Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 




earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 



 

 

 

 

   
normale Witze
Seite 41
"Ich war gestern mit meinem Mann beim Ausverkauf", erzählt Frau Müller im Büro.
"Und", fragt die Kollegin, "bist du ihn losgeworden ?"

Das bestellte Taxi hält vor der Haustüre. Ein splitternackter Mann steigt ein.
Der Fahrer entrüstet: "Entschuldigung mein Herr, aber in dieser Aufmachung kann ich Sie unmöglich mitnehmen!"
"Was heißt Aufmachung! Ich möchte auf einen Maskenball. Ich habe Tage gebraucht, um mir ein perfektes Kostüm auszudenken: Ich gehe als Mon Cherie, sehen Sie nicht die Cocktailkirsche in meinem Nabel! Also fahren wir, aber vorsichtig!"
"Na gut", murmelt der Fahrer und gibt vorsichtig Gas.
Bis zur dritten Kreuzung geht alles gut, doch dann muss der Taxifahrer stark bremsen.
"Ich habe doch gesagt, Sie sollen vorsichtig fahren", entrüstet sich der Gast. "Jetzt habe ich die Kirsche verloren, mein Kostüm ist zerstört!"
Der Taxifahrer versucht zu beruhigen: "Zwei Ecken weiter kenne ich eine Konditorei, dort werde ich Ihnen eine neue Kirsche besorgen."
Das Taxi hält vor der Konditorei, der Fahrer geht hinein, der Gast wartet und wartet.
Nach 15 Minuten kommt der Fahrer wieder zurück.
"Na, haben Sie eine Cocktailkirsche bekommen?" fragt der Gast.
"Nein, leider, aber der Konditor hat mir eine Konditorspritze mit Aprikosenmarmelade mitgegeben. So können Sie wenigstens als Berliner zum Maskenball gehen!..."

Geht ein Reh in ein Wirtshaus und bestellt sich ein Jägerschnitzel.....

Frau Rosenzweig erhält von ihrem Gatten ein Telegramm:
"Eintreffe 17.30 Uhr Westbahnhof mitbringe Strickmaschine."
Die Gattin ist pünktlich beim Zug, der Mann steigt aus, Begrüßung. Die Frau mustert das Gepäck:
"Und wo ist die Strickmaschine?"
"Ach was, Strickmaschine! Es waren noch zwei Worte frei - ich werd doch der Post nix schenken..."

"Ich habe gehört, Sie haben sich eine absolut diebessichere Alarmanlage angeschafft. Kann ich sie mal sehen?"
"Geht leider nicht. Sie wurde mir letzte Nacht gestohlen."

Sagt der Kollege: "Meine Frau stand gestern in der Zeitung."
"Was du nicht sagst! Und was wurde über sie geschrieben?"
"Es gibt fünf Prozent zu viel Frauen auf der Welt."

Ein Ölscheich zu seinem Sekretär:
"Wir müssen eine neue Yacht kaufen, die alte ist nass geworden."

Ein Junggeselle zum anderen:
"Du, meine Socken sind zerbrochen..."
"Nimm meine solange, die stehen unter dem Bett..."

Ein Rabbi sitzt verzweifelt in seiner Stube, zerreißt seine Kleider und streut sich Asche aufs Haupt.
Da steht plötzlich der Herrgott in der Tür und fragt ihn:
"Was ist los mit dir?"
"Stell dir vor, mein Sohn hat sich zum Christentum bekehrt." sagt der Rabbi.
"Nimm's nicht so schwer", sagt der Herrgott, "meiner auch!"
Als sich der Rabbi von der Überraschung erholt hat, fragt er:
"Und was soll ich jetzt tun?"
"Mach dasselbe wie ich", sagt der Herrgott, "mach auch ein neues Testament!"

Als Herr Schulte in die Küche kommt, sagt er gönnerhaft lächelnd zu seiner Frau:
"Aber Herzilein, an deinem Geburtstag brauchst du doch nicht zu spülen - mach es morgen!"

Die Frau zu ihrem Mann: "Unterstützt du einen Araber?"
Mann: "Nein, warum?"
Frau: "Was sind das dann für 300 Euro auf deinem Kontoauszug, die du einem gewissen 'Ali Mente' überweist?"

Ein Afrikamissionar besucht die Kranken in einem Eingeborenendorf. In einem Kral findet er einen jungen Schwarzen, der im Fieber liegt.
Er untersucht ihn, gibt ihm eine Tablette und sagt zu ihm:
"Du keine Angst haben, du bald wieder gesund und arbeiten wie Elefant."
"Das sein feine Sache" sagt der Schwarze. "Dann ich kann fahren nächste Woche wieder zu Sorbonne und können halten feine Vorlesung über Sozialpsychologie..."

Ruft ein Mann beim Arzt an:
"Herr Doktor, meine Frau ist gestern die Kellertreppe runtergefallen und hat sich den Unterkiefer ausgerenkt. Könnten Sie im Laufe des nächsten Monats mal vorbeischauen...?"

Die Freundin schafft es mal wieder nicht, den Mund zu halten, und raunt der Ehefrau zu:
"Von deinem Mann habe ich ja wieder tolle Geschichten gehört!"
"Erzähl mal!", meint die Ehefrau ganz begierig, "ich brauche dringend ein neues Kostüm!"

In Polen hat man nie Probleme, wenn man im Halteverbot steht:
Bis die Politesse da ist, ist der Wagen garantiert weg...

Der Stahlunternehmer ist gestorben. Da Petrus ihn nicht in im Himmel haben will, schickt er ihn in die Hölle.
1 Monat später klingelt bei ihm das Telefon:
"Was für einen Vogel hast du mir denn da geschickt.", schimpft der Teufel. "Der hat schon fünf Öfen stillgelegt, 1000 Leute entlassen und der Rest der Belegschaft streikt!"

Als das Ehepaar goldene Hochzeit feiert, sagt der Jubelgreis in vorgerückter Stunde zu seinen Schwiegersöhnen:
"Ja, ja, meine Lieben, ich habe in meinem Leben vielen Ehemännern Hörner aufgesetzt."
Da meint die Jubilarin mit mildem Lächeln:
"Ich nur einem Einzigen!"

"Aber Hans, das ist nicht unser Baby!"
"Pssst - der Kinderwagen ist schöner..."

Gast im Lokal:
"Herr Ober, auf der Karte steht 'Touristenkaviar'. Was ist denn das?"
Ober: "Eine Schüssel Reis und eine schwarze Sonnenbrille..."

Zum Urmenschen Ugg kommt seine Frau gelaufen:
"Du, Ugg, ein Säbelzahntiger ist in die Höhle meiner Mutter gelaufen."
Meint Ugg völlig unbeeindruckt:
"Na und? Soll der Tiger doch selbst sehen, wie er da wieder rauskommt...."

Er steht im Bad vor dem Spiegel und rasiert sich. Fragt sie ihn:
"Soll ich dir jetzt erzählen, was ich gestern alles eingekauft habe, Schnuckibär?"
"Bitte Liebling, nicht wenn ich das Rasiermesser in der Hand habe..."

Sagt der Arzt:
"Sie sehen aber schlecht aus. Haben Sie meinen Rat nicht befolgt, nur 10 Zigaretten täglich?"
"Doch, doch, habe ich, aber für einen Nichtraucher ist das eine ganze Menge..."

Chef zum Arbeiter: "Einer von uns muss ein Riesentrottel sein."
Am nächsten Tag überreicht ihm der Arbeiter einen Zettel.
"Was ist denn das?"
"Ein Attest vom Betriebsarzt, dass ICH völlig normal bin!"

Im Manöver ist eine Brücke gesperrt. Sie trägt ein Schild mit der Aufschrift "Gesprengt!".
Der General sieht völlig fassungslos, wie eine ganze Kompanie gemütlich über die Brücke schlendert.
Der letzte Soldat hat ein Schild auf dem Rücken. Der General reisst den Feldstecher hoch und liest: "Wir schwimmen."

Meint der Arzt: "Bei Ihrem Husten sollten Sie weder Wein noch Bier trinken"
Darauf der Patient: "Sie meinen also, ich soll nur noch husten?"

Ein Cowboy geht aus dem Saloon, begibt sich zu dem Platz an dem er sein Pferd abgestellt hatte.
Doch das Pferd ist verschwunden. Prompt läuft er zurück in den Saloon, stellt sich in die Tür und ruft:
"Wer von euch hat mein Pferd gestohlen??? Wenn sich keiner meldet, wird das Gleiche passieren, was in Buffalow City passiert ist - und das war nichts Gutes!"
Sofort steht ein kleiner Cowboy auf und entschuldigt sich bei dem Bestohlenen:
"Es tut mir leid, das sollte nur ein Scherz sein. Das Pferd steht hinter dem Saloon, ich geh's schnell holen."
Kurz nachdem der Kleine weg war,  um das Pferd zu holen, fragt der Barkeeper den Cowboy:
"Entschuldigen Sie bitte, ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber was ist in Buffalow City passiert?"
Da entgegnet der Cowboy: "Da bin ich drei Tage zu Fuß gegangen!"

"Wie haben Sie denn Ihren zweiten Mann kennengelernt?"
"Durch Vermittlung. "
"Und wer hat ihn vermittelt?"
"Mein Erster..."

Eine Familie aus einem Entwicklungsland ist zum ersten Mal in einem Kaufhaus.
Während die Mutter sich die Dessous anschaut, stehen Vater und Sohn voller Staunen vor einer geteilten Metalltür, die sich wie von Geisterhand öffnet und einen kleinen Raum freigibt.
(Es ist natürlich ein Aufzug).
Fragt der Sohn: "Vater, was ist das?"
Der Vater: "Mein Sohn, so was habe ich im Leben noch nicht gesehen!"
Da humpelt eine kleine alte Dame mit einem schrumpeligen Gesicht und einem Buckel, der einer Hexe zur Ehre gereicht hätte, in den Aufzug.
Die Tür schließt sich, und Vater und Sohn beobachten die Lampen über der Tür, wie sie nacheinander aufleuchten: 1 - 2 - 3 - 4 - 3 - 2 - 1.
Da geht die Tür auf, und eine phantastisch aussehende Blondine verlässt den Lift.
Der Vater zu seinem Sohn: "Schnell! Hol deine Mutter!"

Emerson hockt mit Jack an der Bar:
"Macht es dir denn gar nichts, Jack, dass deine Frau als Stripperin arbeitet?"
"Nee - ich muss sie ja nicht nackt sehen..."

Neulich lieferte der Privatdetektiv einen Bericht bei seiner Klientin ab:
"Also, ich habe Ihren Gatten beschattet. Ich habe hier Beweise, daß er sich in sieben Bars, einem Stundenhotel und eine Nacht lang vor einer Junggesellenwohnung aufgehalten hat."
Sie: "Interessant! Und was hat er getan?"
Der Detektiv: "Er hat Sie beschattet, gnädige Frau..."

Treffen sich zwei Freunde:
"Na wie war euer Festessen gestern?"
"Naja, nicht so toll. Wenn die Suppe so warm gewesen wäre wie der Wein, der Wein so alt wie die Gans und die Gans so fett wie die Gastgeberin, dann hätte man es ein Festessen nennen können..."

Fritzchen kommt aus der Sonntagsschule. Als ihn seine Mutter fragt, was er gelernt habe, erzählt er:
"Gott ist ein Quirl!"
Die Mutter meint, das könne ja gar nicht sein, aber Fritzchen besteht darauf, und man einigt sich darauf, dass Fritzchen am kommenden Sonntag noch mal fragt.
Eine Woche später, als Fritzchen wieder heimkommt, fragt die Mutter:
"Na, wie ist das nun mit dem Quirl?"
Fritzchen: "Ja, ja, du hast ja recht, Gott ist ein Schöpfer - aber ich wusste, dass es irgendwas aus der Küche ist..."

Ein amerikanischer Bauer ist bei einem Österreichischem zu Besuch.
Er fragt: "Wie groß sind deine Felder?"
Der österreichische Bauer antwortet:
"Ja schau, da drüben bei dem Stein ist die eine Grenze und dort der große Baum ist die andere."
Darauf der Amerikaner:
"Wenn ich mit dem Auto um meine Ländereien fahre, brauche ich volle zwei Tage."
Der Österreicher:
"Ja, so ein Auto hab ich auch schon mal gehabt!"

Es wird einem MS-Hotliner gekündigt.
Er bekommt auch wieder einen Job bei BMW und sein erster Anruf handelt von einem geplatzten Autoreifen.
Er daraufhin: "Haben Sie schon probiert, den Wagen auszumachen und wieder anzulassen? Damit müsste das Problem behoben sein."
Natürlich bekommt er mächtigen Ärger von seinem Chef und unterschreibt eine Abmahnung, dass er nicht noch einmal den Tipp gibt, ein Auto zu "resetten".
Der nächste Anruf handelt wieder von einem geplatzten Reifen.
Unser MS-Hotliner - der sich die Sache mit der Abmahnung sehr zu Herzen genommen hat:
"Jetzt nehmen Sie aus dem Kofferraum den Wagenheber. Lösen Sie mit dem Radkreuz, das Sie ebenfalls im Kofferraum finden, die Radmuttern. Stellen Sie den Wagenheber hinten unter die dafür vorgesehene Lasche. Pumpen Sie den Wagen hoch. Haben Sie´s?    Gut! Jetzt die Radmuttern vollends abschrauben. Das Rad lässt sich nun ganz einfach entfernen. Richtig?
Gut! Und jetzt bauen Sie das Rad vorn wieder dran und schaun, ob sich der Fehler an einer anderen Konfiguration reproduzieren lässt."

"Nun, Hubert, wie war es beim Hellseher?"
"Enttäuschend. Als ich anklopfte, fragte er: 'Wer ist da?' "

"Ich bin so deprimiert, keine Frau mag sich mit mir verabreden", sagte der 135 Kilogramm schwere Mann zu seinem Pfarrer.
"Alles habe ich versucht, ich nehme einfach nicht ab!"
"Da weiß ich ein bewährtes Mittel", tröstete ihn der Pfarrer. "Halten Sie sich morgen früh um acht Uhr in Sportkleidung bereit."
Am nächsten Morgen klopfte eine wunderschöne Frau im hautengen Trainingsanzug bei dem Mann an die Tür.
"Wenn du mich fängst, kannst du mich haben", sagte sie und lief los. Der Mann schnaufte und keuchte hinter ihr her.
Das wiederholte sich fünf Monate lang jeden Tag. Der Mann nahm über 50 Kilogramm ab und er war sich sicher, dass er die Frau am folgenden Morgen einholen würde.
Am nächsten Tag riss er die Tür auf. Draußen stand eine 130 Kilogramm schwere Frau im Jogginganzug.
"Der Herr Pfarrer lässt Ihnen ausrichten, wenn ich Sie fange, kann ich Sie haben."

Sagt der Richter: "Sie sind ja schon wieder da! Ich dachte, die letzte Strafe hätte Sie gebessert."
Meint der Angeklagte: "Hat sie auch, hat sie auch. Aber ich will noch viel besser werden."

"Gestern Abend ging ich an Ihrem Haus vorbei..."
"Danke!"

Beim Zirkusdirektor bewirbt sich ein Mann für die Stelle eines Löwendompteurs.
"Schon besetzt.", sagt der Direktor. "Kommen Sie morgen wieder!"

Mercedes bringt die A-Klasse jetzt auch mit verbessertem Sicherheitskonzept heraus:
Es wird ein vergrößerter Verbandkasten mitgeliefert!

Ein Mann kommt in den Himmel. Er kommt an einem Baum vorbei, an dem lauter Glocken hängen. Die bimmeln so fröhlich vor sich hin.
"Petrus, wozu ist dieser Baum?"
"Das ist ein Lügenbaum. Jedes Mal, wenn auf der Erde ein Mensch lügt, klingelt ein Glöckchen."
"Ach so." Der Mann bleibt noch eine Weile stehen, auf einmal fällt mit einem lauten Geschepper der ganze Baum um.
"Petrus, was ist denn nun passiert?"
"Tja, Bundestagssitzung!"

 

 

copyright