Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen



Onlinewahn, die bescheuertste Seite im Netz!

 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 


 

Sockenland

 

   
frivole Witze
Seite 30
Alfons überrascht seine Freundin mit einem Strauß Rosen.
Wie verzaubert schlüpft sie aus dem Kleid, wirbelt ihren Slip durch die Luft und sinkt in aufreizender Pose auf die Couch.
"Das ist für die wunderschönen Blumen", streichelt sie sich kokett.
"Was denn, was denn?", nörgelt Alfons. "Es wird sich doch noch irgendwo eine Vase auftreiben lassen."

Feuer im Bordell. Ein Nackter stürzt aus den Flammen auf einen Feuerwehrmann zu:
"Wenn Sie eine kleine , dicke Rothaarige sehen, geben Sie mir Bescheid? Ich habe nämlich schon bezahlt."

Eine Frau zu ihrer Nachbarin:
"Kaufen Sie sich mal Gardinen, man sieht ja, wie Sie mit Ihrem Mann knutschen."
Meint die Angesprochene: "Kaufen Sie sich mal 'ne Brille. Es war nicht mein, sondern Ihr Mann."

Familienspaziergang Sonntag Nachmittag in Wald. Auf einmal sind Sohn und Schwiegertochter verschwunden.
Mutter: "Was machen die bloß?"
Vater: "Nachkommen..."

Ein älterer Patient erfährt beim Internisten zu seinem Schrecken, dass er einen Schrittmacher braucht. Er ist völlig durcheinander und stammelt: "Werde ich hinterher noch - Sie wissen schon...?"
"Natürlich", beruhigt ihn der Arzt. "Sie werden auch weiterhin Ihre Frau befriedigen können."
"Das ist ja wunderbar", ruft da der Patient erfreut aus, "das ist mir nämlich bisher noch nie gelungen."

Endlich ist der Tunnel zu Ende. Ein Aufatmen geht durch das Zugabteil, in dem eine Frau mit drei Männern sitzt.
"Der war aber lang, was Fräulein?", meint der ältere Herr gegenüber.
"Das kann man wohl sagen", errötet sie. "War das Ihrer?"

Während der Kaffeepause ertappt der Chef seine Sekretärin und einen Assistenten beim hastigen Liebesgetümmel im Archiv.
"Was soll denn das heißen?", knurrt er die beiden wütend an.
"Ja, also", stottert die zerzauste Kleine, während sie verlegen nach ihren Sachen angelt, "wir machen uns beide nicht viel aus Kaffee...."

Zwei Frauen stehen vor dem offenen Grab ihrer Freundin, die dreizehnmal verheiratet war.
"Jetzt sind sie endlich zusammen", seufzt die eine.
"Welchen von ihren verstorbenen Männern meinst du denn?"
"Keinen", folgt die Antwort. "Ich meinte ihre Beine..."

Vorwurfsvoll sagt sie zu ihrem Freund:
"Den ganzen Tag redest du nur von Fußball. Gibt es für dich kein anderes Thema?"
"Na gut, reden wir über Sex. Hast du gewusst, dass sich unser Nationaltrainer noch ein Kind wünscht?"

"Was wollen Sie?", flüstert die dunkle Gestalt in Bangkok dem Herrn mit dem Diplomatenköfferchen zu. "Kleine hübsche Mädchen, ganz jung? Ich habe Adresse, führe überall hin."
"Also dann führen Sie mich zum deutschen Botschafter!"
"Oh, das sehr schwierig, sehr teuer, aber möglich ist alles...."

Aus einem luxuriösen Restaurant tritt eine üppige Blondine im Pelzmantel und wird sofort von einem Tierschützer beschimpft:
"Wissen Sie eigentlich, wie viele arme Tiere für diesen Mantel sterben mussten?"
Darauf die Blondine: "Wissen Sie eigentlich, wie viele reiche Tiere ich vögeln musste, um diesen Mantel zu bezahlen?"

Schweine unter sich.
"Warum hast du ihm nicht guten Tag gesagt?", fragt das eine rosa Schweinchen, als der Eber vorbeigegangen ist.
"Ich den grüßen? Nee, der hat mich letzte Nacht elendig zur Sau gemacht."

"Also, die in Rom, das sind noch Männer!", schwärmt die Blondine von ihrer Italienreise. "Allein wie die Auto fahren. Jedem Mädchen werfen sie Kusshände zu , und mit der anderen Hand geben sie noch Verkehrszeichen."
"Aber womit, um Gottes willen, steuern sie denn?"
"Ich sagte es doch: Das sind noch wahre Männer."

Die junge hübsche Dame erkundigt sich an der Hotelrezeption:
"Ist mein Mann schon eingetroffen?"
"Dürfte ich um den werten Namen bitten."
"Bollmann oder Bellmann oder so ähnlich."

Der Vater schimpft, als er die Lokalzeitung liest: "Das ist wirklich eine Frechheit. Die Presse berichtet über die Geburt unseres vierzehnten Kindes."
Seine Frau beruhigt ihn: "Aber lass doch, das ist doch ganz normal."
"Ja, aber nicht im Sportteil."

Fährt ein junger Taxichauffeur seine letzte Fuhre durch die Nacht, plötzlich fällt dem weiblichen Fahrgast beim Taxameterstand von 24,80 Euro plötzlich ein, kein Geld dabei zu haben. Allerdings handelt es sich um eine ziemlich alte Dame auf dem Rücksitz.
"Wir werden uns schon einig werden, junger Mann", haucht sie verführerisch.
Er dreht sich nach ihr um, da schlägt ihr Pelzmantel auf, gibt ihre Nacktheit preis.
Kokett spreizt sie die Beine und fährt sich mit beiden Händen einladend die Schenkel hoch.
Knurrt er: "Hätten Sie´s nicht bisschen kleiner, gnädige Frau?"

Wie war der Urlaub auf dem Bauernhof?
Herrlich ruhig. Selbst im Heu sagte der Bauer nur das Nötigste.

Beim Rodeo in Texas schlägt Jimmy alle Rekorde.
"Wo haben Sie das bloß gelernt?" wird er von den Reportern gefragt.
Jimmy zuckt die Schultern. "Meine Frau hat seit vierzehn Jahren Schluckauf."

Ein Handlungsreisender leidet beim Autofahren unter ständigen Kreuzschmerzen.
Der Doktor rät ihm, häufige Pausen einzulegen und Liegestütze zu machen.
Der Mann macht das ein paar mal, aber als die anderen Autofahrer grinsend zuschauen, sucht er schließlich einen verschwiegenen Rastplatz auf. Dort beobachtet ihn ein Amerikaner.
Nach einer Weile geht er zu dem Mann, tippt ihm auf die Schulter und sagt:
"Hey Boy, Frollein nix mehr da."

"Ist dein Mann liebevoll und fürsorglich?"
"Ohhh ja, jeden Monat setzt er neue Batterien in meinen Vibrator ein."

Was haben eine Spielzeugeisenbahn und ein Frauenbusen gemeinsam?
Beides ist ursprünglich für die Kinder gedacht, aber die Väter spielen damit!

Am Strand hat es sich eine junge hellblonde Dame bequem gemacht und sich, nur mit einem Bademantel bekleidet, in die Sonne gelegt. Ein junger Mann kommt vorüber. Ein Windstoß schlägt ihren Bademantel auf und enthüllt alles.
Der Herr mustert den Vorgang und grinst. Empört schreit sie: "Mein Herr, Sie sind kein Gentlemen."
"Und Sie keine Blondine", sagt er.

Herbert schiebt die schönste Frau des Abends übers Parkett, seine Blicke tief in ihr üppiges Dekolleté vergraben.. Nach einer Weile murrt sie auf, holt die rechte Brust heraus und fragt:
"Was ist, ist die platt?"
Er versteht nicht.
"Und die vielleicht?" Auch die linke Brust lässt sie aus dem Ausschnitt schwappen.
"Nein", sagt Herbert mit hochrotem Kopf.
"Na bitte, dann können Sie ja wohl endlich Ihren Wagenheber wieder einziehen!"

Internationales Pfadfindertreffen bei Paris. Einige der Halbwüchsigen kneifen abends aus dem Lager aus und nehmen auch den kleinen Henry mit. Der Gruppenleiter sucht die Ausreißer und findet sie in einer Stripteaseshow, die schon recht fortgeschritten ist. Henry sitzt am Tisch und weint. Der Gruppenleiter fragt ihn: "Warum weinst du denn?"
"Meine Mutter hat mir gesagt, wenn ich nackte Frauen ansehe, werde ich zur Statue erstarren. Und es fängt schon an!"

Schon den ganzen Abend löchert der einzige Gast die Kellnerin im Dorfgasthof vergebens - keine Verabredung.
Schließlich unternimmt er einen letzten Versuch.
"Sie sind das aufregendste Mädchen, das mir je begegnet ist. Ich hätte gern ein persönliches Souvenir von Ihnen."
"Wenn's weiter nichts ist", sagt die junge Kellnerin und verschwindet in der Küche. Kurz darauf kehrt sie mit einer Papiertüte und einer Rolle Tesafilm zurück. Sie baut sich vor dem aufdringlichen Gast auf, pustet in die Tüte und klebt sie mit Tesafilm zu.
"So, jetzt haben Sie was ganz Persönliches - ich habe Ihnen einen geblasen und zwar zum mitnehmen!"

Warum feuerte der Samenbank-Direktor seine schwangere Laborantin?
Weil sie den besten Tropfen unterschlagen hat.

Fragt der Beamte auf dem Standesamt die junge Mutter:
"Warum wollen Sie Ihr Kind denn unbedingt KOLIBRI nennen?"
"Weil ich nicht genau weiß, ob es vom Kohlenhändler, vom Lichtableser oder vom Briefträger ist!"

In der Wüste werden ein Deutscher und ein Österreicher von einem Eingeborenenvolk gefangen genommen.
"Wenn Ihr überleben wollt", so der Häuptling, "müsst Ihr mir innerhalb einer Stunde in dieser gottverlassenen Einöde jeder mindestens 10 Früchte auftreiben!"
Bereits nach einer halben Stunde kommt der Deutsche mit 10 Datteln zurück.
Der Häuptling ist zufrieden und meint:
"Wenn du diese Datteln jetzt noch ohne Wimpernzucken in deinen Arsch hineinschiebst, bist du frei!"
Da beginnt der Deutsche zu grinsen.
"Was grinst du so?"
"Ich dachte nur an den Österreicher, den hab ich nämlich gerade mit ein paar Kokosnüssen gesehen!"

Zwei leichte Mädchen unterhalten sich:
"Warum hast du eigentlich dein schönes Armband nicht um?"
"Ach, weißt du, in meiner Freizeit kann ich einfach keine Glieder mehr sehen!"

Brigitte lächelt nervös:
"Drück doch, drück doch, drück doch!"
Darauf ihr Freund Peter:
"Geht nicht, dein Nachthemd ist im Weg!"
"So drück doch, drück doch!"
"Ich drücke ja, aber dein Nachthemd ist im Weg!"
Nach dem fünften Versuch klappt es. Peter erleichtert:
"Gott sei dank, der Koffer ist zu!"

Ein Mann kommt zum Arzt. Nach einer gründlichen Untersuchung betrachtet der Doktor seinen Patienten etwas sorgenvoll.
"Ja, mein Lieber, das Herz, das Herz! Um es bildhafter auszudrücken, der Motor lässt zu wünschen übrig."
Missmutig schaut ihn der Mann an.
"Wissen Sie, Herr Doktor, mit dem Motor bin ich eigentlich ganz zufrieden, aber die Stoßstange müsste ausgewechselt werden."

"Mein Vater ist Portier in einem Puff.", hat Fritzchen in einem Schulaufsatz geschrieben.
Die Lehrerin ist entsetzt:
"Aber dein Vater ist doch Politiker! Warum hast du denn das nicht geschrieben?"
Fritzchen kleinlaut:
"Das weiß ich, aber ich habe mich doch so geschämt..."

"Mein neuer Freund will mich platonisch lieben" erzählt Susi ihrer Freundin.
"Platonisch? Wie geht denn das?"
"Keine Ahnung. Aber ich habe mich für alle Fälle überall gewaschen."

Triumphierend kommt Holger aus dem Büro, eine Flasche Champagner unter dem Arm.
"Meine Siegesprämie", erklärt er ganz stolz. "Tja, mein Schatz, ich habe von allen den Größten."
"Spinnst du?", schreit ihn seine Frau an. "Du hast ihn doch nicht etwa rumgezeigt."
"Keine Bange, nur soviel, dass ich gewinnen konnte."

Könnten Sie diesen Minirock noch etwas kürzer machen?" fragt die junge Frau den Schneider.
"Gern, aber vorher müssten Sie zum Elektriker."
"Was soll ich denn da?"
"Ihre Steckdose eine Handbreit höher legen lassen."

Es sagt die Bewerberin zum Personalchef:
"Ich habe zwei Jahre Handelsschule, drei Semester Dolmetscherschule, eine durchsichtige Bluse und keinen Slip an."

Sagt er zu ihr: "Lass uns in den Wald gehen."
Sagt sie: "Ich kenn dich doch, du Fernsehnarr. Ich weiß schon, was du willst. Erst suchst du den Platz an der Sonne, dann folgt ein Spiel ohne Grenzen, und dann kommt der goldene Schuss - und ich sitze da mit der Aktion Sorgenkind!"

Die Patientin zum Arzt:
"Ich verspüre am ganzen Körper einen brennenden Juckreiz!"
Nach einer eingehenden Untersuchung meint der Arzt:
"Sie haben Reizwäsche an, daher muss es wohl kommen!"

Die beiden Aufreißer beim Informationsaustausch.
"Mensch, Uwe", verrät der eine, "in der zehnten Mädchenklasse haben sie dieses Jahr doppelt so viele Jungfrauen wie voriges Jahr!"
"Ja, ja, ich weiß", bestätigt der andere, "ich habe schon mit beiden gesprochen...."

Zwei Hochzeitspärchen auf Ibiza. Gemeinsames Hotel, Zimmer nebeneinander, gemeinsamer Balkon.
Beide Ehemänner kommen nach durchstandener Hochzeitsnacht frühmorgens auf den Balkon. Der eine dehnt und streckt und reckt sich und blickt zu seinem Nachbarn. Der dehnt und streckt und reckt sich ebenfalls und knurrt dann:
"Na wie war's bei Ihnen?"
"Toll, und wie war's bei Ihnen?"
"Super, und wie geht es Ihrer Frau?"
"Ich denke gut, sie liegt um Bett und raucht. Und wie geht es Ihrer Frau?"
"Nicht ganz so schlimm, sie ist nur ein wenig wund!"

Der Lehrer: "Wieviel ist drei mal sechs?"
Hans: "Bei mir achtzehn, aber mein Papa sagt immer zu meiner Mama, dreimal sechs wäre zuviel...!"

Zwei Kannibalen unterhalten sich. Sagt der eine:
"Die Domina von letzter Woche schmeckte aber streng ..."

"Herr Doktor, alle sagen ich sei nymphoman"
"Ja, liebe Frau, bevor ich eine Diagnose stelle, müssen Sie aber bitte Ihre Hand aus meiner Hose nehmen".

 

 

copyright