Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen




 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

Onlinewahn, die bescheuertste Seite im Netz!


 

 

 

 

   
frivole Witze
Seite 23
Ein kleines Dorf am Land. Der zuständige Bischof stattet dem Dorfpfarrer einen unangekündigten Kurzbesuch ab.
Er stellt sich vor das Haus des Pfarrers und läutet an.
Nichts passiert.
Er läutet noch einmal, diesmal etwas lauter. Nichts passiert.
Er läutet noch lauter und wieder öffnet ihm niemand.
Er beschließt, einmal um das Haus herum zu gehen. Als er an der Rückwand angekommen ist, sieht er ein Fenster.
Er schaut ins Haus und sieht den Pfarrer bei der schönsten Beschäftigung mit seiner Haushälterin.
Er stellt sich wieder vor die Kirche und läutet Sturm.
Endlich öffnet ihm der Pfarrer, im Bademantel.
Der Bischof fragt: "Na, wo waren Sie denn so lang?"
Darauf der Pfarrer: "Ich hab ein Nickerchen gemacht."
Bischof: "Ja, ja, ich hab's durchs Nensterchen gesehen."

Am Nikolaustag sitzt die Familie am Abendbrottisch.
Da sagt Fritzchen: "Habt ihr gehört? Der Nikolaus hat an alle Jungfrauen in unserer Stadt einen Brief geschickt."
Fragt seine große Schwester: "So? Was stand denn da drin?"
"Wieso", fragt Fritzchen spitz, "hast du denn keinen bekommen?"

In der Kirche zur unbefleckten Empfängnis kniet ein junges Mädchen, tief ins Gebet versunken.
"Heilige Jungfrau Maria", flüstert sie, "Du, die du empfangen hast, ohne zu sündigen, gib, dass ich sündigen kann, ohne zu empfangen."

Warum hat der Nikolaus so einen großen Sack ?
Weil er bloß einmal im Jahr kommt.

Susi zu ihrer Freundin Petra:
"Gestern abend habe ich meinen Schutzengel gebeten, mich heute Nacht vor Dummheiten zu bewahren - es ist dem kleinen Schlingel leider mal wieder nicht gelungen!"

Der in Liebesdingen nicht astreine Vertreter trifft Abreisevorbereitungen.
Seine Frau will wissen: "Liebling, wirst du mir auch treu bleiben?"
Brummt er: "Bin ich Vertreter oder Wahrsager?"

Kennen Sie den Unterschied zwischen dem Freund des Hauses und dem Hausfreund?
Der Freund des Hauses kommt, wann er will, und der Hausfreund will, wenn er kommt.

Die Hände des Gerichtsvollziehers sind im BH der vollbusigen Hausfrau zugange, die seine Zuwendungen geduldig über sich ergehen lässt.
"Na, so was", murmelt er, "dabei haben mir alle Kollegen gesagt, hier würde ich nichts finden, worauf ich die Hände legen kann."

Der Doktor wird gerufen, um das elfte Kind der Familie Frank zu holen. Er stolpert über eine Ente, die gemächlich durchs Wohnzimmer watschelt.
"Oh, eine Ente halten Sie sich auch?", sagt er zum werdenden Vater.
Da kräht Klaus, der Jüngste:
"Det is keene Ente, Onkel Doktor, det is der Storch, der hat sich bei uns die Beene abgeloofen."

Ein Elefant und eine Maus kommen zum Standesamt.
"Wir möchten das Aufgebot bestellen", sagt der Elefant.
Erstaunt fragt ihn der Standesbeamte: "Na, hören Sie mal, diese Ehe ist doch wohl etwas ungewöhnlich. Wollen Sie denn unbedingt heiraten?"
Piepst die Maus empört: "Was heißt wollen - wir müssen!"

Der sparsame junge Mann braucht eine neue Badehose und geht in ein Kaufhaus. Die dort angebotenen sind ihm aber alle zu teuer und missmutig geht er zum Ausgang. Dabei kommt er durch die Stoffabteilung und sieht ein verblüffend billiges Textil, das ihm zusagt.
"Das ist ein Restposten", klärt ihn die Verkäuferin auf, "da müssen Sie schon die ganzen acht Meter nehmen."
Da das aber immer noch billig ist, nimmt er den Stoff, schneidet einen Meter ab und näht mit großen Stichen eine Badehose. Stolz betritt er in der Badeanstalt den Sprungturm und hüpft federnd auf dem Brett hin und her. Als er springt, reißt von ihm unbemerkt die Naht und er verliert die Hose.
Prustend steigt er aus dem Wasser und sieht sich den Blicken von mehreren Damen ausgesetzt, die grinsend auf seine unbedeckte Männlichkeit starren.
"Hübsch, nicht wahr", sagt er errötend, "und davon hab' ich noch sieben Meter zu Hause."

Der Exhäftling flirtet heftig mit der hübschen Bewährungshelferin, doch die wehrt energisch ab:
"Ich will Ihnen nur helfen, auf den Pfad der Tugend zurückzufinden."
"Sie sind mir vielleicht eine", erwidert der Mann, "dabei haben Sie mir gestern noch gesagt, Sie wollen mir bei der 'Eingliederung' helfen!"

Eine junge Dame winkt in einem Vorort spät in der Nacht ein Taxi herbei und gibt dem Fahrer die Adresse an.
Der Weg ist ziemlich weit und die junge Dame schläft ein.
Leider hat der Fahrer, als er in der Straße ankommt, die Hausnummer vergessen. Als es nicht mehr anders geht, stupst er die junge Frau schließlich an der Schulter an und fragt: "Wie war die Nummer?"
Murmelt sie schlaftrunken: "..wunderbar, einfach wunderbar."

Der sehr alte Pensionsgast ist immerzu hinter dem jungen Zimmermädchen her. Als er ihr mal wieder nachstellt, wird das dem Mädchen zu viel und sie droht:
"Wenn Sie nicht endlich aufhören, dann sage ich 'ja' - und was machen Sie dann?"

Es ist schon spät abends, aber der Fußballfan sitzt noch immer voller Begeisterung vor dem Fernseher, in dem ein Fußball-Länderspiel übertragen wird. Um ihn endlich ins Bett zu locken, stellt sich die junge Ehefrau nackt vor den Bildschirm.
Fragt ihr Mann ironisch: "Glaubst du tatsächlich im Ernst, dass du mit deiner Figur gegen Brasilien antreten kannst?"

"Herr Bürgermeister, die Einwohnerzahl Ihres Dorfes bleibt seit Jahren immer die gleiche. Erfassen Sie denn die Geburten nicht?"
"Doch, doch, aber jedesmal wenn bei uns ein Kind geboren wird, verschwindet ein junger Bursche aus dem Dorf."

Petra, seit Jahren verheiratet, versorgt ihre Freundin Gaby vor deren Hochzeit mit guten Ratschlägen:
"Erstens musst du deinem neuen Ehemann von Anfang an klar machen, dass du jede Woche einen Abend mit den Mädels ausgehen willst und musst. Zweitens: Verplempere den Abend auf keinen Fall mit den Mädels."

Was ist der Unterschied zwischen Benzin und Vaseline?
Benzin scheidet die Fette...

Zwei Lesben treffen sich in der Vesperpause. Fragt die eine:
"Was hast du heute zu essen dabei?"
Darauf die andere: "Ne Gurke. Willst du was abhaben?"
"Nee nee, lass mal stecken..."

Vater kommt überraschend nach Hause und ertappt seine Tochter mit einem Vibrator. Nachdem er sie zur Rede stellt sagt sie:
"Geh Vater, ich bin so hässlich, ich bekomme doch nie einen Mann und ein bisschen Spaß muss ich doch auch haben. "
Das sieht der Vater auch ein. Wenige Wochen später kommt die Tochter früher nach Hause und erwischt Ihren Vater mit 2 Flaschen Bier und dem Vibromax im Arsch. Als die Tochter sich entrüstet, sagt der Vater:
"Ich werde doch wohl mit meinem Schwiegersohn ein Bierchen trinken dürfen."

Was ist der Unterschied zwischen Karl Moik und Bill Clinton?
- Karl: Her mit der Mundharmonika.
- Bill: Her mit dem Mund Monika!

Ein junges Mädchen ist lebensmüde und steht auf der Brüstung der Hafenbrücke, als sie ein junger Matrose anspricht:
"Tu es nicht, es gibt so vieles, wofür es sich zu leben lohnt. Ich lege morgen ab und fahre nach Amerika und wenn du willst, verstecke ich dich an Bord und bringe dir jeden Tag zu essen. Ich mache dich glücklich und du machst mich glücklich. Was hast du schon zu verlieren?"
Das Mädchen geht darauf ein. Der Matrose schmuggelt sie an Bord, bringt ihr jede Nacht Essen und treibt es wild mit ihr bis zum Morgengrauen. Nach drei Wochen wird das Mädchen vom Kapitän entdeckt und zur Rede gestellt.
"Ich hatte eine Abmachung mit einem Matrosen. Er bringt mich nach Amerika und ich schlafe dafür jede Nacht mit ihm."
Daraufhin der Kapitän: "Das glaube ich Ihnen - aber leider ist das die Fähre nach Dänemark."

Zwei kleine Jungen stehen am Zaun eines Hühnerhofes und sehen einem Hahn zu, der eifrig mit einer Henne beschäftigt ist.
Da meint der eine: "Sag mal, was macht denn der Hahn auf der Henne?"
Darauf der andere: "Das siehst du doch! Der stempelt die Eier."

Klein Erna zu ihrer Tante: "Sag mal, Tante, warum hast du eigentliche keine Kinder?"
"Weil mir der Klapperstorch keine gebracht hat."
Klein Erna: "Ja, wenn du dich auf den verlässt..."

Die Ehefrau findet ihren Mann mit einer langhaarigen Blondine im Bett.
"Nur eine Anhalterin", sagt der Ehemann, "sie war hungrig, da hab ich ihr was zu essen gemacht. Dann hab ich ihre ausgelatschten Schuhe gesehen und ihr die Sandalen geschenkt, die du seit zwölf Jahren nicht getragen hast. Auch ihr zerrissenes T-Shirt haben wir gegen eine Bluse getauscht, die du nie anziehst,
und als sie dann gehen wollte, hat sie mich gefragt, ob es noch irgendetwas gibt, was du nicht mehr brauchst...."

Bröselmeier überrascht seine Tochter mit einem jungen Mann. Schimpft Bröselmeier:
"Mann! Ich werde Sie lehren, meine Tochter zu verführen."
Lächelt die Tochter: "Zu spät, Papa, er kanns phantastisch."

Zwei Kollegen unterhalten sich über die neue hübsche Angestellte in ihrem Büro.
"Ach, die", meint der eine, "die ist doch frigide."
"Genau", bestätigt der andere, "ihr Gefrierpunkt liegt bei zweihundert Euro."

Zwei junge Frauen beobachten einen äußerst attraktiven jungen Mann.
"Sieh nur", haucht die erste, "hat er nicht ein tolles Profil?"
Die andere flüstert zurück: "...könnte aber auch bloß der Schlüsselbund sein!"

Er: "Magst du Sex?"
Sie: "Überhaupt nicht!"
Er: "Ich auch nicht - also fangen wir gleich an, dann haben wir's hinter uns!"

Bollmeier geht zur Beichte:
"Herr Pfarrer, meine Frau war übers Wochenende verreist, und da habe ich mit dem Dienstmädchen geschlafen."
"Wie oft?"
"Wie oft? Na hören Sie mal, Herr Pfarrer, ich bin hierher gekommen, um zu beichten und nicht um anzugeben!"

Zwei schon etwas reifere Schönheiten beobachten auf einer Party ein turtelndes Ehepaar.
Schließlich meint die eine: "Kein Wunder, dass er sie so verwohnt. Sie ist sexy und er ist sechzig!"

Die betagte Direktorin eines Internats geht mit vier Schülerinnen im Wald spazieren.
Plötzlich bleibt sie stehen und stellen den Mädchen eine Frage:
"Was würdet Ihr tun, wenn ich nicht bei Euch wäre und ein Mann käme, um eine von Euch zu vergewaltigen?"
"Schnell weglaufen", rufen drei Mädchen wie aus einem Munde.
"Und du?", fragt die Direktorin die kleine Maria.
"Ich würde erst mal stehenbleiben", sagt sie.
"Und dann?"
"Den Rock hochheben."
"So, so ... und dann?"
"Dem Mann die Hose runterziehen."
"Ja und dann?"
"Dann würde ich ausprobieren, wer von uns beiden schneller laufen kann..."

Es kommt zu einem Unfall zwischen zwei PKW's. In einem zwei Schwule, in dem anderen ein betrunkener Mann. Der Betrunkene will natürlich keine Polizei und da der Schaden recht gering ist, versucht er es mit 500 Euro. Die Schwulen lachen und lehnen ab. Er versucht es mit 1.000 Euro, wieder lehnen die Schwulen ab. Bei 2.000 Euro das gleiche Spiel. Da wird es dem Betrunkenen zu bunt und er meint:
"Ach leckt mich doch am Arsch!"
Darauf der eine Schwule: "Siehst Du Bert, jetzt wird er vernünftig und wir können mit ihm verhandeln!"

Zwei Jäger auf dem Hochsitz. Einer schaut durchs Fernglas und sagt zu seinem Jagdkollegen:
"Ich sehe deine Frau, sie ist nackt".
Entgegnet der Jagdkollege
"Ja, das macht sie manchmal".
Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint:
"Ich sehe deinen Nachbarn, der ist auch nackt".
Darauf sein Kollege:
"Ja, das ist uns auch schon aufgefallen, das macht der manchmal".
Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint:
"Dein Nachbar ist bei deiner Frau, beide sind nackt. Was würdest du tun, wenn die irgendetwas anfingen?"
Darauf sein Jagdkollege:
"Dann würde ich meiner Frau durch den Kopf schießen und meinem Nachbarn die Hoden abschießen".
Meint sein Jagdkollege mit dem Fernglas:
"Wenn du dich beeilst, brauchst du nur eine Kugel".

Ein Inder beim Scheidungsanwalt:
"Warum wollen Sie sich scheiden lassen?" fragt der Anwalt. Darauf der Inder:
"Ich bin ja nur ein einfacher Bauer. Aber ich weiß, wenn ich Reis pflanze, ernte ich Reis. Und wenn ich Mangobäume pflanze, dann ernte ich Mango..."
Kommen Sie doch endlich zur Sache!"
"Ich habe kleine Inder gesät - und kleine Chinesen geerntet...!"

Vater und Sohn radeln durch den Wald. Plötzlich überfährt der Kleine eine Biene.
Sagt der Vater: "Auch auf die kleinen Lebewesen musst du aufpassen. Strafe muss sein, jetzt darfst Du einen Monat lang keinen Honig mehr essen."
Sie radeln weiter. Plötzlich überfährt der Vater einen Vogel.
Sagt der Sohn: "Strafe muss sein. Sagst du es der Mutti oder soll ich es ihr sagen?"

Der Ehemann kommt nach Hause und fragt seine Frau völlig erstaunt:
"Schatzi, warum hat denn unsere Katze kein Fell mehr?"
"Aber du sagtest doch heute morgen, ich solle die Muschi rasieren!"

 

 

copyright