den Abwasch los. Nachdem sich kein Freiwilliger findet, beschließt man das Schweigespiel zu spielen. Wer als erster was sagt, muß abwaschen. Nachdem eine halbe Stunde Schweigen herrscht, denkt Klaus sich, daß er die Zeit auch besser nutzen könnte. Er zieht die Hose aus, schiebt seiner Freundin den Rock hoch und fängt an sie zu rammeln.
- Betretenes Schweigen. -
Eine weitere halbe Stunde später wiederholt sich die Prozedur mit ihrer Schwester.
- Betretenes Schweigen. -
Eine weitere halbe Stunde später ist ihre Mutter fällig.
- Dito. -
Als Klaus Blick jetzt aus dem Fenster fällt, bemerkt er, dass es anfängt zu regnen. Wie er zum Vaselinetopf greift, meint der Vater:
"Okay, ich trockne ab!..."

Eine Buschexpedition im Urwald beobachtet, wie sich die Buschmänner auf einer Lichtung an Nashörnern befriedigen. Auf der nächsten Lichtung dasselbe Bild: Buschmänner und Nashörner.
"Nun ja", denken sich die Expedierer, "wird schon was dran sein - müssen wir auch mal probieren!"
Glück: Auf der nächsten Lichtung stehen die Nashörner alleine - keine Buschmänner weit und breit - 'nischt wie drauf!'...
Auf einmal Gelächter ringsum. Überall stehen Buschmänner und lachen sich halbtot. Gekränkt fragt der Expeditionsführer nach dem Grund, warum alle lachen - sie würden sich doch selbst an den Nashörnern vergehen.
Drauf die Buschmänner: "Aber doch nicht an den hässlichen!..."

Eine Frau läßt sich von ihrem Arzt ein Mittelchen für ihren Mann geben, weil der im Bett nicht mehr so richtig will.
"Am besten" sagt der Arzt, "mengen Sie es Ihm ins Essen."
"Hmmmm" denkt sich die Frau, "in der Suppe fällt es ihm bestimmt nicht auf."
Als ihr Mann abends von der Arbeit kommt, empfängt sie ihn mit der Frage:
"Liebling - möchtest du heute Suppe essen?"
"Nein" sagt er, "ich hab eigentlich mehr Lust auf Würstchen."
Die Frau ist natürlich nicht auf den Kopf gefallen und mischt das Zeug in den Senf. Sie stellt ihrem Mann das Essen hin, geht ins Schlafzimmer, zieht sich aus und legt sich ins Bett. Nach wenigen Minuten vernimmt sie lautes Gelächter aus der Küche.
"Schatz, komm her und sieh dir das an!" ruft ihr Mann. "Jedesmal, wenn ich das Würstchen in den Senf tunke, zieht sich die Pelle zurück...."

Welche Tiere haben den Schwanz vorne??
Die drei Musketiere.

"Ich glaube, ich werde alt", sagt er zu einem Freund. "Die erste schaffe ich noch sehr gut, aber nach der zweiten bin ich völlig außer Atem."
"Dann mußt Du eben vernünftig bleiben und nach der ersten Schluß machen."
"Du Witzbold, nach der ersten Schluß machen ist gut, ich wohne doch in der dritten Etage."

Ein aufgetakelter Herr kommt in eine Buchhandlung.
"Haben Sie ein Buch über das Liebesleben in adligen Kreisen ?"
"Nein, bedaure", sagt die Verkäuferin ganz verlegen.
"Na, auch egal, dann machen wir es eben weiter wie bisher!"

"Angeklagter, wo waren Sie in der fraglichen Nacht zwischen 23 und 7 Uhr ?"
"Zu Hause in meinem Bett."
"Zeugen ?"
"Na ja, ich habs jedenfalls versucht."

Was ist schlimmer als ein Elefant im Porzellanladen ?
Ein Igel in der Kondomfabrik !

Was ist "Viagra-Oxyd"?
Ist doch ganz klar: "Lattenrost"!

Frau Müller ruft beim Arzt an:
"Doktorchen, mein Mann kann und will heute nicht."
"Ach Schätzchen, mir ist heute auch nicht danach."

Empört hält die Klostervorsteherin eine Schachtel hoch und fragt:
"Wer raucht hier heimlich Blausiegel ?"

Sie öffnet die Bluse und läßt sie sanft über die Schulter gleiten.
Er knöpft sein Hemd auf und wirft es locker über die Stuhllehne.
Sie läßt den Rock über die Knie herabrutschen.
Er knöpft die Hose auf und steigt aus dem Beinkleid.
Beide lassen ihre Slips herab.
Beide gleiten lautlos unter die Bettdecke.
Sie im Hilton München.
Er im Carlton New York.

Ein alter Millionär heiratet eine junge Frau.
Nach einem Jahr gebar sie ihm einen kräftigen Stammhalter.
"Das muß der Storch gewesen sein", murmelt er verwirrt und entließ seinen Chauffeur Werner Storch.

Sagt der Arzt zu der Sprechstundenhilfe:
"Nun rufen Sie bitte die Nymphomanin herein und dann nehmen Sie sich den Nachmittag frei."

Ein 105jähriger kommt zum Arzt. Unter anderem fragt der Arzt:
"Na, Opa, wann hatten Sie denn das letzte Mal Geschlechtsverkehr?"
"Neunzehnfünfundvierzig"
"Das ist aber schon lange her."
"Wieso", meint Opa und schaut auf seine Taschenuhr, "wir haben es doch erst zwanzigfünfzehn."

Drei ältere Damen beim Kaffeeklatsch.
"Ich bin schon 60 und hab noch kein graues Haar" sagt die Erste.
"Ich bin schon 70 und hab noch alle meine Zähne" meint die Zweite.
Darauf die Dritte:
"Ich bin schon 80 und immer noch Jungfrau - Toi Toi Toi."

Zur Feier des zehnjährigen Hochzeitstages steigt das Ehepaar mit ihrem Töchterchen auf jene einsame Waldkuppe, welche Sie auch in Ihren Flitterwochen besucht hatten. Neugierig fragt die Kleine:
"War ich damals auch schon dabei?"
Verträumt antwortet der Vater:
"Beim Hinaufgehen noch nicht."

Die besorgte Mutter zu Ihrer Tochter:
"Hör zu, eines Tages wirst Du den schönen Worten eines jungen Mannes Glauben schenken. Dann aber frage Dich vorher: Wiegt eine Stunde der Lust ein Leben in Schande auf? "
Das junge Mädchen recht nachdenklich:
"Sag mal Mutti, wie stellt man es an, daß es eine Stunde dauert?"

Ein Achtzigjähriger hat ein junges Mädchen geheiratet. Als sich Nachwuchs anmeldet, geht er zum Arzt:
"Herr Doktor, ich kann mir bei meinem Alter nicht erklären, wie meine Frau schwanger werden konnte."
"Da kann ich Ihnen ein Erlebnis aus Afrika erzählen, welches vielleicht Ihre Frage beantwortet. Vor 2 Jahren lief ich , einen Stock in der Hand, durch den Busch. Plötzlich vor mir ein Löwe, zum Sprung bereit. In meiner Verzweiflung nahm ich den Stock in Anschlag - ein Schuß und der Löwe fiel tot um."
"Erlauben Sie mal, doch nicht durch einen Stock."
"Nein mein Lieber. Da hatte ein anderer geschossen."

Ein junges Mädchen will den Führerschein machen. Der Fahrlehrer:
"Was tun Sie, wenn Sie in einen Unfall verwickelt werden?"
"Als erstes lasse ich meine Unschuld überprüfen."

Der Polizist stoppt einen völlig nackten Fahrradfahrer.
"Runter vom Rad! Sie sind wohl verrückt geworden."
"Bitte lassen Sie mich weiterfahren, ich habe doch zu Hause 12 Kinder."
"Dann ist das was anderes. Dann sind Sie ja sozusagen in Arbeitskleidung."

Vor der Einstellung fragt der Chef seine neue Sekretärin:
"Haben Sie irgendwelche schlechte Angewohnheiten, z.B. Unpünktlichkeit, Kaugummikauerei. Keuschheit ?"

Was haben Apfelbäume und junge Mädchen gemeinsam ?
Beide blühen, wachsen und gedeihen, und wenn sie groß sind, klettern die Jungen drauf.

Der Hausherr verspätet sich und ruft zu Haus an:
"Minna, sagen Sie der gnädigen Frau, sie soll schon zu Bett gehen, ich komme gleich."
"Gern, und wie war Ihr Name, bitte?"

Erzählt Susi im Büro:
"Wir drehen den Fernseher immer leise, damit die Nachbarn nichts hören."
Errötend ihre jüngere Kollegin:
"Wir stellen ihn immer laut, damit die Nachbarn nichts hören!"

Die kleine Maria kommt nach der Schule nach Hause.
"Du Mami, wie wir zusammenleben, das ist doch genauso wie bei den Tieren, nicht?"
"Ja, könnte man so sagen."
"Dann bin ich praktisch das Kälbchen."
"Ja, könnte man so sagen."
"Und Du Mami, Du bist die Kuh."
"Ja, könnte man so sagen."
"Und Papi ist der Bulle."
"Nee, Papi ist der Ochse, der Bulle wohnt nebenan."

Hängt ein Schild an der Kirchentür:
"Wenn Du der Sünden müde bist, tritt ein."
Darunter hat jemand mit Lippenstift geschrieben:
"Wenn nicht, rufe 0190/336336 an ! "

"Na, wie war die Party gestern ?"
"Stinklangweilig. Wenn ich meine Hose gefunden hätte, wäre ich schon früher gegangen."

Kommt ein Vertreter auf's Land und sucht eine Bleibe für die Nacht. Auf einem Bauernhof wird ihm eine Unterkunft angeboten. Allerdings fragt ihn der Bauer, ob er in der Scheune oder beim Kindl schlafen möchte. Der Vertreter entscheidet sich für die Scheune. Am nächsten Morgen erwacht er und vor ihm steht ein bildhübsches Mädchen, mit einem Teller Frühstück in der Hand und sagt:
"Guten Morgen, ich bin das Kindl vom Lande."
Darauf er:
"Und ich bin das riesengroße Rindvieh aus Gelsenkirchen."

Der Pfarrer im Religionsunterricht:
"Heute erzähle ich Euch über die Erschaffung des ersten Menschen."
Darauf der kleine Fritzl:
"Mich interessiert mehr die Erschaffung des dritten Menschen!"

Etwas unheimlich war sie ihr schon, diese riesige Latte, die fast drohend über ihr ragte. Sie hatte Zweifel, ob sie mit ihren zwei flinken Händen da überhaupt zurechtkam. Und ob ihr da nicht viel zu schnell die Puste ausging, wenn ihr die Bälle so um die Nase hüpften.
"Nun, was solls." sagte sie sich.
Schließlich hatte sie ihren Ruf als Spitzenfrau in dieser Sparte zu verteidigen. Sie würde schon eine Show abziehen. Sie mußte eben alles rausholen , was rauszuholen war. Aber ganz im Inneren war sie nicht so recht glücklich darüber, daß der Trainer der Damenfußballmannschaft gerade sie ins Tor gestellt hatte.

Ein gut gekleideter Herr betritt eine Bar und setzt sich an den Tresen. Kurz darauf kommt ein Punker mit einem bunten Irokesenschnitt. Beeindruckt starrt der Mann die Frisur an.
Meint der Punker:
"He Alter, was glotzte denn so? In der Jugend wohl nie was Verrücktes gemacht, wa?"
"Doch", erwidert der Herr, "eigentlich schon. Als ich 18 war, hab' ich im Suff mal 'nen Pfau gebumst, und nun frage ich mich, ob du mein Sohn sein könntest!"

Der 18-jährige Sohn kommt mitten in der Woche um 4 Uhr morgens nach Hause.
Der Vater hat gewartet und sagt mürrisch:
"Wo warst du so lange, ich hab mir Sorgen um Dich gemacht!"
Sohn antwortet: "Ich hab heute das erste Mal ganz tierisch Sex gehabt."
Der Vater: "Toll, mein Sohn. Setzt Dich zu mir, nimm Dir ein Bier und lass uns drüber reden".
Der Sohn: "Bier ist O.K., reden auch, aber setzen kann ich mich jetzt für 'ne Zeit nicht."

"Na, Fräulein Uschi, sind Sie mit Ihrer Stellung zufrieden?"
"Eigentlich schon, Herr Geschäftsführer, nur der Aschenbecher drückt mich stark im Rücken."

"Darf mein Mann bei der Entbindung dabei sein, Her Doktor ?"
"Gern, wir freuen uns sehr, wenn auch der Vater bei der Geburt dabei ist."
"Hmm, dann lieber nicht. Ich glaube, die beiden mögen sich nicht!"

Die Jungfrau Maria bittet Perus um einen Urlaub auf Erden. Petrus willigt ein, stellt aber die Bedingung, daß Maria ihn jeden Abend anrufen muß.
Am ersten Abend:
"Hallo, hier ist die Jungfrau Maria. Du, Petrus, ich habe mir ein hübsches Zimmer genommen und war in einer Disco - ist das schlimm ?"
"Nein, das ist nicht schlimm." meint Petrus.
Am zweiten Abend:
"Hallo, hier ist die Jungfrau Maria. Du, Petrus, ich habe einen Freund, ist das schlimm?"
"Nein, das ist nicht schlimm." meint Petrus.
Am dritten Abend:
"Hallo, hier ist Maria."

Ein alter Mann hat ein junges Mädchen geheiratet. Am Morgen nach der Hochzeitsnacht meint sie überglücklich:
"Liebling, es war wunderbar. Macht man sowas öfters ?"
"Ohja, mein Kind. Es gibt sogar Lüstlinge, die machen das zwei oder dreimal im Jahr!"

 

 

copyright