Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     Seite 1
     Seite 2
     Seite 3
     Seite 4
     Seite 5
     Seite 6
     Seite 7
     Seite 8
     Seite 9
     Seite 10
     Seite 11
     Seite 12
     Seite 13
     Seite 14
     Seite 15
     Seite 16
     Seite 17
     Seite 18
     Seite 19
     Seite 20
     Seite 21
     Seite 22
     Seite 23
     Seite 24
     Seite 25
     Seite 26
     Seite 27
     Seite 28
     Seite 29
     Seite 30
     Seite 31
     Seite 32
     Seite 33
     Seite 34
     Seite 35
     Seite 36
     Seite 37
     Seite 38
     Seite 39
     Seite 40
     Seite 41
     Seite 42
     Seite 43
     Seite 44
     Seite 45
     Seite 46
     Seite 47
     Seite 48
     Seite 49
     Seite 50
     Seite 51 >>

  

 




earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 



 

 

 

 

   
normale Witze
Seite 46
Peter kommt mit einer angebissenen Wurst zum Fundbüro.
"Hast du die Wurst so gefunden?" fragt der Angestellte.
"Nein", antwortet Peter, "aber den Finderlohn habe ich schon abgebissen."

Kommt ein Stotterer zum Zeitungskiosk:
"Ei-Ei-Eine Z-Z-Zeit-t-tung, b-b-itte."
Der Verkäufer:
"H-H-hier, z-z-zwei E-E-uro, b-b-itte."
Der Stotterer zahlt und während er hinausgeht, bedient der Verkäufer den nächsten Kunden:
"Eine Zeitung, bitte."
"Hier, zwei Euro, bitte."
Erbost kehrt der Stotterer um und packt den Verkäufer am Kragen:
"W-W-Willst d-d-d-u m-mich v-v-ver-verarschen?"
Der Verkäufer:
"N-n-nein, d-dd-den a-a-anderen..."

An einer Ampel hält hinter einem Auto ein Motorradfahrer.
Nach wenigen Sekunden fällt der Motorradfahrer einfach um.
Der Autofahrer steigt aus und hilft, das Motorrad wieder aufzurichten.
Dieses Spielchen wiederholt sich nun einige Ampeln lang, bis der Autofahrer fragt:
"Sagen Sie mal, was ist denn mit Ihnen los? Warum kippen Sie an jeder Ampel um?"
Der Motorradfahrer ganz entgeistert:
"Ach, ich weiß auch nicht, meine Frau hat sich scheiden lassen!"
Autofahrer: "Was hat das denn damit zu tun?"
Motorradfahrer: "Sie hat den Beiwagen bekommen!"

Eine junge Dame lässt sich im Juwelierladen mehrere wertvolle Schmuckstücke zeigen, während ihr Begleiter aufgeregt in seiner Tasche wühlt.
Schließlich meint die Frau:
"Wir kommen ein anderes Mal wieder. Mein Mann kann seinen Revolver nicht finden..."

Auf der Party ist von der allerersten Minute an eine äußerst attraktive, kurvenreiche junge Frau der absolute Mittelpunkt.
Fast alle Männer stehen mit großen Augen um sie herum. Da sagt Frau Bolle neidisch zu ihrem Mann:
"Ich weiß gar nicht, was die Kerle alle an dieser faden Ziege finden."
Antwortet er hastig: "Ich auch nicht, mein Schatz. Deswegen werde ich jetzt einmal hingegen und sie mir näher betrachten!"

Neulich an irgend einem Tresen.
"Ich bin mit meiner Ehe zufrieden.", sagt Schmidt.
"Ich habe geheiratet, weil ich es satt hatte, im möblierten Zimmer zu wohnen, mir selbst die Hemden zu waschen und ewig im Restaurant zu essen!"
"Seltsam" meint ein Kollege, "ich habe mich deswegen scheiden lassen..."

"Angeklagter, bekennen Sie sich schuldig?"
"Nein, tue ich nicht!"
"Haben Sie ein Alibi?"
"Was ist ein Alibi?"
"Das heißt, hat Sie jemand gesehen, als der Diebstahl verübt worden ist?"
"Nein, zum Glück niemand..."

Zwei Bauern unterhalten sich.
"Ey, wo hast du denn dieses fürchterliche blaue Auge her?"
"Gestern beim Melken!"
"Wie denn das?"
"Och, die blöde Kuh hat die ganze Zeit so fürchterlich mit dem Schwanz geschlagen - da hab ich ihr nen Ziegelstein drangebunden..."

"Was, Anne, du machst tatsächlich eine Abmagerungskur?"
"Ja, damit mir mein Kleinwagen wieder passt!"

Zwei Freunde gehen angeln. Am See angekommen, beginnt der eine in aller Gemütsruhe sein Angelzeug auszupacken. An den Haken steckt er sorgfältig statt eines Wurms eine Kirsche.
"Sag mal, was machst du denn da?" wundert sich der Freund. "Was willst du denn mit der Kirsche?"
"Psst, sei doch leise. Das ist mein Spezialtrick. Ich überliste die Fische - der Wurm ist getarnt und lauert in der Kirsche."

Die Bäuerin geht zum Rathaus, um den Tod ihres Mannes zu melden.
Fragt der Beamte:
"Wo ist denn der Totenschein?"
"Wie bitte?"
"Die Bestätigung des Arztes, dass Ihr Mann gestorben ist."
"Mein Mann ist ohne ärztliche Hilfe gestorben."

"Was bedrückt dich?", fragt die Gattin ihren Mann.
"Du weißt doch, du kannst mir alles anvertrauen, wir teilen alles miteinander."
Antwortet der Gatte:
"Wir haben einen Brief bekommen, in dem man uns mitteilt, dass wir Vater geworden sind!"

"Wo ist denn Ihre wunderschöne Standuhr?" fragt die Nachbarin und sieht sich suchend in der Wohnung um.
"Ach", meint Frau Lehmann, "die hat der Uhrmacher geholt."
Ruft der kleine Sohn dazwischen: "Aber erst wollte er das Klavier haben, Mutti."

Wieder einmal kommt ein Einbrecher hinter Schloss und Riegel.
Wieder einmal muss er zur Begrüßung zum Gefängnisdirektor.
Fragt ihn dieser mit Missbilligung in der Stimme:
"Wie kommt denn das nur, dass Sie schon wieder hier sind?"
Sagt der Einbrecher mit Resignation in der Stimme:
"Geburtsfehler! Finger zu lang, Beine zu kurz..."

Treffen sich zwei Planeten.
Sagt der eine: "Ojeh, geht es mir schlecht..."
Der andere: "Was hast du denn ?"
"Ich glaube, ich habe Homo Sapiens..."
"Macht nix, habe ich auch mal gehabt, das geht von alleine wieder vorbei!"

In einer übersichtlichen Linkskurve bei Passau kam gestern Nachmittag ein Smart ins Trudeln und überschlug sich mehrfach.
Lausbuben hatten ihn mit einem Schneeball beworfen.

Eine Frau kommt an die Himmelspforte. Petrus sagt:
"Hier kannst du nicht so ohne weiteres rein, du musst erst eine Prüfung bestehen."
Die Frau fragt ganz verdutzt nach: "Was ist das denn für eine Prüfung?"
"Du musst mir ein Wort buchstabieren."
"Welches Wort denn?"
"Liebe"
Die Frau buchstabiert das Wort und Petrus lässt sie in den Himmel.
Die Frau ist sehr fleißig und hilft überall mit. Deswegen lässt Petrus sie einen Tag lang seinen Job als Belohnung machen.
Also steht die Frau nun an der Pforte.
Da kommt ihr Mann und will in den Himmel. Er freut sich, als er sie sieht und lobt sie, dass sie so einen schönen Job hat.
Daraufhin sagt die Frau:
"So ohne weiteres kommst du hier nicht rein, du musst mir erst ein Wort buchstabieren!"
"Und welches?"
"Desoxyribonukleinsäuren-Esther..."

"Ist es wahr, Frau Nachbarin, dass ihr Mann im Krankenhaus liegt, weil er letzte Nacht mit voller Wucht gegen das Garagentor gerast ist?"
"Ja, und dabei kann man noch von Glück sagen, dass er den Wagen nicht dabei hatte!"

Anna flüstert Adam ins Ohr:
"Wenn wir erst verheiratet sind, werde ich alle Sorgen mit dir teilen."
"Aber ich habe doch gar keine Sorgen."
"Warts ab."

Sagt der Enkel zur Großmutter:
"Omi, die Trommel, die du mir letztes Jahr geschenkt hast, war mein schönstes Weihnachtsgeschenk!"
Da freut sich die Großmutter und fragt: "Spielst du denn oft damit?"
Darauf der Junge:
"Nein, aber Mami gibt mir jeden Tag zwei Euro, wenn ich nicht darauf spiele!"

Zwei Frauen erinnern sich an ihre Kindheit in den Weihnachtstagen:
"Als Kind liebte ich es, an Winterabenden im Wohnzimmer vor knisterndem Feuer zu sitzen. Leider hat es mir mein Vater immer wieder verboten."
Da fragt die andere: "Warum denn das?"
Antwort: "Wir hatten keinen Kamin!"

Alfons Bierdimpfl fährt nach London. Dort verliert er auf der Straße seine Brieftasche.
Er meldet den Verlust auf dem nächsten Polizeirevier und fährt nach Hause.
Als er nach einiger Zeit wieder nach London kommt, ist die Straße, auf der er seine Brieftasche eingebüßt hat, eine einzige riesige Baustelle.
Meint Bierdimpfl verblüfft zu sich selbst:
"Na, das wäre nun aber wirklich nicht nötig gewesen..."

Ein Radfahrer fährt einen Fußgänger übern Haufen.
"Entschuldigung, aber haben Sie meine Klingel nicht gehört?"
"Doch, aber ich hab gedacht, ich krieg 'ne SMS ..."

Nach langem Drängen lässt sich ein Jäger von seiner Frau überreden, sie einmal mit auf die Jagd zu nehmen.
Im Wald erklärt er ihr dann, wie sie das Gewehr zu bedienen hat und wie sie sich am besten versteckt. Weiterhin sagt er ihr, dass es auf der Jagd sehr wichtig sei, nach dem Schuss sofort zu dem erlegten Tier hinzueilen, weil derjenige seine Besitzansprüche darauf erheben kann, der als erster an dem Tier angelangt ist.
Gesagt, getan.
Die beiden verkriechen sich jeweils in ihre Deckung und warten.
Nach kurzer Zeit hört der Jäger einen Schuss von seiner Frau. Schnell eilt er hin, um zu sehen, ob sie auch alles richtig macht.
Schon aus weiter Entfernung kann er sehen, wie seine Frau und ein fremder Mann wild diskutierend um einen Kadaver herumstehen.
Als er näher herankommt, hört er den Mann sagen:
"Na gut, na gut, es ist IHR HIRSCH, ich sehe es ja ein! Darf ich aber bitte wenigstens noch vorher den Sattel abnehmen?"

Ein Finne und ein Schwede sitzen abends zusammen in der Bar.
Nach vier Stunden hebt der Schwede sein Glas: "Skol!"
Darauf der Finne: "Wollen wir hier trinken oder reden?"

Ein passionierter Sammler alter Bibeln trifft einen Freund, der erzählt, er hätte gerade eine alte Bibel weggeworfen.
"Irgend so eine Guten...", meint er.
"Doch nicht etwa eine alte Gutenberg", meint der Bibelsammler entsetzt, "so eine Bibel kostete bei einer Auktion Dreimillionen Dollar!"
"Dann bin ich ja beruhigt," entgegnet der Freund des Bibelsammlers, "meine war keinen Cent wert. Irgendein Martin Luther hat nämlich die Seitenränder mit seinen Bemerkungen vollgekritzelt..."

Zwei Freunde kommen in ein Haus, in dem es ziemlich kalt ist.
Sagt der eine: "Hey, mach mal den Ofen an!"
Der Zweite:
"Ach, bist du ein lieber, süßer, kleiner Ofen. Ich hab dich ja sooo lieb..."
Sagt sein Freund:
"Mein Gott - du sollst den Ofen nicht anmachen, du sollst ihn anfeuern!"
"Ofen, Ofen, Ofen, ...!"

Sepplmeier bekommt vom Finanzamt seine Steuererklärung zurück. ´Wir vermissen die Einkünfte Ihrer Frau´ steht im Begleitschreiben.
Schreibt Sepplmeier zurück: "Ich auch, meine Herren".

Auf der Silvesterparty geht es hoch her. Als die Uhr zwölf schlägt, hebt der Gastgeber sein Glas und prostet strahlend seinen Gästen zu:
"Kinder, das neue Jahr scheint ein gutes Jahr zu werden, es hat pünktlich auf die Minute angefangen !"

Der Zeuge vorm Richter:
"Was wir bei der Silvesterfeier getrunken haben, Hohes Gericht, das kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass wir vier Korkenzieher zerbrochen haben."

"Guten Tag, ich möchte meinen Verstärker zur Reparatur geben"
"Ja, was hat er denn?"
"150 Watt!"
"Nein, ich meine, was ihm fehlt!"
"Noch ein CD-Eingang!"
"Nein, nein, was der Defekt ist, will ich wissen!"
"Na das sollen Sie doch herausfinden!"
"Oh Gott, ich meine, warum bringen Sie ihn hier her zu uns in die Werkstatt?"
"Na, weil er kaputt ist!"

Ein Mann geht über eine Spree-Brücke in Berlin.
Da sieht er, dass unten am Fluss ein anderer Mann aus dem Fluss trinkt.
Er schreit runter: "Nicht trinken! Das Wasser ist hochgiftig!"
Da kommt es von unten herauf:
"Wos hams gsagt, Sie Depp, Sie grantiger?"
Darauf wieder der erste:
"Langsam trinken, Wasser ist seeehr kalt..."

Veit im Kindergarten weint erbitterlich.
Die Kindergärtnerin fragt ihn:
"Wieso weinst du denn so?"
Veit: "Meine Gummistiefel sind weg!"
Die Kindergärtnerin schaut nach und findet im Flur noch ein paar Gummistiefel.
Darauf Veit:
"Tante Birgit, das sind nicht meine, auf meinen war heute morgen noch Schnee drauf..."

Fragt der Chef: "Sie haben wohl ein Problem mit Autorität?"
Antwortet der Angestellte: "Nein, nur mit Inkompetenz.""

Der Offizier schnauzt einen Soldaten auf dem Kasernenhof an:
"Mann, wie laufen Sie denn hier herum? Was sind Sie denn im Zivilleben?"
Der Soldat eingeschüchtert:
"Selbstständiger Kaufmann, Herr Hauptmann!"
Der Offizier: "Auch Angestellte?"
Der Soldat: "Ja, zehn!"
Der Offizier wieder:
"Was würden Sie denn sagen, wenn Sie einen Angestellten beim Herumlungern erwischen?"
Der Soldat:
"Entlassen, ich würde ihn auf der Stelle entlassen!"

Ein Mann trifft eine Fee und hat 3 Wünsche frei.
Aber er muss bedenken, dass bei jedem Wunsch seine Frau das Doppelte bekommt!
1. Wunsch: Eine riesige Villa! - Gewährt. Frau hat zwei Villen.
2. Wunsch: 20 Millionen! Auch Gewährt. - Frau hat 40 Millionen.
"Und jetzt liebe Fee, schlag mich halb tot!"

In einem kleinen Dorf hat ein junger Pfarrer sein Amt angetreten.
Auf einem seiner allmorgendlichen Spaziergänge trifft er die Huberl-Bäuerin und kommt mit ihr ins Gespräch.
Nach einer Weile erkundigt sich der junge Pfarrer in seiner studierten Sprache, wie es denn ihren Hühnern ginge.
Die Huberl-Bäuerin, die sich in ihrer Sprachgewandtheit nicht lumpen lassen möchte, meint darauf:
"Wissen sie, Herr Pfarrer, mit der Legalität geht's ganz gut, nur bei der Brutalität hapert's noch ein wenig!..."

 

 

copyright