Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen




Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 


 

Sockenland

 

 

 

   
frivole Witze
Seite 36
Eva wählt den Notruf.
"Ist dort die Polizei? Bitte schicken Sie mir sofort einen Sprengmeister."
"Warum?"
"In meinem Bett liegt ein Blindgänger!"

In einem Zweifamilienhaus wohnt im 1. Stock ein Arbeiter, jung, gesund, 3 Jahre verheiratet, 4 Kinder.
Unten im Erdgeschoss wohnt ein Beamter, ebenfalls 3 Jahre verheiratet, aber bislang noch ohne Nachwuchs, was ihn sehr wurmt.
Deshalb passt er eines Tages den Nachbar ab, wie dieser von der Arbeit kommt, und sucht bei ihm Rat.
"Hör mal, was soll ich bloß machen? Ich bin schon so lange verheiratet, aber wir kriegen keinen Nachwuchs, und bei Euch... ! 3 Jahre, 4 Kinder! Kannst du mir nicht mal nen Tipp geben?"
"Das ist ganz einfach. Du brauchst bloß ein Stück Seife und einen Besen."
"Ein Stück Seife und einen Besen, und dann?"
"Wenn du morgen abend nach Haus kommst, nimmst du das Stück Seife, bringst deine Frau in Bad und wäschst sie von Kopf bis Fuß sauber."
"Von Kopf bis Fuß. OK, und dann?"
"Und dann nimmst du den Besen und klopfst unter die Decke, dann komm ich gleich runter..."

Ein Arzt untersucht einen Stotterer und stellt fest, dass das Stottern von einem viel zu großen Schniedelwutz kommt.
Der Stotterer willigt einer Operation (Länge halbieren) ein. Nach drei Wochen kommt er wieder zu dem Arzt. Ex-Stotterer:
"Also, das mit dem Stottern ist ja geheilt. Aber meine Frau fühlt sich nicht mehr befriedigt. Machen Sie bitte die Operation rückgängig!"
Arzt: "Gegegegeschgeschenkt iiist gegegeschenkt."

Im Kloster sind die Nonnen beim Duschen. Schwester Berta klopft mit der rechten flachen Hand immer und immer wieder an die rechte Hüfte.
"Schwester Berta, was machst du denn da?", fragt Schwester Susi.
"Psst", sagt Schwester Berta, "gestern war Bruder Klaus bei mir, er hat so ein langes Ding rein gesteckt, es war herrlich, aber rausgenommen hat er nur noch ein soooo kleines Ding: Da muss doch noch was drin sein!!!"

Der Pfarrer spricht eine Asphaltschwalbe an:
"Vergiss nicht, dass jede Sünde hinterher teuer bezahlt werden muss."
"Quatsch nicht, Opa, bei mir wird vorher bezahlt!"

Anwalt: "Warum wollen Sie sich denn scheiden lassen, Frau Kaluppke?"
Sie: "Ich halte es einfach nicht mehr aus. Jeden Abend bringt mein Mann Arbeit mit nach Hause."
Anwalt: "Aber das ist doch kein Scheidungsgrund, das mach ich z.B. auch."
Sie: "Ja, aber mein Mann ist kein Anwalt, sondern Callboy."

Laue Nacht in Ostfriesland, ein Polizist auf Streife hört verdächtige Geräusche im Gebüsch.
"Wer ist da?"
"Ich."
"Was machen Sie da?"
"Bumsen."
"Das kostet Sie zehn Euro."
"Anna, gib mir mal die Brieftasche."
"Was, Sie sind zu zweit? Dann bekomme ich 20 Euro!"

Fragt der Frauenarzt:
"Möchten Sie, dass Ihr Mann bei der Geburt anwesend ist?"
"Nicht nötig, er war ja auch bei der Zeugung nicht dabei!"

Ein Mann soll operiert werden, weil sein Schniedelwutz bis auf die Erde hängt.
Der Chirurg ist sich nicht schlüssig, ob er das Glied vorne, in der Mitte oder hinten verkürzen soll. Schließlich zieht er die Oberschwester zu Rate.
Diese überlegt und meint dann:
"Also, wenn Sie mich fragen - ich würde ihm die Beine verlängern...!"

Ein Mann macht Ferien auf dem Bauernhof. Eines Morgens sieht er zufällig, wie der Knecht auf den Hof kommt, der Bäuerin untern Rock langt, sich dann auf den Traktor setzt und davonfährt.
Am nächsten Morgen liegt der Feriengast wieder auf der Lauer und - sieh da! - das gleiche Spielchen. So geht das jeden Morgen.
Am Tag seiner Abreise beschließt der Mann, den Bauern über die Seitensprünge seiner Frau aufzuklären.
"Bauer, deine Frau geht fremd!"
"Wie kommen Sie denn darauf?"
"Na - der Knecht langt ihr jeden Morgen untern Rock, bevor er mit dem Traktor auf'n Acker fährt!"
"Ach - wissen Sie", lacht der Bauer, "meine Frau hat ein Holzbein und an dem hängt der Traktorschlüssel."

Ein Mann nahm ein Mädchen zu ihrem ersten Rendezvous mit.
Es wurde Mitternacht und sie fuhren zu einer einsamen Stelle und parkten da.
"Meine Mutter hat mir eingeschärft, zu allem Nein zu sagen.", sagte sie.
"Kein Problem," sagte er, "macht es dir was aus, wenn ich meinen Arm um dich lege?"
"AaaaHH....Nein", erwiderte sie.
"Macht es dir was aus, wenn ich meine Hand auf deinen Schenkel lege?", sagte er darauf.
"N-n-nnein," stotterte sie.
"Weißt du," sagte er, "wenn du dich an die Anweisungen deiner Mutter hältst, werden wir einen Riesenspaß zusammen haben."

Treffen sich drei Männer, sagt der erste:
"Ich glaube, meine Frau hat mit einem Klempner geschlafen."
"Wie kommst du denn darauf?"
"Unter dem Nachttisch lag Klempnerwerkzeug."
Sagt der zweite: "Ich glaube, meine Frau hat mit einem Maler geschlafen. Unter meinem Nachttisch lag ein Pinsel."
Sagt der Dritte: "Ich glaube, meine Frau hat mit einem Pferd geschlafen."
"Wieso denn das?"
"Unter meinem Nachttisch lag ein Jockey..."

Der Pfarrer eines kleinen Dorfes geht zum Arzt, weil ihm seit einiger Zeit nicht so gut ist.
Dieser untersucht ihn und stellt fest, dass der Pfarrer unter einer Geschlechtskrankheit leidet.
Der Pastor ist tief bestürzt und fragt den Arzt was man jetzt machen könne.
Darauf beruhigt ihn der Arzt und meint, er verschreibe ihm jetzt ein Mittel.
Wenn er das nehme, wäre alles schnell wieder in Ordnung.
Und damit es nicht so auffallen würde, was er dem Pastor verschreibe, würde er notieren dass es ein Mittel gegen zu fettes Essen sei.
Der Pastor verlässt glücklich die Praxis und geht in die Apotheke, um das Rezept einzulösen.
Der Apotheker kehrt kurz darauf mit dem Medikament wieder zurück und legt noch ein Päckchen Kondome obenauf.
Darauf fragt der Pastor ganz entsetzt, was denn das solle.
Da lächelt ihn der Apotheker an und meint:
"Wenn Sie das nächste mal wieder fett essen, dann ziehen sie das einfach über den Löffel!"

Ein Gynäkologe will auf KFZ-Mechaniker umschulen. Bei der Prüfung kann man 100 Punkte bekommen, er hat aber 200.
Er fragt den Prüfer, warum. Da sagt der:
"Du hast den Motor richtig auseinandergenommen, das gibt 50 Punkte. Du hast ihn richtig wieder zusammengebaut, das gibt noch mal 50 Punkte. Aber du bekommst noch 100 Extra-Punkte, weil du das alles durch den Auspuff gemacht hast."

Sie liegen auf der Couch:
"So ein Partnertausch ist wirklich nicht ganz ohne."
"Ja, aber ich wüsste schon gerne, was unsere Frauen gerade machen..."

"Na, was habt ihr denn heute Schönes in der Schule gemacht?", fragte die Mutter ihre Tochter.
"Och, wir haben männliche Prostituierte gemalt."
"Ihr habt was gemalt?"
"Na, Strichmännchen."

Ein älteres Ehepaar hat jeden Abend das selbe Ritual:
Sie geht zuerst ins Bad, und liegt zuerst in ihrem Blümchennachthemd im Bett.
Dann kommt er, legt sich neben sie, nimmt ihre Hand, beugt sich über sie und gibt ihr einen Kuss auf die Stirn.
Und so geht das jeden Abend.
Auch heute geht sie ins Bad, legt sich dann ins Bett und wartet auf ihn.
Er kommt, legt sich neben sie, nimmt ihre Hand, beugt sich über sie - doch in dem Moment sagt sie mit kläglicher Stimme:
"Heute nicht, Liebling, ich habe Migräne..."

Lisa, die Dompteurin, hatte schreckliche Kratzwunden an den Schienbeinen.
Fragt sie der Zirkusdirektor: "Na, sind die Tiger wieder angriffslustig gewesen?"
"Nein, aber mein Freund.", erwidert Lisa. "Er ist aus der Liliputanergruppe und kratzt mich mit den Fußnägeln, wenn er an mir hochklettert."

Ein Mann geht zum Psychiater und erzählt:
"Seit Wochen träume ich in der Gurkenfabrik von nichts anderem, als meinen Dödel in den Gurkenhobler zu stecken. Gestern hab ich's endlich getan."
"O Gott, und was geschah dann?"
"Ich wurde fristlos entlassen."
"Und was war mit dem Gurkenhobler?"
"Der wurde natürlich auch gefeuert."

Eine Schulklasse besucht ein Pferderennen.
Die Lehrerin erklärt gerade den Kindern, wie so ein Pferd gebaut ist, als der kleine Max entdeckt, dass einem Pferd da was zwischen den Beinen baumelt.
Max will natürlich wissen was das denn nun sei und fragt die Lehrerin.
Darauf meint diese sichtlich errötend: "Ooooooch...das? Das ist nichts......"
Ein Mann, der gerade vorbeikommt, meint daraufhin:
"Na Sie müssen ja ganz schön verwöhnt sein...."

Drei Pfarrer am Himmelstor.
Sagt Petrus: "Nur weil ihr Pfarrer seid, kann ich euch nicht einfach so reinlassen. Nennt mir erst eure Sünden."
Der erste Pfarrer: "Na ja, ich habe meine Haushälterin durchs Schlüsselloch beim Anziehen beobachtet."
Petrus: "O.k., komm rein!"
Der zweite: "Ich habe meiner Putzfrau an den Busen und Po gefasst."
Petrus: "Na ja, komm rein."
Der dritte: "Ich habe beim ALDI einer Angestellten, die auf der Leiter stand, unter den Rock geschaut, und weil sie kein Höschen anhatte, hab ich's mit ihr getrieben."
Petrus: "Tut mit leid, in dem Fall können wir dich hier nicht reinlassen."
Der dritte: "Das habe ich mir schon gedacht, bei ALDI lassen sie mich auch nicht mehr rein..."

Ein Sportwagen rammte von hinten einen anderen Wagen. Die beiden waren so ineinander verkeilt, dass sie nicht zu trennen waren.
Da meinte ein Spaßvogel zu den Beteiligten:
"Wollen Sie es nicht einmal mit einem Eimer kaltem Wasser versuchen?"

Zwei Freundinnen beschließen, einen Abend mal ohne ihre Ehemänner einen drauf zumachen.
Sie ziehen los, erst die eine Bar dann die nächste und die nächste bis sie gegen morgen stockbesoffen aus der letzten Bar heraustorkeln und den Heimweg einschlagen. Noch mitten auf dem Weg wird durch die viele Sauferei der Harndrang für beide unerträglich, aber weit und breit keine Möglichkeit zu sehen, ihr Geschäft zu verrichten..
Da sie gerade an einem Friedhof vorbeilaufen, beschließen sie die Sache gleich dort zu erledigen..
Sie knien sich jeweils im Schutz der Grabsteine nieder und seufzen vor Erleichterung und merken zu spät, dass sie nichts zum abwischen haben.
Eine der beiden zieht kurzerhand den Schlüpfer aus und wischt sich damit trocken. Die andere sagt:
"Also ich laufe bestimmt nicht ohne Schlüpfer rum", schaut um sich, sieht einen frisch niedergelegten Blumenkranz, zieht die Stoffschleife raus und wischt sich damit ab...
Am nächsten morgen ruft einer der Ehemänner den nächsten an und sagt:
"Du, ich glaube unsere Frauen haben uns gestern betrogen, meine kam stockbesoffen und ohne Höschen nach Hause."
Der andere antwortet:
"Na wenn's nur das Höschen ist. Bei meiner Frau hing ein Banner aus ihrem Hintern - Wir werden dich niemals vergessen -"

Achim zum Vater seiner Freundin:
"Ich möchte um die Scheide Ihrer Tochter anhalten."
"Aber man bittet doch um die Hand einer jungen Frau!"
"Brauch ich nicht, mit der Hand kann ich's ja selber"

Ein Aushilfskellner ist neu in einer Kneipe. Am nächsten Mittwoch muss der Wirt abends los, er erklärt seiner Aushilfe:
"Mittwochs abends kommt immer eine Gruppe aus dem Heim der Stummen. Ich erkläre dir mal, wie die bestellen:
Wenn sie mit beiden Händen übereinander deuten, wollen sie ein Bier. Wenn sie mit Daumen und Zeigefinger anzeigen, wollen sie einen Schnaps. Und wenn sie mit der rechten Hand eine sägende oder schneidende Bewegung machen, wollen sie das Tagesgericht."
Als er abends wieder kommt, fragt er seine Aushilfe:
"Na wie war's?"
"Erst ging es ganz gut. Sie kamen rein und zeigten mit Daumen und Zeigefinger, also hab ich erst mal jedem einen Schnaps gebracht. Dann haben sie sich gesetzt und mit der Hand gesägt, ich habe dann das Tagesgericht gebracht. Beim Essen haben sie dann ein paar mal mit beiden Händen übereinander gedeutet, ich hab dann jeweils ein Bier gebracht. Nur nach dem Essen haben sie auf einmal ihre Hose runtergezogen und ihren Pullermann auf den Tisch gelegt, da habe ich sie rausgeschmissen."
"Warum das denn, sie wollten doch nur zur Verdauung einen Kümmerling."

Ein Mann stürzt ziemlich angetrunken in eine Kneipe, hält sich an der Theke fest und grölt mit lauter Stimme zum Wirt herüber:
"Einen doppelten Whisky und was zum Bumsen!"
Der Wirt reagiert sauer:
"Sagen Sie mal, Sie haben wohl heute noch keine aufs Maul bekommen?!"
"Doch, schon viermal. Aber noch nichts zum Bumsen!"

"Was halten Sie von Sex am Arbeitsplatz?!"
"Nichts, ich bin Schaufensterdekorateur....!"

Meine Frau ist eine phantastische Geliebte!", sagt Heini zu seinem Freund.
"Das finde ich auch!", stimmt der ihm zu.

Oma ist beim Frauenarzt und lässt sich untersuchen. Der Arzt macht sich einen Spaß daraus und sagt:
"Ich gratuliere, Sie sind schwanger!"
Verärgert greift die Oma zum Telefon und ruft bei ihrem Gatten an und sagt:
"Du altes Schwein, ich krieg ein Kind von dir!"
Der Opa antwortet: "Wer issen dran?"

Eva sagt zur Thea:
"Mein neuer Freund hat wirklich ernste Absichten. Gleich gestern abend wollte er mich seinen Eltern vorstellen. Wir gingen zu ihm, aber sie waren leider verreist."

Zwei ostfriesische Fischer sitzen am Strand und reparieren ihre Netze. Da legt sich eine aufreizende Blondine zum Sonnenbaden neben die beiden.
Der eine Fischer deutet auf das Mädel und fragt den anderen:
"Was ist schöner, Weihnachten oder das da?"
"Was?", fragt der andere.
"Na, das da, was der Hahn mit den Hühnern immer macht."
Der andere schaut und meint:
"Weihnachten ist schöner."
"Warum?", will der erste wissen.
"Weihnachten ist öfter..."

 

 

copyright