Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen




 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 


Sockenland

 

 

   
frivole Witze
Seite 37
Fürchterliche Enge in einer Straßenbahn.
"Wenn Sie wollen", sagt ein hochbetagter Mann zu einem hübschen jungen Mädchen, "können Sie hier auf meinem Schoß Platz nehmen."
Das Fräulein nimmt den Vorschlag an und setzt sich zögernd hin. Wenige Minuten sind vergangen, da wird der alte Herr etwas unruhig und sagt leise:
"Ach, wissen Sie, mein Fräulein: Würden Sie bitte wieder aufstehen? Ich bin wohl doch noch nicht so alt, wie ich dachte..."

Drei Männer streiten sich, wer denn das beste Gedächtnis habe.
Der Erste: "Ich kann mich genau an den ersten Tag in der Grundschule erinnern."
Darauf der Zweite:
"Ich weiß noch genau, wie ich in den Kindergarten gekommen bin."
Und schließlich der Dritte:
"Das ist gar nichts. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich mit meinem Vater zur Abiturfeier gegangen bin und mit meiner Mutter heimkam..."

Martina schreckt vom Liebesspiel auf, weil das Telefon klingelt.
Sie nimmt ab. Nach einer Weile sagt sie beruhigend zu ihrem Liebhaber:
"Du Alex, alles klar! Mein Mann rief gerade an und sagte, dass er erst spät nach Hause kommt, weil er mit dir noch einen trinken geht."

"Anne, wie kommst du denn an den neuen Nerzmantel?"
"Den hat mir ein Verehrer geschenkt."
"Na, da hast du doch bestimmt etwas dafür tun müssen."
"Ja, ich musste die Ärmel etwas kürzen."

Mariechen kommt ins Badezimmer, wo Oma mit einer Sprayflasche steht und sprüht und sprüht und sprüht....
Da meint Mariechen: "Aber Oma hast du das Ozonloch vergessen?"
Antwortet Oma: "Nein, das hab' ich nicht vergessen, aber dafür nehme ich dann den Waschlappen."

In der Warteschlange an der Bushaltestelle steht eine junge hübsche Dame. Sie ist mit einem ganz engen Lederminirock gekleidet und dazu passenden Lederstiefeln und Lederjacke.
Der Bus kommt und sie ist an der Reihe. Als sie versucht, in den Bus zu steigen, merkt sie, dass sie wegen des engen Minirocks ihr Bein nicht hoch genug für die erste Stufe bekommt.
Es ist ihr zwar peinlich, aber mit einem kurzen Lächeln zum Busfahrer greift sie hinter sich, um den Reißverschluss an ihrem Minirock ein bisschen zu öffnen und so mehr Bewegungsfreiheit zu haben. Leider reicht dies aber noch nicht aus, um das Bein hoch genug für die erste Stufe zu heben.
Sie greift wieder nach hinten, um den Reißverschluss weiter zu öffnen, muss aber anschließend feststellen, dass sie immer noch nicht bis zur ersten Stufe gelangt. Sie lächelt dem Busfahrer noch einmal zu und öffnet den Reißverschluss, zum drittenmal, noch ein bisschen weiter - vergebens, der Rock bleibt zu eng und die erste Stufe unerreichbar.
Da packt sie ein in der Warteschlange hinter ihr stehender Mann an der Hüfte und hebt das Mädchen grinsend auf die erste Stufe. Sie ist völlig empört und dreht sich um:
"Wie können Sie es wagen mich anzufassen. Ich weiß ja nicht mal wer Sie sind!"
Darauf er: "Normalerweise würde ich Ihnen zustimmen. Aber nachdem Sie jetzt dreimal meine Hose geöffnet haben, dachte ich, wir wären Freunde!!"

Ein Feuerwehrmann heiratet. Seiner Frau erklärt er vorher, dass alles nach Kommando geht.
Die Hochzeitsnacht kommt und die beiden sind endlich allein.
Er sagt: "Kommando 1!" - Sie zieht sich aus.
Er sagt: "Kommando 2!" - Sie legt sich ins Bett.
Er sagt: "Kommando 3!" - Sie legt sich bereit und er legt sich auf sie.
Plötzlich ruft sie: "Kommando 4! Kommando 4!"
Irritiert fragt er: "Was bedeutet denn das?"
Daraufhin seine Frau: "Mehr Schlauch! Mehr Schlauch!"

Was haben ein Pornofilm und das Telefonbuch gemeinsam?
Beide bestehen aus vielen Nummern!

Frau Egli begibt sich in eine Tierhandlung und erblickt sofort einen prächtigen Papagei.
Auf dem Preisschild steht: Papagei NUR Euro 10,--
"Warum ist der denn so billig?", fragt Frau den Tierhändler verwundert.
Dieser antwortet: "Hören Sie! Ich sollte Ihnen vielleicht sagen, dass dieser Papagei zuvor in einem Freudenhaus gelebt hat und deswegen ab und zu ziemlich vulgäres Zeug redet."
Die Frau lässt sich dies durch den Kopf gehen und entscheidet sich schließlich, den Papagei dennoch zu kaufen. Sie nimmt ihn mit nach Hause, hängt den Käfig im Wohnzimmer auf und wartet darauf, dass der Vogel was spricht. Der Papagei schaut sich um, dann auf seine neue Besitzerin und krächzt:
"Neuer Puff, neue Puffmama".
Frau Egli ist zuerst darüber geschockt, denkt sich dann aber das dies nicht soooo schlimm ist. Als die beiden Töchter von der Schule nach Hause kommen und vom Papagei erblickt werden, krächzt dieser:
"Neuer Puff, neue Puffmama, neue Nutten".
Die Mutter und die beiden Töchter sind anfangs etwas beleidigt, sehen das aber gelassen und beschließen, lieber darüber zu lachen.
Einen Augenblick später kommt Familienvater Egon nach Hause. Der Vogel sieht ihn und krächzt:
"Halloo Egon"!

Ja, und dann", erzählt Frau Meier, "hat sich mein Mann gestern Abend auf die Lauer gelegt."
"So so, dann ist Herr Lauer wohl wieder auf Geschäftsreise?"

Kommt ein Bauer zum Arzt, erzählt ihm, er sei beim Quickie mit seiner Frau von der Couch gefallen, das ganze müsse aber als Arbeitsunfall deklariert werden, ob das denn ginge.
Darauf der Arzt: "Na klar doch, sind Sie eben beim Samenstreuen aus der Furche gefallen!!"

Er kommt abends nach Hause, da rennt ihm sein kleiner Sohn Fritz entgegen:
"Papi, Papi, Mutti ist heute fast gestorben!"
Er: "Wie meinst du denn das?"
Fritz: "Na, sie lag auf dem Boden und schrie: Oh Gott, ich komme! Oh Gott, ich komme! Aber zum Glück lag der Briefträger auf ihr und hat sie festgehalten...!"

Im Himmel: Drei Männer kommen an der Himmelspforte an. Petrus fragt den ersten:
"Wozu hast du auf Erden deinen Penis benutzt?"
"Zum Wasser lassen, ab und zu habe ich allerdings auch ein wenig Unzucht getrieben."
Ärgerlich schickt ihn Petrus in die Hölle und fragt den zweiten das gleiche.
"Ich habe ihn zu gleichen Teilen zu beiden Zwecken hergenommen."
"Ab zum Teufel!"
Und Petrus stellt dem dritten die Frage. Meint der resigniert:
"Ich habe nur zu 10 Prozent gepinkelt, und zu 90% gevögelt. Ich gehe schon mal los."
"Quatsch, willkommen mein Sohn. Wir sind hier im Paradies und nicht in einem Pissoir!"

Paul zu Otto: "Wenn ich mit Deiner Frau schlafen würde, wären wir dann verwandt?"
Darauf Otto: "Nein, aber quitt!"

Die Lehrerin in der Schule hat ein neues System entwickelt, wie sie die Schüler dazu bringt, übers Wochenende etwas zu lernen. Freitag, letzte Stunde:
"Liebe Schüler. Wer mir am Montag eine von mir gestellte Frage beantworten kann, bekommt zwei Tage frei."
Die Kinder büffeln das ganze Wochenende hindurch.
Montag, erste Stunde: "Nun, meine Frage: Wie viele Bäume stehen im Schwarzwald?"
Betretenes Schweigen. Niemand weiß es. Freitags darauf, letzte Stunde:
"Liebe Schüler. Wer mir am Montag eine von mir gestellte Frage beantworten kann, bekommt zwei Tage frei."
Alle lernen, nur nicht Klaus. Der bastelt. Er nimmt zwei Hühnereier aus dem Kühlschrank, klebt sie künstlerisch zusammen, bemalt sie schwarz, nimmt sie montags mit zur Schule und legt sie aufs Lehrerpult. Die Lehrerin betritt die Klasse, ihr Blick fällt sofort auf das Lehrerpult:
"Nanu? Wer ist denn der Künstler mit den zwei schwarzen Eiern?"
Springt Klaus auf und ruft: "Sammy Davis junior. Tschüss bis Mittwoch!"

Der schwule Meier beim Bund. Handgranaten werfen ist angesagt. Der Feldwebel kommt und brüllt:
"Stift herausziehen, Granate werfen und in Deckung! Und jetzt Sie, Meier!"
Meier nimmt die Handgranate, zieht den Stift ganz vorsichtig raus, wirft die Handgranate weg und ruft hinterher:
"Achtung, böser Feind!"
Der Feldwebel brüllt Meier an, ob er nicht ganz bei Trost sei und zeigt es ihm noch mal.
Meier zieht wieder vorsichtig den Stift raus, wirft die Granate weg und ruft wieder hinterher:
"Achtung, böser Feind!"
Brüllt der Feldwebel Meier an:
"Jetzt mach das endlich ordentlich, oder ich steck dir den Gewehrlauf in den Allerwertesten!"
Darauf Meier: "Oh, belohnt wird man hier auch noch..."

Nikolaus ist auf die Erde gekommen. In der Fußgängerzone trifft er das kleine Fritzchen und sagt zu ihm:
"Nun, Fritzchen, was wünschst du dir denn zu Weihnachten?"
Fritzchen: "Das sage ich nicht!"
Nikolaus: "Ich weiß es aber trotzdem: Du wünscht dir ganz toll ein Feuerwehrauto."
Fritzchen ist ganz erstaunt: "Woher weißt du das?"
Der Nikolaus reibt Fritzchens Nase zwischen seinem Daumen und Zeigefinger und sagt:
"Das habe ich an deinem Nasenspitzchen gesehen."
Nikolaus: "Ich weiß auch, dass du dir noch ein neues Fahrrad wünschst!"
Fritzchen ist wieder ganz erstaunt: "Woher weißt du das?"
Der Nikolaus reibt Fritzchens Nase zwischen seinem Daumen und Zeigefinger und sagt:
"Das habe ich wieder an deinem Nasenspitzchen gesehen... und ich weiß auch deinen größten Wunsch: Eine Eisenbahn!"
Fritzchen ist ganz aus dem Häuschen: "Woher weißt du das?"
Der Nikolaus reibt abermals Fritzchens Nase zwischen seine Daumen und Zeigefinger und sagt:
"Das habe ich an deinem Nasenspitzchen gesehen."
Da sagt Fritzchen: "Gell Nikolaus, die Engel im Himmel haben keine Höschen an."
Diesmal ist der Nikolaus erstaunt: "Woher weißt du denn das, hast du es auch an meiner Nasenspitze gesehen?"
Fritzchen: "Nein, ich habe es an deinen Fingern gerochen!"

Der Sohn kommt spät aus der Schule nach Hause und gesteht der Mutter, dass er seine Freundin verführt hat.
"Ich bin zwar entsetzt", sagt die Mutter, "aber weil du die Wahrheit gesagt hast, darfst du dir in der Milchbar einen Milchcocktail kaufen."
Am nächsten Tag kommt der Sohn wieder zu spät und erzählt, dass er die junge Nachbarin verführt hat. Er darf sich wieder einen Milchcocktail kaufen.
Am dritten Tag gesteht der Junge den Eltern, dass er seine Lehrerin verführt hat. Als Mutter ihm nun ernsthaft ins Gewissen reden will, nimmt der Vater plötzlich die Bratpfanne in die Hand.
"Oh, schlage ihn nicht", fleht die Mutter, "schließlich hat er die Wahrheit gesagt."
"Ihn schlagen?", brüllt der Vater, "Ich will ihm ein großes Steak braten. Wie lange, glaubst du, dass der Junge das aushält mit deinen labberigen Milchcocktails!"

Was ist eine Viagra auf dem Autodach?  - Ein Dachständer!

Wie nennt man den letzten Freund eines Schwulen? - EX-PO!

In einem Hochhaus werden im 20. und im 10. Stock Renovierungsarbeiten durchgeführt.
Meint einer der Arbeiter im 20. Stock:
"He Jungs, ich muss dringend mal pinkeln, aber bis ich ganz unten bin, halt ich's nicht mehr aus!"
Meint ein anderer:
"Kein Problem! Wir legen einfach ein Brett aus dem Fenster, setzten uns hinten drauf und du pinkelst vorne runter, ok?"
Genauso wird's gemacht und der Typ geht auf die Planke. Da läutet plötzlich die Mittagsglocke und die anderen Arbeiter stürmen in die Kantine.
Im 10. Stock meint der eine Arbeiter zum anderen:
"Also weißt Du, diese Schwulen heutzutage..."
Der andere: "Wieso denn?"
Der erste: "Fliegt doch grade draußen einer mit dem Schwanz in der Hand vorm Fenster vorbei und schreit: 'Wo sind die Ärsche?!!' "

Ein junger Mann hatte ein Sprachproblem. Er vermischte ständig die Wörter in einem Satz. Letzte Hilfe versprach er sich in einer Sprachheilschule.
Die junge Pädagogin gab ihm einen leichten Satz zum Üben.
"Zitronen und Orangen. "
Der junge Mann jedoch wiederholte: "Zitrangen und Oronen"
Nach zwei Wochen resignierte die Pädagogin und sagte zum Schüler:
"Wenn du diesen einfachen Satz fehlerfrei wiederholen kannst, hast du einen Wunsch bei mir frei.
Fortan übte er fleißig. Nach einigen Tagen war es soweit.
Der junge Mann trat ganz nah an seine Lehrerin und sagte: "Zitronen und Orangen"
Sie lächelte und sagte: "Nun, wie lautet dein Wunsch?"
Und er sagte: "Ich will dich micken du seile Gau!"

Ein Amerikaner, ein Russe und ein Deutscher unterhalten sich, wer den größten King-Kong hat.
Der Amerikaner sagt: "Unser King-Kong ist so groß, dass er mit den Händen in die Dachrinne des Empire State Buildings fassen kann."
Der Russe entgegnet: "Unser King-Kong ist so groß, dass er sich breitbeinig über den Bosporus stellt und dabei in jeder Hand einen Planeten hält.
Darauf fragt der Deutsche: "Sind die Planeten warm oder kalt?"
Der Russe: "Warm."
Darauf der Deutsche: "Dann sind das die Eier von unserem..."

Bravo - Dr. Sommer Team:
Frage: "Ich kann nur noch mittels Sandpapier oder ähnlich rauen Stoffen onanieren, weil mein Penis zu unempfindlich ist. Habe ich da eigentlich ein großes Problem?"
Antwort: "Ja, aber nicht mehr lange..."

Was ist der Unterschied zwischen Angst und Panik?
Angst bekommt man, wenn man zum erstenmal feststellt, dass es beim zweitenmal nicht mehr klappt.
Und Panik ergreift einen, wenn man zum zweitenmal merkt, dass es beim erstenmal nicht mehr geht.

Stehen zwei Gänseblümchen auf einer Wiese.
Der Wind weht leicht und die zwei berühren sich immer wieder.
Sagt das eine Gänseblümchen:
"Du, ich hab dich ganz doll lieb!"
Antwortet das Andere:
"Ich hab dich auch ganz ganz doll lieb!"
Dann wieder das Erste:
"Sollen wir uns ein Bienchen holen?..."

"Ist Ihr Mann eigentlich ein guter Liebhaber?", erkundigt sich zu vorgerückter Stunde ein Gast bei der Dame des Hauses.
Sie mustert ihn kühl: "Ich glaube schon. Seit über 10 Jahren hat er jedenfalls die selbe Sekretärin."

Fragt Christian im Ehebett:
"Was meinst du, können wir es heute nicht mal anders machen? So Rücken an Rücken...?"
"Ach? Wie soll das denn gehen?"
"Ach, weißt Du, die Ullmanns von nebenan kommen auch noch."

 

 

copyright