Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen




 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

Onlinewahn, die bescheuertste Seite im Netz!


 

Sockenland

 

   
frivole Witze
Seite 27
"Würdest Du dich dagegen wehren, mit mir zu schlafen?"
"Oh, das habe ich noch nie gemacht?"
"Was, du hast noch nie mit einem Mann geschlafen?"
"Nein, ich habe mich noch nie gewehrt."

Die flotte Tina hat ein Problem. Der Arzt untersucht sie und meint dann:
"So eindeutig kann ich es ihnen auf Anhieb nicht sagen, mein Fräulein. Denn ich weiß nicht so recht, ob Sie nur einen verdorbenen Magen haben, oder ob Sie ein Baby erwarten."
"Dann wirds wohl ein Baby sein", nickt Tina, "denn ich wüsste nicht, womit ich mir den Magen verdorben haben könnte."

Die Damen-Fußballmannschaft ist Meister geworden. Anlässlich eines Essens zu Ehren der Mannschaft steht der Bürgermeister auf und sagt:
"Ich trinke auf das schöne Geschlecht der beiden Halbkugeln."
Da erhebt sich ein anderer und sagt:
"Und ich trinke auf die beiden Halbkugeln des schönen Geschlechts."

Der Arzt fragt nach der Untersuchung die rundliche Susi:
"Was ist denn Ihr Freund von Beruf?"
"Architekt."
"Dann bestellen Sie ihm, er hat den Grundstein für ein Kinderzimmer gelegt!"

Der Familienrichter will von der Ehefrau wissen:
"Warum wollen Sie sich scheiden lassen?"
Sagt sie anklagend: "Weil mein Mann im Bett unersättlich ist. Nachts will er mindestens dreimal und vor und nach jeder Mahlzeit auch."
Der Richter wendet sich an den Ehemann:
"Was haben Sie dazu zu sagen?"
Er lächelt verlegen: "Also, wenn Sie mich so fragen - ich könnt schon wieder!"

"Hallo Gaby, warum machst du so komische Trippelschritte?"
"Ach, weißt du, Lilo, ich fahre doch morgen nach Sylt und mache FKK-Urlaub, und damit ich schöner bin, habe ich mir ein paar Lockenwickler eingedreht."

"Gestern Abend war ich bei diesem Typen in der Wohnung", erzählt Karin ihrer beste Freundin, "und der hat ganz selbstverständlich angenommen, ich würde die Nacht mit ihm verbringen."
"So ein eingebildeter Kerl!"
"Ja, stell dir vor, ich war so wütend, dass ich mich wieder angezogen habe und nach Hause gegangen bin!"

Urlaubsnachmittag am Seeufer. Eines der Bikinimädchen hat es sich auf einem Haufen Piniennadeln bequem gemacht. Ein besonders scharfes Exemplar bohrt sich durch das Höschen ausgerechnet dahin, wo es absolut fehl am Platz ist. Die schmerzgepeinigte junge Dame wird in aller Eile zum Sanitäter gebracht, der sich der Sache annehmen soll.
Aber der Kerl hat seinen sadistischen Tag.
"Tut mir leid, Mädchen, das dauert noch 'ne Weile. Ist Behördensache."
"Behörden...?", wimmert das Mädchen.
"Umweltschutz", grinst der Sani. "Ich muss erst mal einen ellenlangen Fragebogen ausfüllen, ehe ich das kleinste Stück Holz aus einer Naherholungszone entferne."

Der Chef zu einem Mitarbeiter:
"Ich bezahle meine Leute nach ihrem Wissen. Warum sollte ich ausgerechnet Ihnen eine Gehaltserhöhung geben?"
"Weil ich weiß, dass Sie nach Feierabend ihre Sekretärin vernaschen."

Sie liegen nebeneinander im Bett, und er fragt:
"Woran denkst du?"
"An das gleiche wie du", haucht sie zurück.
"Prima, dann mach mir auch eins. Aber bitte mit Schinken."

Was heißt Prostituierte auf Italienisch?
- Nutella.

Die hübsche Ilona mit der aufregenden Figur hat sich auf die Anzeige 'Sekretärin dringend benötigt' beworben. Sie bekommt den Job.
Am Abend des ersten Arbeitstages tritt der Chef unerwartet von hinten an sie heran und greift ihr in die Bluse.
"Wie ich sehe", sagt Ilona, "war die Anzeige kein bisschen übertrieben!"

Er kommt abends nach Hause, da rennt ihm sein kleiner Sohn Fritz entgegen:
"Papi, Papi, Mutti ist heute fast gestorben!"
Er: "Wie meinst du denn das?"
Fritz: "Na, sie lag auf dem Boden und schrie: Oh Gott, ich komme! Oh Gott, ich komme! Aber zum Glück lag der Briefträger auf ihr und hat sie festgehalten...!"

Er hat zwei attraktive Freundinnen und möchte heiraten, weiß aber nicht, für welche er sich entscheiden soll. Er geht zu seinem Vater und bittet um Rat.
Der alte Herr fragt nach dem Beruf der Freundinnen und der Sohn erzählt:
"Die eine ist Lehrerin - die andere Arzthelferin."
"Ich würde die Lehrerin heiraten", rät der Vater.
Als der Sohn nach dem Grund fragt, meint der Vater:
"Die Arzthelferin sagt immer 'Der nächste bitte', die Lehrerin aber: 'Nun wiederholen wir das Ganze noch einmal, aber schön langsam."

Peter will in der Hochzeitsnacht besonders zärtlich sein.
"Liebling, ich möchte dich da küssen, wo dich noch nie ein Mann geküsst hat."
"Wenn es sein muss", entgegnet das Herzchen, "aber ich bin so schrecklich kitzlig an den Fußsohlen."

Die Studentin zu ihrem Vermieter:
"Ich brauche noch zwölf Schlüssel zu meinem Appartement."
Der Vermieter:
"Soll ich nicht besser gleich eine Drehtür einbauen lassen?"

Ein Schwuler stirbt und kommt in dem Himmel. Petrus hat große Bedenken, ob er ihn reinlassen soll, denkt sich aber, ein Versuch kann nicht schaden. Sie gehen in Richtung der entsprechenden Wolke. Unterwegs fällt Petrus der Schlüssel runter. Er bückt sich, um den Schlüssel aufzuheben und schon hängt ihm der Schwule am Arsch und vernascht ihn. Danach richtet Petrus sich auf und sagt:
"Wenn das noch ein mal vorkommt, musst du den Himmel verlassen und kommst in die Hölle!"
Während sie weitergehen, fällt Petrus wieder der Schlüssel runter, er bückt sich, und der Schwule kann sich nicht beherrschen und knallt ihn gleich noch mal. Daraufhin wird er in die Hölle geschickt. Zwei bis drei Wochen später wird es kalt im Himmel. Es schneit und ist richtig ungemütlich. Gott ruft Jesus zu sich und sagt:
"Es ist so kalt, als wenn die in der Hölle nicht mehr heizen würden! Geh hin mein Sohn und sie nach was da los ist!" Jesus geht in die Hölle. Dort ist alles dunkel und kalt. In einer Ecke sitzt der Teufel und friert vor sich hin. Jesus sagt:
"Was ist hier los, warum heizt ihr nicht, ich sehe genau, dass ihr noch genug Holz habt!"
Darauf der Teufel: - "Dann bück du dich doch und heb einen Scheit auf!"

Ein Mann kommt abends aus dem Bad und will sich zu seiner Frau ins Bett legen. Als er sieht das die Frau wie immer breitbeinig im Bett liegt sagt er:
"Irgendwann wird dir noch mal die Gebärmutter herausfallen, wenn du so weiter machst."
Darauf seine Frau: "Das gibt es doch gar nicht, das ist unmöglich."
Genervt legt sich der Mann ins Bett und schläft auch gleich ein. Am nächsten Tag trifft er auf dem Weg zur Arbeit einen Freund von sich, der Metzger ist. Er erzählt ihm die ganze Geschichte und der Metzger hat auch gleich eine Idee:
"Horche mal zu", sagt er, "heute Abend, wenn deine Frau wieder so daliegt, legst du ihr eine frische Leber vom Schwein zwischen die Beine und spritzt noch ein bisschen Blut zwischenrein."
Der Mann willigt ein und kommt mit um sich die Sachen abzuholen. Tatsächlich macht er am Abend alles was ihm sein Freund gesagt hat. Am nächsten Morgen steht er auf und geht wie gewohnt zur Arbeit. Als er heimkommt steht seine Frau kreidebleich vor ihm. Er fragt:
"Du bist so blass, was ist denn mit dir passiert?"
Sie antwortet: "Stell dir vor: Heute Nacht ist mir tatsächlich die Gebärmutter herausgefallen, es war grässlich! Aber vor allem war es eine Höllenarbeit, das Ding wieder reinzukriegen!"

Der Lord führt eine Gruppe Touristen durch sein Schloss. Einer der Touristen hat eine außergewöhnliche Ähnlichkeit mit dem Lord.
"War Ihre Mutter vielleicht mal Stubenmädchen bei uns?" fragt der Adlige herablassend.
"Nein", erwidert der Besucher, "aber mein Vater hat vorübergehend als Gärtner im Schloss gearbeitet."

Das frisch getraute Ehepaar stürmt ins Hotel, um die Flitterwochen zu beginnen.
"Welches Zimmer darf's denn sein?", fragt der Herr an der Rezeption, "mit Seeblick, mit Dusche oder Bad, mit Fernsehen?"
"Ach, ganz egal", meint der junge Mann, "gegen Sie uns ein Bett mit irgendeinem Zimmer drum herum."

Die Hieslbäuerin fragt die Kuhmagd:
"Warum brüllt denn die Liesl heute schon den ganzen Tag?"
"Weil sie stiert, sie möchte zum Bullen."
"So ein dummes Luder", meint die Bäuerin, "da müsste ich ja das ganze Jahr brüllen."

Reeperbahn. In einem Toreingang nahe der Davidswache steht nachts ein Mädchen, Rock hoch, Höschen auf Halbmast und futtert hingebungsvoll Pommes Frites.
Kommt ein Polizist vorbei und fragt erstaunt:
"Was machen Sie denn hier?"
Schaut sich das Mädchen um und flötet:
"Oh, ist er schon weg?"

Wie heißt der Sexminister von Holland?
- Fick van hinten!

Auf einem Bauernhof gab es viele Welpen. Da meinte der Bauer, sie müssen nun unbedingt etwas tun, wenn die Hündin läufig ist. Ein Tipp, den er bekommen hat war, die Hündin mit Benzin einzureiben. Als die Hündin dann läufig ist, wird sie mit Benzin eingerieben. Als Vater gerade dabei ist, kommt der 5-jährige Sohn vorbei und
fragt, was er denn da mache. Da sagte sein Vater zu ihm:
"Ich tanke die Hündin, damit sie schneller ist, wenn der Nachbarsrüde hinter ihr her rennt. "
Kurze Zeit später kommt der Sohn zu seinem Vater und meint:
"Vater, du solltest die Hündin wieder tanken, der Nachbarshund schiebt sie gerade zum Hof rein."

Die kleine Tochter des Arztes stellt sich immer als 'Kind von Doktor Meier' vor.
Meint die Mutter: "Sag das doch nicht immer, das klingt so protzig."
Eines Tages fragt eine flüchtige Bekannte:
"Sag mal, bist du nicht das Kind von Dr. Meier?"
"Das habe ich auch immer geglaubt, aber Mami sagt nein!"

Die Schüler müssen einen Aufsatz schreiben, mit wenigen Worten eine schöne Geschichte umschreiben.
Peters Aufsatz lautet schlicht und einfach: "Ausgeblieben"
Der Lehrer kann's nicht fassen: "Wo ist denn da die Geschichte?"
Da muss auch Peter passen.
"Weiß ich auch nicht - aber als gestern Abend unser Dienstmädchen zu Vati sagte 'Ausgeblieben', da hat er gesagt: 'eine schöne Geschichte'."

Ein Landmaschinenvertreter schreibt einer Bauerntochter glühende Liebesbriefe.
Das Mädchen heißt Reserl, aber die Briefe beginnen immer mit den Worten: "Meine liebste Malve...." .
Niemand von der Familie weiß, was das zu bedeuten hat, bis der Bauer in einem alten Kalender liest:
"Malve - gut an Zäunen und hinter Scheunen, nicht so gut in Beeten...!"

Der Tierforscher nimmt auf der Heimreise per Schiff einen Gorilla mit nach Europa.
Eines Nachts wacht er auf - das Tier ist weg.
Da hört er aus der Nachbarkabine eine weibliche Stimme:
"Wenn Sie ein Kavalier wären, würden Sie Ihren Pelzmantel ausziehen."

Auf der Party sagt Peter zu seinem Freund Hannes:
"Junge, du bist ja heute mal wieder ganz schön besoffen."
"Wie kommst du da denn drauf - hicks?"
"Weil du vorhin deine eigene Alte in die Möpse gekniffen hast!"

Peter sitzt mit Gisela im wilden Clinch vor dem Fernsehapparat.
Auf einmal erscheint auf dem Bildschirm der Schriftzug: "Kurze Unterbrechung."
Japst sie: "Mach bloß weiter und lass dir von den Fernsehheinis keine Vorschriften machen!"

Der Scheidungsrichter sagt:
"Frau Meiersberg, Sie werden schuldig geschieden. Ihre vier Kinder werden dem Vater zugesprochen."
Schimpft sie:
"Das ist ungerecht. Sie können doch meine Kleinen nicht vier wildfremden Männern überlassen!"

Sitzt eine Raupe auf einem Ast und sieht ein frisches, grünes Blättchen.
"Wenn ich über den Ast zum Blättchen krieche und es fresse, habe ich mein Mittagessen.", denkt sich die Raupe und macht sich auf den Weg.
Weiter oben auf dem Baum sitzt ein Vogel. Er sieht die Raupe, sieht das Blättchen und denkt sich:
"Wenn die Raupe zum Blättchen kriecht und es frisst, mache ich einen Sturzflug und habe mein Mittagessen."
Auf dem Dach sitzt eine Katze. Sie sieht den Vogel, sieht die Raupe und sieht das Blättchen.
"Wenn die Raupe das Blättchen frisst macht der Vogel einen Sturzflug und frisst die Raupe, ich mache einen riesen Sprung und habe mein Mittagessen", malt sich die Katze aus.
Also kriecht die Raupe zum Blättchen und frisst es. Sofort macht der Vogel einen Sturzflug und frisst die Raupe, die Katze macht einen riesen Sprung - und landet in der Pfütze. Und die Moral von der Geschichte?
Je länger das Vorspiel desto feuchter die Muschi....

Frau Meier besucht den Frauenarzt.
Als sie sich frei gemacht hat, stutzt der Arzt:
"Ihre linke Brust ist wesentlich größer als die rechte. Dem müssen wir nachgehen".
Frau Meier meint errötend: "Kann das damit zusammenhängen, dass mein Mann die linke Brust beim Einschlafen immer in die Hand nimmt?"
Arzt: "Das kann ich mir nicht vorstellen".
"Na ja", erklärt Frau Meier, "wir haben getrennte Schlafzimmer".

Die hübsche Susanne macht Urlaub an der Riviera. Für zwei Wochen mietet sie von einem glutäugigen Italiener einen Bungalow.
"Hier sind zwei Schlüssel für das Häuschen", sagt er und wendet sich zum Gehen.
"Moment", sagt sie und reicht ihm augenzwinkernd einen der Schlüssel zurück. "Hier ist die Miete."

Susi kommt wieder einmal mitten in der Nacht nach Hause.
Die Mutter liegt schon auf der Lauer und als Susi durch den Hausflur schleicht, schreit sie:
"Du verdorbenes Geschöpf, weißt du, wo ich in deinem Alter war?"
"Ja, Mami, im Heim für ledige Mütter!"

Der Polizist sagt im Park zu dem erwischten Paar.
"Sie zahlen eine Geldbuße. Der Herr zwanzig und die Dame hundert Euro."
"Warum soll denn meine Braut viel mehr bezahlen?"
"Weil ich sie in dieser Woche schon das vierte mal erwische."

 

 

copyright