Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 26
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen




Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 



Sockenland

 

   
frivole Witze
Seite 44
Kommt ein Vertreter in ein Waffengeschäft und sagt:
"Geben Sie mir Patronen für meine Pistole. Ich werde jeden Mistkerl erschießen, der es mit meiner Frau getrieben hat, während ich weg war!"
Der Verkäufer lächelt wissend:
"Warten Sie doch, bis wir die nächste Lieferung bekommen. Ich habe nur noch zwei Schachteln übrig..."

Kommt ein Mädchen ganz aufgeregt zum Arzt und schreit:
"Herr Doktor, Herr Doktor! Mir wächst eine zweite Wirbelsäule."
Darauf der Arzt:
"Aber junge Dame, ich habe dir doch gesagt, du sollst die Tampons wechseln und nicht immer nachschieben."

"Ich kann keinen mehr hängen sehen", sagte der Scharfrichter und trennte sich von seinem Beruf.
"Ich auch nicht", sagte seine Frau, und trennte sich von ihm.

Ein Mann hat starke Halsschmerzen und als er es eines Nachts überhaupt nicht mehr aushält, sucht er einen Arzt auf.
Als er dann endlich einen gefunden hat, klingelt er und als sich die Tür öffnet und eine Frau herausschaut fragt er flüsternd:
"Ist der Doktor da!"
Antwortet die Dame ebenso flüsternd: "Nein, kommen Sie herein!"

Eigentlich fand Viola es kindisch, aber sie konnte ihm seinen Wunsch einfach nicht abschlagen.
Er wollte, dass sie Blindekuh spielte. Er verband ihr die Augen, und sie musste auf allen Vieren durch den Garten kriechen.
Langsam robbte sie hierhin und dahin, tastete sich durch das Gras.
Als er "heiß, ganz heiß" rief, hielt sie auch schon zwei Eier in der Hand und direkt darüber fühlte sie ihn. Sie wühlte in seinen Haaren. "Oh, was für ein Riese", seufzte sie und kuschelte ihren Kopf hinein.
"So ist es gut", sagte er, "immer schön streicheln, damit er sich an dich gewöhnt."
Sie konnte nicht länger warten, riss sich das Tuch von den Augen und freute sich über den Hasen, den er ihr ins Osternest gelegt hatte!

Ein Engländer und eine Engländerin sitzen sich im Eisenbahnabteil gegenüber.
Nach einer geraumen Zeit sagt der Engländer:
"Excuse me, Madame, do you want to see my Playboy?"
Antwortet sie: "No thanks, I have my times."

Ein Professor und ein Student stehen zufällig nebeneinander auf der Toilette. Sagt der Student:
"Es ist aber schön, dass wir hier mal nicht als Professor und Student, sondern als 2 Männer stehen."
Antwortet der Professor:
"Ja, aber wie ich sehe, haben Sie diesmal wieder den Kürzeren gezogen."

Ein Mann kommt wegen Potenzproblemen zum Arzt. Meint der Arzt:
"Gut ich gebe Ihnen eine grüne Spritze, das müsste reichen! "
Eine Woche später kommt der Mann und sein Schniedelwutz hängt wieder ganz schlaff. Drauf der Arzt:
"Gut, dann nehmen wir eine intensivere Spritze. Die Rote!"
Ein Monat später kommt der Mann wieder und klagt über seine Probleme. Da meint der Arzt:
"Ihre letzte Hoffnung ist die graue Spritze!"
Drei Monate später kommt der Mann abermals und klagt:
"Herr Doktor, Ich habe seit 3 Monaten eine Dauererektion, das halte ich nicht aus!"
Drauf der Arzt: "Tja mein Lieber, BETON IST BETON!"

"Beim letzten Fußballspiel ging es aber ganz schön hart zu", erzählt Sandra ihrer Freundin. "Da hat einer im Gerangel glatt die Hosen verloren."
"Oh, wie peinlich - da hat er wohl einen roten Kopf kommen?"
"Weiß ich nicht. Aufs Gesicht habe ich nicht geschaut."

Herr Preußner bezahlt seine Arztrechnung beim Psychiater:
"Sie sind wirklich fabelhaft. Meine Frau hatte immerzu solche Depressionen, und nachdem sie bei Ihnen war, ist sie jetzt immer froh und guter Dinge!"
"Das war gar nicht schwer" erwidert der Psychiater, "ich habe Sie bloß von dem Komplex befreit, der die meisten Frauen quält: Sie halten sich für ehrlos, weil sie fremdgehen..."

Die beiden Hundertmeterläufer sprinten gleich schnell. Da der eine aber eine längere Nase hat, gewinnt er.
Als beide nach dem Lauf unter der Dusche stehen, zischt der andere:
"Das nächste mal laufe ich nackt, dann gewinne ich!"

Der Elefant kommt zum Kamel und sagt:
"Warum ist dein Busen eigentlich auf deinem Rücken ?"
Sagt das Kamel:
"Blöde Frage von jemandem, dessen Schwanz mitten im Gesicht hängt..."

Zum erstenmal lässt der Bauer seine Zuchtsau künstlich besamen. Als der Tierarzt seine Spritze entleert hat, dreht die Zuchtsau den Kopf und grunzt.
"Na", sagt der Bauer herausfordernd zum Tierarzt, "weitermachen! Jetzt will sie ein Küsschen. Das ist sie vom Eber noch so gewohnt.."

Erkundigt sich Peter bei seinem bestem Freund:
"Sag mal, ist deine Frau immer noch so furchtbar unordentlich?"
"Nein, das hat sich schon wesentlich gebessert. Seit sie der Schornsteinfeger regelmäßig besucht, sind die Betten immer frisch bezogen."

"Als ich es das erste mal mit einen Mann trieb, summte es mir in den Ohren, Glöckchen bimmelten und das Neonlicht flackerte."
"Superorgasmus, was ?"
"Ne, ich saß auf einem Flipper!"

Hubert kommt nach Hause. Seine Frau erwartet ihn schon und jammert:
"Oh Hubert, es war schrecklich. Über eine halbe Stunde lang musste ich mir am Telefon von einem Kerl Obszönitäten anhören."

Der Graf kommt vorzeitig von der Jagd zurück und überrascht seine Frau mit einem anderen Mann im Bett.
"Johann", brüllt er zum Diener, hol mir meine Flinte, ich werde die beiden auf der Stelle erschießen."
"Aber nicht doch, Herr Graf. Als passionierter Jäger sollten Sie doch wissen, dass während der Paarung Schonzeit ist."

Der junge Matrose möchte Landurlaub.
"Wozu?", fragt der Kapitän.
"Meine Braut bekommt ein Kind."
"Junger Mann", knurrt der Kapitän. "Sie wurden bei der Kiellegung benötigt, beim Stapellauf sind Sie völlig überflüssig.

Zwei Wanderer besteigen einen Berg, kurz vor der Alm kommt ihnen ein Mann entgegen, der im Dauerlauf nach unten strebt.
Sie fragen ihn, warum er es denn so eilig habe.
Er habe jetzt zwei Wochen lang die deftige Sennerin angemacht, und erst jetzt habe sie ihn erhört, allerdings unter der Bedingung, dass er ein Verhüterli benutzt. Also sei er jetzt auf dem Weg nach unten ins Dorf.
Der eine Wandersmann gibt ihm den Rat:
"Dort an der Hütte liegt rechts neben dem Eingang ein Stein, den musst du nur hochheben und darunter liegt ein Verhüterli."
Der Mann stürmt los, als ihn der zweite Wandersmann hinterher ruft:
"Aber wennd fertig bist, legstn wiader zrugg, der gehört dem Alpenverein....."

Klein Evi kommt in ein Süßwarengeschäft.
"Ich möchte gern eine Schokoladenpuppe."
Fragt die Verkäuferin:
"Ein Mädchen oder einen Jungen?
Sagt Evi: "Einen Jungen bitte, da ist ein bisschen mehr dran."

Wütend erscheint die Frau des Direktors im Büro.
"Ich habe Ihnen doch schon oft gesagt, dass Sie mit meinem Mann nichts anfangen sollen!", schreit sie die Sekretärin an.
Die Sekretärin bleibt kühl. "Ich habe Ihrem Mann bereits vor acht Tagen erklärt, dass mit uns Schluss ist", erwidert sie.
"Und warum machen Sie es trotzdem?", will die Frau des Direktors wissen.
"Weil er auf einer Kündigungsfrist von sechs Wochen zum Quartalsende besteht."

Anne radelt bei Rot über die Kreuzung. Schimpft ein Polizist:
"Bei Rot dürfen Sie nicht fahren. Das lernt jedes Kind in der Schule."
Sagt Anne: "Wir hatten in der Schule keinen Verkehr."

Ein Ritter rüstet zum Kreuzzug und legt seinem Burgfräulein standesgemäß den Keuchheitsgürtel an.
Den Schlüssel übergibt er seinem zurückbleibendem Freund. So reitet er davon in die Fremde.
Es dauert nicht lange, da holt ihn sein Freund ein:
"Du hast mir den falschen Schlüssel gegeben ... "

Beim Vorstellungsgespräch für Chefsekretärinnen.
Der Chef fragt die erste Job-Anwärterin, nach einigen grundlegenden Fragen, unter anderem nach ihrem Wohnort:
"Na Fräulein Meier, woher kumman´s denn?"
Darauf antwortet das Fräulein Meier: "Aus Bumsen".
Daraufhin der Chef: "Bumsen? Des kenn i ja gar net. Wo liegt denn des?"
Frau Meier stolz: "Das liegt in der Nähe von Korneuburg!"
Frau Meier verlässt das Zimmer und die nächste Anwärterin wird hereingebeten. Nach einigen grundlegenden Fragen wird auch sie, unter anderem, nach ihrem Wohnort gefragt:
"Na, Fräulein Müller, woher kumman Sie?"
Darauf Fräulein Müller: "Aus Korneuburg!"
Der Chef: "Ah, da kennan´s ja sicherlich a Bumsen?"
Drauf die Müller: "Na kloa, besser als Maschinschreiben!"

Ein bildhübsches, aber etwas einfältiges Mädchen bekam die Stelle im Büro des Junior-Chef's.
Im ersten Monat gab er ihr als Gehalt ein Kleid, im zweiten einen Diamantring. Und im dritten Monat hob er das Gehalt vom ersten Monat etwas an.

Gerd kommt im Hotel an den Frühstückstisch mit einem blauen Auge.
Fragt Harald:
"Wer hat dir denn dieses Ding verpasst?"
"Das Zimmermädchen - Sie kam heute früh in mein Zimmer und sagte, sie habe eine neue Stellung, da habe ich nur gefragt, ob sie denn auch die Türe abgeschlossen hätte!"

Ein Schwarzer geht auf dem Bau hinters Haus zum pinkeln.
Da sieht er den Chef kommen und steckt schnell seinen besten Freund weg. Der Chef aber schreit:
"Ich habe genau gesehen,dass du 'ne Rolle Dachpappe eingesteckt hast!"

Pinoccio klagt seinem Meister:
"Immer wenn ich mit einer Frau zusammen bin, muss ich sehr vorsichtig sein und aufpassen wegen den Holzsplittern."
Meister: "Nun, dann nimm ein ganz feines Schleifpapier und schleife ganz fein."
Nach einer Woche fragt der Meister:
"Nun, Pinoccio, wie geht es mit deinen Frauen?"
Pinoccio: "Wozu brauche ich Frauen?"

Frau Briegel schimpft mit ihrer Tochter:
"Das ist also die Jugend von heute, mit 16 jeden Abend mit einem anderen in die Disco, aber Mutters dreißigsten Geburtstag vergessen...."

Der Professor prüft die Assistenten über die Fortpflanzungsorgane.
"Was ist das männliche Fortpflanzungsorgan, Fr. Müller?"
Müllerin schweigt und schweigt.
"Meine Güte," schreit der Professor, "das wissen Sie nicht? Wo ich Ihnen doch jeden Tag dieses Organ eingehämmert habe?"

Kommt eine Frau zum Arzt und klagt:
"Herr Doktor, Herr Doktor, ich habe immer so Schmerzen an meinen Brustwarzen, nachdem mein Mann daran gezogen hat."
Antwortet der Arzt:
"Aber gnädige Frau, das muss doch ein angenehmes Gefühl für Sie sein."
Frau: "Herr Doktor, wir haben getrennte Schlafzimmer!"

Ein Mann wird gegen seine Impotenz mit Affenhormonen gespritzt.
Das Ergebnis ist verblüffend gut, schon 9 Monate später bekommt seine Frau endlich ein Kind. Der Mann ist aufgeregt und fragt die Stationsschwester:
"Und, ist es eine Junge oder ein Mädchen ????"
"Tja, um das zu beantworten, müssen wir warten, bis es wieder vom Dach runtergeklettert ist!"

Ein Mantafahrer ist auf der Landstraße mit seinem tiefergelegten Brummer liegengeblieben.
Als ein Mercedes vorbeikommt, nimmt ihn der Fahrer mit zur nächsten Werkstatt.
Manni sitzt auf dem Beifahrersitz und fragt den Fahrer verwundert:
"Boa man, wasn das da fürn gelber Aufkleber aufm Handschuhfach?"
Der Mercedesfahrer lacht und sagt:
"Tja, das fragen die Frauen, die ich manchmal mitnehme, auch. Und schon ist ein Gespräch angefangen und nach einer kurzen Zeit habe ich sie herumgekriegt!"
Der Mantafahrer staunt und nimmt sich von der Werkstatt gleich einen gelben Aufkleber mit.
Ein paar Tage später nimmt er dann eine Anhalterin mit und die fragt auch nach kurzer Zeit:
"Sag mal, was ist das denn für ein gelber Aufkleber auf dem Handschuhfach?"
Der Mantafahrer lächelt und sagt: "Willste bumsen ??"

Ein stolzer Vater, der gerade Zwillinge bekommen hat, stürzt in den Babysaal.
"Raus hier", fährt ihn die Stationsschwester an. "Sie sind nicht sterilisiert."
"Wem sagen Sie das..."

In der Germanistikvorlesung fällt das Wort `a priori´.
Der Professor bemerkt in der ersten Sitzreihe eine Studentin, die an dieser Stelle die Stirn runzelt.
Professor: "Na, junge Kommilitonin, Sie wissen wohl nicht, was das heißt?"
Studentin: "Nein."
Professor: "Das heißt: Von vorn herein."
Studentin: "Aha, jetzt weiß ich auch, was apropos heißt..."

Klein-Fritzchen kommt mit seinem Vater an einem Haus vorbei, an dem eine rote Laterne hängt. Er fragt:
"Papa, was hat das zu bedeuten?"
"Das ist ein Freudenhaus, da kann man sich Freude kaufen."
Zuhause hat Fritzchen keine Ruhe und schlachtet sein Sparschwein. Er kommt auch irgendwie in das Haus rein und steht etwas verloren rum. Die Puffmutter sieht ihn und fragt:
"Sag mal, junger Mann,was machst du denn hier?"
"Ich hab gehört, hier kann man Freude kaufen."
Die Puffmutter denkt bloß, wie kriege ich den ohne Aufstand wieder hier raus. Also schmiert sie ihm ein paar Marmeladenschnitten.
Die isst Fritzchen und geht dann nach Hause. Fragt ihn der Papa:
"Wo kommst du denn her?"
"Na, ich war im Freudenhaus und habe mir Freude gekauft."
Der Vater erschrickt und denkt 'wie denn das?' Trotzdem fragt er, was Fritzchen dort gemacht hat. Der sagt nur kurz:
"Fünf habe ich geschafft, die sechste habe ich nur noch abgeleckt."

 

 

copyright