Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   frivole Witze:
  
     <<  Seite 50
     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
    

















  

 


EarnStar.de




Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

 

 

Sockenland

 



   
frivole Witze
Seite 58
Steffen arbeitet jeden Tag hart in der Fabrik, seine Abende verbringt er meistens mit seinen Freunden beim Bowling oder Basketball spielen.
Eines Tages denkt sich seine Frau: "Mein Mann arbeitet so hart, zu seinem Geburtstag lade ich ihn zur Entspannung mal in den örtlichen Stripclub ein!"
Gesagt, getan. An Steffens Geburtstag gehen die beiden zum Stripclub. Der Türsteher begrüßt die beiden und sagt:
"Hallo Steffen, wie gehts?"
Seine Frau ist etwas verwundert und fragt, ob er schon mal in diesem Club gewesen sei.
"Nein, nein", antwortet Steffen, "der ist in meiner Bowlingmannschaft!"
Als die beiden sich hingesetzt haben, fragt die Kellnerin Steffen, ob er wie immer sein Bier möchte.
Seine Frau wird nun langsam ungemütlich und sagt:
"Du musst oft hier sein, wenn diese Frau weiß, welches Bier du am liebsten trinkst!"
"Nein, nein Liebling! Sie spielt in der Frauenmannschaft, und wir teilen uns eine Bahn mit denen!"
Eine Striptänzerin kommt zu ihrem Tisch, legt ihre Arme um Steffen:
"Hi Steffen, den selben Tanz wie immer?"
Nun wird es Steffens Frau zu bunt, wütend schnappt sie sich ihre Handtasche und stürmt aus dem Club. Steffen folgt ihr und sieht, wie sie in ein Taxi steigt. Bevor sie die Tür zuschlagen kann, schlüpft er noch in den Wagen. Genau in dem Moment fängt sie an, ihn wütend anzuschreien.
Da dreht sich der Taxifahrer um und sagt:
"He Steffen, sieht aus als hättest du heute eine echte Nervensäge abgeschleppt!"

Die Mutter: "Wenn du dir einen Mann suchst, schau auf drei Eigenschaften: Er muss sparsam sein, ein bisschen meschugge und kein Frauenheld."
Nach ein paar Wochen die Tochter:
"Alle Punkte erfüllt. Er ist sparsam, er nahm nur ein Einbettzimmer. Meschugge ist er auch, denn er hat mir das Kopfkissen unter den Hintern gelegt, und ein Frauenheld ist er gewiss nicht, denn bei ihm ist noch alles in Folie verpackt gewesen!"

Ein Mann kommt nach Hause und findet einen Zettel von seiner Frau:
Ich hab’ mich versteckt.
Wenn du mich in drei Minuten findest, bekommst du einen Kuss.
Schaffst du es in zwei Minuten, bekommst du einen Zungenkuss.
Findest du mich in einer Minute, wird es eine ganz tolle Liebesnacht.
P.S.: Bin im Schrank.

"Ich möchte dich jetzt aufklären", sagt die Mutter zu ihrer 16jährigen Tochter, "denn in sieben Monaten bekommst du ein Schwesterchen".
"Nicht nötig Mami, in sechs Monaten wirst du Omi."

Ein Schotte überlegt lange, welche Spielsachen er seinen beiden Söhnen zu Weihnachten schenken könnte.
Es darf natürlich nichts Teures sein.
Seine Frau weiß etwas Passendes und meint: "Ich werde ihnen einfach die Hosentaschen heraustrennen."

Sharon Stone kommt nach Hause und findet 10 Männer in ihrem Schlafzimmer.
Sie seufzt: "Ich bin müde, Jungs. Zwei müssen gehen!"

Der Bauer spannt seinen Zuchtstier vor den Pflug.
Fragt ein Urlauber: "Warum nehmen Sie nicht den Traktor?"
"Damit das verwöhnte Biest endlich begreift, dass das Leben nicht nur aus Sex besteht."

Sie, verheiratet, blond und ziemlich sexy, liegt mit ihrem neuen Liebhaber im Bett. Plötzlich ruft sie:
"Mach schneller, der Orgasmus kommt gleich!"
Da meint er überrascht: "Was denn, dein Mann ist Grieche?"

In der Schule. Die Lehrerin fragt die Kinder, was deren Eltern beruflich machen.
Alle erzählen was, dann ist Fritzchen dran.
"Mein Papa spielt Musik im Puff ..."
Die Lehrerin, voll geschockt, geht am selben Abend zu seinen Eltern:
"Wie können Sie das Kind in dieser Atmosphäre erziehen?!"
Der Vater:
"Eigentlich bin ich Informatiker und spezialisiere mich auf TCP/IP Kommunikationsprotokolle in UNIX-Systemen ... aber wie soll ich das einem 7jährigen Kind erklären?"

Ein Schweizer bucht eine Weltreise auf einem Luxusliner.
"Da musst du aber Vorsorge treffen!", sagt sein Freund. "Auf einem Schiff kann es dir schlecht werden und da sind auch viele willige Frauen. Da musst du dich schützen!"
Also geht der Eidgenosse in eine Apotheke.
"Ich hätte gern 90 Verhüterli."
Der Apotheker legt die Verhüterli auf den Tisch und fragt:
"Darf es denn noch etwas sein?"
"Jawohl, ich brauche noch 90 Tabletten gegen Unwohlsein.", erwidert der Schweizer.
Nachdem der Apotheker die Beträge in die Kasse getippt hat, fragt er ihn leise:
"Sagen Sie mal, warum machen Sie es denn so oft, wenn Ihnen immer so schlecht davon wird?"

Er: "Ich habe gesehen, wie du heute jemanden geküsst hast. War es der Postbote oder der Milchmann"?
Sie: "War es um sieben oder um neun?"

"Sag mal, bist du nicht diejenige, die letzten Samstag bei Uwe auf der Party nackt auf dem Tisch getanzt hat?"
"Mann, musst du aber schon früh gegangen sein!"

Zwei Freunde unterhalten sich.
"Ich habe gestern eine Fee getroffen, und sie hat mir einen Wunsch gewährt. Ich hatte die Wahl zwischen einem super Gedächtnis und einem 30 cm langen Schniedelwutz.“
"Und wie hast du dich entschieden?"
"Hab ich vergessen."

Viagra gibt's jetzt auch als Virus für Computer. Macht aus der Floppy-Disk eine Festplatte.

Fragt der eine Golfer den anderen.
"Hast du gehört, dass sie Henry aus dem Club ausschließen wollen?"
"Nein, wieso denn?"
"Er hat die neue Sekretärin im Bunker am 17. Loch vernascht."
"Und wegen dieser Lappalie wollen sie ihn ausschließen?"
"Nein, aber er hat den Bunker hinterher nicht geharkt."

Ein Mann lernt in einer Bar eine etwas ältere Dame kennen.
Sie sah für ihre 50 Jahre nicht mal so schlecht aus und sie nahmen ein paar Drinks miteinander.
Schließlich fragte sie ihn: "Hattest du schon jemals einen flotten Mutter-Tochter Dreier?"
Er sagte: "Nein"
"Möchtest du?"
Er: "Ja, sehr gerne."
Da sagte sie zu ihm: "Das ist deine Nacht" und sie fuhren zu ihr nach Hause.
Als die Frau die Tür aufsperrte, rief sie in Richtung Schlafzimmer:
"Mutter, bist du noch wach???"

Unter dem Hochstand zweier Jäger kommt ein Liebespaar zur Sache.
"Was können wir denn machen, um diese Ferkelei zu beenden?", fragt der eine Jäger flüsternd.
"Wir jodeln laut", antwortet der andere.
"Nein, da verscheuchen wir doch die Rehe", antwortet sein Kollege.
"Wir schießen in die Luft", ist der nächste Vorschlag.
"Nein", erwidert sein Jagdkollege, "auch das wird das Wild verscheuchen."
"Ich hab’s", sagt der andere, "wir pinkeln einfach runter."
Darauf sein Kollege: "Das musst du aber allein machen, ich bekomme meinen nicht mehr runter."

Ein 65jähriger hat eine 18jährige geheiratet.
Eine Woche später ist er tot. Am Grab erklärt sein Freund:
"Und dann starb er völlig überraschend an der Mathematik."
"Wieso das denn?"
"Er wollte unbedingt wissen, wie oft fünfundsechzig in achtzehn passt!"

Viagra soll es bald auch flüssig geben!
Damit man es auch aus der Schnabeltasse zu sich nehmen kann.

Ein Mädchen will heiraten und ist keine Jungfrau mehr.
Sie klagt ihr Leid dem Arzt. Der hilft ihr, indem er eine Schweinehaut vom Schlachthof besorgt und sie ihr eintransplantiert.
In der Hochzeitsnacht muss der Bräutigam plötzlich unheimlich lachen.
"Warum lachst du denn so?", fragt sie.
Er antwortet:
"Ich habe ja schon manche Jungfernhaut gesehen, aber noch keine mit Prädikatsstempel..."

Sitzt ein Liebespärchen abends auf der Parkbank.
Er: "Immer wenn ich mit dir zusammen bin, rutscht mir das Herz in die Hose."
Sie: "Ja, ich spür's schlagen."

Ein Tischler kommt von seinem Frankreich-Urlaub zurück und erzählt seinem Freund, wie intelligent die Franzosen doch sind.
"Stell dir vor, ich treff eine bildhübsche Französin in einer Bar. Ich schnapp mir eine Serviette, zeichne eine Flasche und zwei Gläser drauf und schieb sie ihr rüber.
Sie wusste sofort, dass ich sie auf einen Drink einladen wollte!
Nachdem wir ausgetrunken hatten, schnappe ich mir eine weitere Serviette, zeichne diesmal einen Teller mit Besteck drauf und schieb sie ihr wieder rüber. Sie wusste sofort, dass ich sie nun zum Essen einladen wollte. Wir wechselten das Lokal und hatten ein zauberhaftes Dinner.
Nachdem wir mit dem Essen fertig waren, schnappt sie sich eine Serviette, zeichnet ein Bett drauf und schiebt sie mir rüber. Sie wusste sofort, dass ich Tischler bin!"

Ein alter Italiener bittet seinen Priester, ihm die Beichte abzunehmen. Er berichtet:
"Vater, während des 2. Weltkrieges klopfte eine fremde Frau an meine Tür und bat mich, sie auf meinem Dachboden vor den Deutschen zu verstecken."
Der Priester sagt: "Das war wundervoll von dir, und dafür brauchst du nicht zu beichten."
Der Mann erklärt verlegen: "Naja, es ist halt so, Vater, ich war schwach und verlangte von ihr, sich mit Sex erkenntlich zu zeigen."
Der Priester meint großmütig: "Oh, ihr wart beide in großer Gefahr und hättet beide schrecklich leiden müssen, wenn die Deutschen sie gefunden hätten. Gott, in seiner Weisheit und seiner Rücksicht wird Gutes und Schlechtes abwägen und gnädig urteilen. Es sei dir vergeben."
Der Mann atmet auf. "Danke, Vater. Das erleichtert mich wirklich sehr. Ich habe nur noch eine Frage: Soll ich ihr jetzt sagen, dass der Krieg vorbei ist?"

Ein Mann geht mit einer neuen Bekanntschaft nach Hause. Noch bevor er die Tür öffnen kann, sagt sie:
"Warte kurz. Daran, wie ein Mann seine Tür aufschließt, erkenne ich, wie er im Bett ist."
Er zeigt sich verwundert und bittet um Beispiele.
"Also, wenn er den Schlüssel hart ins Schloss rammt, dann ist er ein egoistischer Liebhaber. Das ist nichts für mich. Wenn er zu lange braucht und das Loch nicht findet, bedeutet das, er ist unerfahren.", erklärt sie. Dann fragt sie ihn:
"Sag mal, wie schließt du denn nun deine Tür auf?"
Darauf er: "Bevor ich überhaupt etwas mache, lecke ich erst mal am Schloss."

"Herr Ober, Herr Ober, ich hab’ ein Anliegen!"
"Ja und? Meinen Sie vielleicht, ich hätte die ganze Zeit einen stehen?"

Kommt die Frau nach Hause und stürmt auf ihren Mann zu und sagt:
"Ohhh, ich möchte jetzt mit dir schlafen."
Der Mann weicht aus und antwortet:
"Ach, wir haben doch heute schon vier mal, ich kann nicht mehr."
"Ja, aber bitte noch einmal!"
"Aber wir haben doch heute schon vor dem Aufstehen, vorm Frühstück, nach dem Frühstück, in der Mittagspause. Ich kann nicht mehr. Weißt du, ich glaube, du bist sexsüchtig! Du solltest mal zum Arzt gehen!"
"Ja, aber ich war doch gerade beim Arzt. Der kann auch nicht mehr!"

Zwei Fußballerfrauen auf der Tribüne:
"Das hätte ich nicht gedacht, dass dein Mann schon in der ersten Halbzeit schlapp macht."
"Ach, das kenne ich vom Liebesspiel, da ist es bei ihm nicht anders."

Die weltfremde Haushälterin findet beim Bettenmachen ein gebrauchtes Kondom und schreit entsetzt auf.
Fragt die Dame des Hauses:
"Ja aber, Fräulein Susi, machen Sie denn nie Liebe?"
"Doch schon, gnädige Frau, aber doch nicht bis die Haut abgeht!"

Treffen sich zwei Frauen. Sagt die eine:
"Im Fernsehen soll ein Erotikfilm laufen. Da tritt ein Mann mit einem 40 cm langen Schniedelwutz auf."
"Das muss ich auch sehen, darf ich zu euch kommen?", fragt die zweite.
"Warum?"
"Bei uns geht’s nicht, denn unser Fernseher hat nur eine 38er Bildröhre!"

Die Pfarrerköchin geht zum Pfarrer und meldet ihm:
"Unser Messwein wird alle."
Darauf erwidert der Pfarrer:
Das ist nicht UNSER Messwein, dass ist MEIN Messwein."
Gegen Mittag kommt die Köchin wieder zum Pfarrer:
"IHR Mittagessen steht auf dem Tisch."
Der Pfarrer erwidert:
"Das ist nicht MEIN Mittagessen, dass ist UNSER Mittagessen, weil wir es ja gemeinsam einnehmen."
Als der Pfarrer vom Mittagstisch aufsteht, betrachtet die Köchin ihn und sagt:
"Herr Pfarrer, IHR Hosenstall ist offen und UNSER Schniedelwutz schaut raus....."

Ein Ami kam aufs Volksfest. In großen Lettern stand an einer Bude:
- Hier wird Ihnen die Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart weis gesagt -
OK, dachte der Ami und ging hinein:
"Zeigen Sie mir ihre Hand", sagte die Wahrsagerin. "Sie sind verheiratet."
"Oh yas."
"Sie haben 3 Kinder."
"Oh yas. Können Sie mir auch sagen, was meine Frau gerade macht?"
Da machte der Tisch die Beine breit und die Schublade ging auf und zu.

An der Bar sitzen zwei Männer und starren in ihre Gläser.
Plötzlich bekommt der eine einen fragenden Blick und sagt zu seinem Freund:
"Hast du schon mal einen Eiswürfel gesehen, der ein Loch hat?"
"Ja. Ich bin seit 15 Jahren mit einem verheiratet."

Zwei ältere Herren spazieren über die Hauptstraße.
Eine hübsche junge Blondine kommt ihnen entgegen.
"Früher", schwärmt der eine, "habe ich bei so einem Anblick sofort eine Erektion bekommen."
"Ja, und jetzt?"
"Jetzt sind meine Augen leider schon verdammt schlecht geworden."

Der alte Professor begann jede Vorlesung mit einem vulgären Witz. Nach einem wirklich anstößigen Exemplar einigten sich die Studentinnen, geschlossen den Hörsaal zu verlassen, wenn er wieder so was erzählen würde. Allerdings bekam der Professor Wind von der Sache.
Am nächsten Morgen kam er in den Hörsaal und sagte:
"Guten Morgen! Haben Sie schon von dem großen Mangel an Huren in Indien gehört?"
Jetzt standen alle weiblichen Studenten auf und wollten hinausgehen.
"Warten Sie, meine Damen", rief der Professor, "das Schiff nach Indien geht doch erst morgen!"

 

 

copyright