Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     <<  Seite 50
     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
    


















  

 


earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen




Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

 

 

Sockenland

 



   
frivole Witze
Seite 55
Ein Mann kommt in ein Tattoo-Studio und möchte auf sein bestes Stück einen Hunderter tätowiert haben.
Dort ist man zwar an ungewöhnliche Wünsche gewöhnt, aber der Kunde ist neu, daher möchte man wissen, warum es ein Hunderter sein müsse.
"Ja schauen Sie, erstens habe ich gern mein Geld in der Hand, zweitens sehe ich gerne, wie mein Kapital wächst und drittens habe ich meiner Frau versprochen, sie darf jede Woche einen Hunderter verblasen!"

Ein Mann besucht seinen Freund und findet ihn im Wohnzimmer am Tisch sitzend.
Unter dem Tisch befindet sich ein 30 cm Tennisfeld auf welchem sich gerade Agassi und Becker ein heißes Match liefern.
"Wie bist du denn dazu gekommen?"
"Durch einen Flaschengeist."
"Hast du den noch, kann ich mir auch was wünschen?"
"Gerne, hier ist die Flasche."
Er zieht den Stöpsel heraus und ein sehr alter, zittriger Geist erscheint und fragt nach seinem Wunsch.
"Ich hätte gerne 1000 Dollar!" Sofort regnet es 1000 Lollis (Lutscher) von der Decke.
"Also dein Flaschengeist hört wohl schon schlecht?!"
Darauf sein Freund: "Sogar sehr schlecht, oder hast du geglaubt, ich habe mir 30 cm Tennis gewünscht?"

Eva schreibt an ihre beste Freundin:
"Du machst dir keine Vorstellung, wie unersättlich Hans-Udo in der Liebe ist. Wir machen Liebe praktisch rund um die Uhr, er lässt mir keine Verschnaufpause, wir tun es tags und nachts, während ich Hausarbeiten mache, putze, staubsauge, koche oder Geschirr spüle. Gib mir doch einen Rat. Schreibe mir bald und entschuldige bitte meine ruckartige Schrift! Deine Eva."

Ein Mann hat einen MP3 Player geklaut und nur zwei Schwule haben es gesehen.
Er fleht sie an: "Bitte, ich gebe euch 20,- Euro, aber ruft nicht die Polizei!"
"Detlef, ruf die Polizei!"
"Bitte! Ich gebe euch auch 30,- Euro, aber ruft bloß nicht die Polizei!"
"Detlef, ruf die Polizei!"
"Keine Polizei! 50,- Euro, mein letztes Angebot!"
"Detlef, ruf die Polizei!"
"Ach, leckt mich doch am Arsch!"
"Detlef, warte kurz, der will mit uns verhandeln!"

Eine Frau will ihrem Mann eine tolle Geburtstagsüberraschung bereiten und fragt eine Freundin um Rat.
Die empfiehlt ihr, sich ein Tatoo zuzulegen. An einer Stelle, die halt nur ihr Mann sehen kann.
Gesagt getan, die Frau hat nicht viel Geld, und so reicht es gerade für die Initialen ihres Mannes Bruno Blecher (BB). Jedes B auf einer Arschbacke.
Der große Tag kommt und der Mann wundert sich, wo sein Geschenk ist. Die Frau zieht sich aus und geht in die Hundestellung, damit ihr Mann das Tatoo sehen kann.
Der fängt plötzlich an, sich tierisch aufzuregen, läuft rot an und schreit immer wieder: "Wer ist B o B? "

Bei einer Gesellschaft sitzt ein junges, hübsches Mädchen neben einem alten, würdigen, englischen Gelehrten, der ein Glanzstück von einem Bart trägt.
Das Mädchen will sich einen kleinen Spaß machen und fragt den alten Herrn:
"Herr Professor, wenn Sie im Bett liegen, haben Sie da Ihren schönen Vollbart auf oder unter der Decke?"
Der Professor lächelt und flüstert:
"Come and see!"   

Peter hat zum ersten Mal eine Freundin.
Er liegt neben ihr im Bett, aber sie stellt sich noch immer ziemlich zickig an.
"Ach menno, nix darf ich machen, darf ich wenigstens meinen Finger in deinen Bauchnabel stecken?"
"Meinetwegen!"
Plötzlich ruft sie: "Peter, das ist aber nicht mein Bauchnabel."
"Häh, häh, das ist auch nicht mein Finger!"

Treffen sich zwei 70-jährige. Sagt der eine zum andern:
"Du, seit ich Viagra einnehme, fühle ich mich wie ein 20-jähriger!"
Entgegnet der andere:
"Blödes Zeug, mich stört es gewaltig bei der Gartenarbeit!"

"Herr Doktor", seufzt die hübsche Patientin, "ich habe Probleme wegen meiner großen Oberweite."
"Keine Sorge", meint der Arzt, "ich werde die Sache mal in die Hand nehmen."

Die junge Frau bereitete sich für ihre Heirat vor.
Sie beauftragte ihre Mutter, ein langes, schwarzes Negligee zu kaufen und es vorsichtig in den Koffer zu platzieren, damit es nicht verschrumpelt.
Wie es so kam, vergaß die Mutter den Auftrag und erinnerte sich erst in letzter Minute daran.
Sie eilte zum Laden, konnte aber nur ein rosarotes, kurzes Nachthemd finden.
Sie kaufte es und warf es in den Koffer. Nach der Heirat begab sich das Brautpaar auf ihr Zimmer.
Der Bräutigam war noch etwas scheu und bat seine Braut ins Bad zu gehen, während er sich auszog und sie musste ihm versprechen, nicht heimlich zu gucken. Während sie nun im Bad war, öffnete sie den Koffer und entdeckte das Negligee, das ihre Mutter da achtlos hineingeworfen hatte.
"OH NEIN! ES IST KURZ, ROSAROT UND VERSCHRUMPELT!" rief sie aus.
Dann hörte sie ihren Mann rufen: "ICH HAB DIR DOCH GESAGT, DU SOLLST NICHT GUCKEN!"

Geht ein Mann durch den Wald und sucht Pilze. Er hat auch schon einige gesammelt, da findet er einen rot leuchtenden Pilz.
Als er diesen gerade pflücken will, hört er ein zartes Stimmchen:
"Pflücke mich nicht - pflücke mich nicht, dann hast du einen Wunsch frei!"
Dem Mann war der Pilz eh schon komisch vorgekommen, und er freut sich natürlich, dass er sich was wünschen darf.
Er sagt: "Okay, dann wünsche ich mir, dass mein Schniedelwutz bis zum Boden geht!"
"Am nächsten Morgen wacht er auf ... und hat 5 cm lange Beine!"

Steht ein Mann an der Bar, trinkt ein Bier nach dem anderen und stammelt immer wieder :
"Es hätte noch schlimmer kommen können...".
Der Wirt, nach dem fünften Bier:
"Was ist denn passiert?"
Der Gast: "Mein Freund Anton kam einen Tag zu früh von einer Dienstreise zurück und erwischte seine Frau im Bett mit einem andren. Er hat erst sie, dann ihn erschossen."
Der Wirt: "Was hätte denn da noch schlimmer kommen können?"
Darauf der Gast: " Einen Tag früher, und es hätte mich erwischt."

Gespräch unter Arbeitskolleginnen:
"Warst du heute schon beim Chef drin?"
"Wieso ich bei ihm...?"

Der verheiratete Mann geht zum Beichten:
"Ich habe fast eine Affäre mit einer anderen Frau gehabt."
"Was meinst du mit fast?" fragt der Pfarrer.
"Nun ja, wir haben uns ausgezogen und dann aneinandergerieben, aber dann haben wir damit aufgehört."
Darauf der Pfarrer: "Reiben ist das selbe wie reinstecken. Du wirst nicht mehr in die Nähe dieser Frau gehen. Nun, bete fünf Vaterunser und stecke 50 Euro in den Opferstock."
Der Mann verlässt den Beichtstuhl, sagt seine Gebete, geht zum Opferstock, bleibt einen Moment davor stehen und wendet sich zum Gehen. Der Pfarrer, der ihn beobachtet hat, kommt sofort aus dem Beichtstuhl geschossen.
"Ich habe dir zugesehen, du hast kein Geld in den Opferstock getan!"
Der Mann überlegt kurz und meint:
"Ich hab's dagegen gerieben - und Sie sagten, das sei das selbe wie reinstecken..."

Ein Forscher ist im Urwald. Plötzlich gerät er in eine Falle von Ureinwohnern. Als der Häuptling kommt, fragt er ihn:
"Tod oder Pongo-Pongo?"
Der Forscher überlegt und sagt natürlich: "Pongo-Pongo."
Nun wird er von den allen Angehörigen des Stammes in allen möglichen Stellungen vernascht. Danach lassen sie ihn wieder frei.
Aber nach kurzer Zeit gerät er wieder in eine solche Falle. Wieder die Frage, die gleiche Antwort und das selbe Spielchen.
Doch einige Zeit später kommt er wieder in eine solche Falle. Wieder die Frage: "Tod oder Pongo-Pongo?"
Sagt der Forscher: "Ich kann nicht mehr, ich wähle den Tod!"
Der Häuptling deutet auf den Forscher und schreit zu seinen 100 Stammesangehörigen: "Tod durch Pongo-Pongo!"

Fragt der Richter die Zeugin:
"Sie hatten also geschlechtliche Beziehungen zu dem Angeklagten? Wie lange?"
"Meist so’n Viertelstündchen."

Eine Frau kommt mit schweren Einkaufstaschen aus dem Supermarkt.
Plötzlich springt ein Exhibitionist aus dem Gebüsch und reißt sich den Mantel auf. Die Frau guckt kurz hin, schlägt sich mit der Hand an die Stirn und sagt:
"So ein Mist, jetzt habe ich die Shrimps vergessen!"

Die schwerhörige Oma sagt zu ihrer Enkelin:
"Ich habe in letzter Zeit immer so Schmerzen im Unterleib."
Enkelin: "Na Oma, dann geh doch mal zum Frauenarzt."
Gesagt. Getan. Oma sitzt beim Frauenarzt auf dem Stuhl und lässt sich untersuchen.
Der Arzt "Sie haben eine Thrombose."
Oma: "Häh?"
Arzt: "Sie haben eine Thrombose."
Oma "Hm."
Arzt: "Das muss sofort operiert werden!"
Oma: Häh?"
Arzt: "Das muss sofort operiert werden!"
Oma: Hm."
Arzt: "Das kostet aber viel Geld!"
Oma: "Häh?"
Arzt: "Das kostet aber viel Geld!"
Oma: Hm."
Oma kommt nach Hause und die Enkelin fragt: "Und, was hat der Arzt gesagt?"
Oma: "Tolle Nachrichten, ich kann es gar nicht glauben. Er hat gesagt, ich hab 'ne Bombendose: Die muss sofort fotografiert werden. Da bekomme ich viel Geld!"

Unterhalten sich vier Frauen.
Sagt die erste: "Wisst ihr, was ich gemacht habe, als ich gemerkt habe, dass mein Mann fremd geht? Ich habe das Foto seiner Freundin aus seiner Jackentasche gefischt, habe ihr einen riesigen Bart angemalt und das Foto wieder reingesteckt!"
Sagt die zweite: "Hah! Und wisst ihr, was ich gemacht habe? Ich habe in der Aktentasche meines Mannes einen Liebesbrief gefunden. Ich habe ihn fotokopiert und wieder zurückgelegt!"
Sagt die dritte: "Und ich! Ha! Ich habe in der Hose meines Mannes ein Kondom gefunden. Ich habe viele, viele, kleine Löcher reingemacht und es wieder zurückgesteckt!"
Da fällt die vierte ohnmächtig vom Stuhl.

Der kleine Peter mault im Stadtpark:
"Mami, hier ist es so langweilig!"
"Undankbarer Bengel, wenn es den Stadtpark nicht gäbe, gäbe es auch dich nicht!"

"Ist dein neuer Freund auch sparsam?"
"Ja, Mutti, wenn ich bei ihm bin, macht er sofort das Licht aus!"

Zwei Machos unterhalten sich.
"Du ich habe mal Viagra ausprobiert. War nicht schlecht. 5 Stunden und 10 Minuten konnte ich ununterbrochen. Aber ich werde es nicht mehr nehmen!"
"Na he, warum nicht, wenn du schon so lang konntest?"
"Ach, nur wegen den 10 Minuten mehr lohnt es sich nicht!"

Unterhält sich eine Ungarin mit ihrer österreichischen Nachbarin und sagt:
"Du meine Mann macht gar keinen guten Sex mehr mit mir."
Die Österreicherin verbessert sie und sagt:
"Ilonka, man sagt nicht 'meine Mann', man sagt 'Mein Mann macht keinen guten Sex mehr.'"
Darauf erwidert die Ungarin: "Nein, nein, Deine Mann macht sehr guten Sex..."

Im Hotel sind zwei Hochzeitspaare abgestiegen, die in nebeneinander liegenden Zimmern untergebracht wurden.
Das eine Paar: Sie ist 19, er knapp vor 80. Das andere Paar: Sie ist 20 und er 67 Jahre alt.
Am Morgen nach der Hochzeitsnacht treffen sich die beiden Frauen beim Frühstück. Die Männer schlafen noch.
Die beiden Frauen unterhalten sich. Fragt die 20jährige:
"Ihr Mann ist doch sogar noch älter als meiner. Trotzdem war bei Ihnen im Zimmer die ganze Nacht Jubel und Trubel, während bei mir und meinem Mann überhaupt nichts lief."
"Bei uns war zuerst auch nichts los", erklärte die 19jährige. "Aber dann haben wir ein lustiges Spiel erfunden. Mein Mann hat sich auf den Rücken gelegt. Ich habe seinen Schniedelwutz hochgehalten und dann haben wir gewettet, nach welcher Seite er umkippt!"

Anruf bei Viagra:
"Guten Tag, Sie haben doch diese neuen Potenzpillen entwickelt, da wollte ich mal fragen ob es auch ein Gegenmittel gibt?!"
"Warum?"
"Meine Freundin hat gerade angerufen, sie kommt heute doch nicht!"

Da sagte kürzlich die flotte Gaby nach einer Autotour zu ihrem neuen Freund:
"Ich dachte, das Schild Anfänger bezieht sich nur auf deinen Führerschein!"

"Nein!", schrie die Tausendfüßler-Jungfrau und kreuzte die Beine. "Fünfhundertmal nein!"

Ein Mann holt zusammen mit seiner Frau Viagra aus der Apotheke.
"Was, 20 Euro pro Pille?", schimpft er.
"Aber Liebling", meint sie, "80 Euro im Jahr ist doch nicht zu teuer!"

Ein Fernfahrer, der von Wien nach Salzburg fährt, nimmt eine Autostopperin mit. Nach einigen Kilometern meint er:
"Du bist diese Woche schon die zweite Schwangere, die ich nach Salzburg mitnehme."
Entrüstet sagt das Mädchen: "Ich bin doch nicht schwanger."
Verführerisch lächelnd antwortet der Fernfahrer: "Ja, wir sind auch noch nicht in Salzburg."

In Basel unterhalten sich 2 Damen aus der besseren Gesellschaft in einem Coiffeurladen:
"Frau Saralan, geht Ihr Mann nicht mehr in Elsass in den Puff?"
Frau Saralan überhört die Frage. Doch am Abend stellt sie sie ihrem Mann wieder:
"Du Egon, gehst du nicht mehr ins Elsass in den Puff?"
"Doch, doch mein Täubchen!"
"Aha gut, ich habe schon Angst gehabt, wir können uns das nicht mehr leisten!"

 

 

copyright