Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     <<  1 - 50

     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
     Seite 59
     Seite 60
     Seite 61
     Seite 62
     Seite 63
     Seite 64
     Seite 65
     Seite 66
     Seite 67
     Seite 68
     Seite 69
     Seite 70
     Seite 71
     Seite 72
     Seite 73
     Seite 74
     Seite 75
     Seite 76

  

 






Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

 

 

Sockenland

 

 

   
normale Witze
Seite 53
Im Restaurant. Eine ältere Dame bittet den Kellner, die Klimaanlage schwächer zu stellen.
Nach wenigen Minuten fächelt sie sich mit der Speisekarte Luft zu und ruft erneut den Kellner:
"Wenn Sie jetzt die Aircondition bitte wieder etwas höher stellen könnten ..."
"Aber gern."
Kaum fünf Minuten später: "Mich fröstelt, drehen Sie bitte die Anlage wieder runter."
Ein Gast am Nebentisch winkt den Kellner zu sich:
"Macht Sie das ewige Hin und Her eigentlich nicht nervös?"
"Keineswegs, mein Herr. Wir haben überhaupt keine Klimaanlage..."

Ein Dachdecker fällt vom Dach auf die Strasse und wird sofort von einer großen Menschenschar umringt. Einer fragt erschrocken:
"Ist was passiert?"
Der Arbeiter steht auf, klopft sich den Staub von der Hose und sagt:
"Weiss ich nicht, ich bin auch gerade erst gekommen."

Erklärt der Arzt:
"Mein Herr, Sie wissen doch, dass ich nur bis 18 Uhr Sprechstunde habe und jetzt ist es bereits 18:30 Uhr.
"Stimmt, Herr Doktor, aber der Mann der mich überfahren hat, wusste das nicht."

"Gestern habe ich die Bahn ganz schön reingelegt."
"Wie denn das?"
"Ich habe mir eine Fahrkarte gekauft und bin mit dem Fahrrad gefahren."

Fragt der Lehrer:
"Fritzchen, was ist Dein Lieblingstier?"
"Schwein.....tot, zerhackt, paniert, mit Pommes und Ketchup!"

Bollmann ist mit dem Auto verunglückt und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Vorgesetzter aus dem Büro besucht ihn und erkundigt sich teilnahmsvoll nach seinem Befinden. Bei dem Gespräch fragt der Chef:
"Sagen Sie mal, Bollmann, wie lange sind Sie eigentlich verheiratet?"
"Zwanzig Jahre."
"So, und nun erzählen Sie mal, wie es zu dem Unfall kam."
"Ganz einfach: Ihr Vater hatte mich damals bei ihr auf der Bude erwischt und bestand dann auf Heirat!"

Häufigster Wunsch bei jungen Paaren laut einer Umfrage:
89 Prozent wollen ein Kind, damit der Hund was zum spielen hat.

Fahrschullehrer zum Schüler:
"Warauf müssen Sie beim Schild Baustelle besonders achten?"
Antwort: "Auf Strassenbauarbeiter nicht unter 1.2 Promille"

Geht eine Frau zum Arzt und sagt:
"Mein Mann sagt, ich sei in letzter Zeit so bissig und hat mich deshalb zu ihnen geschickt."
Nach der Untersuchung meint der Arzt:
"Sie leiden unter Porzellanphobie!"
Geht die Frau nach Hause und sagt zu ihrem Mann:
"Ich habe Porzellanphobie!"
Mann: "Porze.. was?"
Frau: "Ich weiß auch nicht was das ist."
Geht der Mann zum Arzt und fragt:
"Was hat meine Frau? Was ist das, Porzellanphobie?"
Arzt:" So etwas gibt es eigentlich gar nicht!"
Mann: "Warum haben sie dann meiner Frau gesagt sie leide darunter?"
Arzt:" Ich hätte ihr ja schlecht sagen können, dass sie nicht mehr alle Tassen im Schrank hat!"

Erzählt Dietmar:
"Meine Sekretärin ist eifersüchtig und hat gekündigt. Sie hat gesehen, wie ich meine Frau küsste..."

"Wir führen eine lustige Ehe", erzählt Herr Meier. "Meine Frau und ich lachen bei jedem Streit."
"Wie kann man denn bei Streit lachen?" wundert sich sein Freund.
"Na ganz einfach. Wenn wir Streit haben, wirft meine Frau mit Tellern nach mir. Trifft sie, dann lacht sie. Trifft sie nicht, dann lache ich!"

"Sie müssen Diät halten", sagt der Arzt. "Was sind Sie von Beruf?"
"Schwertschlucker."
"Dann ab sofort nur noch Obstmesser!"

"Herr Ober, das Essen ist ungeniessbar! Ich will sofort den Chefkoch sprechen!"
Das geht nicht mein Herr. Der Chefkoch ist gerade bei Bürgerking zum Mittagessen."

Die Lehrerin will den Kindern die Rose und das Veilchen charakterisieren.
"Die Rose ist eine stolze Dame, die hocherhobenen Hauptes im Leben steht. Und dann steht hinter ihr ein kleines blaues Pflänzchen, bescheiden und demütig. Wer ist das wohl?"
Meint Fritzchen:
"Die stolze Rose ist meine Mami. Und das blaue , demütige Pflänzchen ist mein Papi."

Eines Samstagsmorgens klingelt es an der Haustür. Der Mann ist schon wach, findet aber seinen Bademantel nicht, wirft sich stattdessen den bunten Morgenmantel seiner Frau über, eilt zur Tür, nimmt zwei Milchflaschen in Empfang und bekommt einen Kuß vom Milchmann. Fassungslos sieht er dem Burschen nach, der in seinen Lieferwagen steigt und mit Kußhändchen davon fährt.
"Du Anna, jetzt weiss ich, was los ist." sagt er zu seiner Frau , nachdem diese aufgewacht ist.
Sie schaut ihn erschrocken an.
"Ja", fährt er fort, "die Frau vom Milchmann hat den gleichen Morgenmantel wie du."

Zwei schiffbrüchige Bankiers treiben auf offener See. Stöhnt der eine:
"Können Sie sich noch lange über Wasser halten?"
Prustet der andere:
"Ich verstehe nicht, wie Sie in dieser Situation noch an Geschäfte denken können..."

Morgendliche Verkehrskontrolle:
"Maben Sie vielleicht noch Restalkohol?"
"Nein, aber da vorn am Kiosk müssten sie schon was kriegen können"

Frau Niggenboll bittet den Psychiater, ihrer Sohn in die Heilanstalt einzuweisen.
Der Arzt fragt: "Aus welchem Grund?"
"Neulich ist er nachts in die Speisekammer geschlichen und hat zwanzig Rollmöpse gegessen."
"Reine Gefrässigkeit, kein Grund.", sagt der Doktor.
"Aber dann hat er am nächsten Morgen unser Dienstmädchen verführt." jammert Frau Niggenboll.
"Hmm, nur schlechte Manieren. Auch kein Grund. Kommen Sie wieder, wenn er das Dienstmädchen gefressen hat und die Rollmöpse vernascht."

"Papa, kannst du mir das Auto leihen?"
"Nein, kommt nicht in Frage."
"Aber hör mal! Ich bin doch alt genug dafür."
"Du ja, aber das Auto nicht."

"Uwe, magst du Frauen, die blöd sind?"
"Nein."
"Welche, die saufen?"
"Auch nicht."
"Die üblen Mundgeruch haben?"
"Erst recht nicht."
"Und warum bist du hinter meiner Frau her?"

Beim Autohändler fragt der Kunde:
"Geben Sie auch eine Garantie auf Gebrauchtwagen."
"Aber selbstverständlich. Wir garantieren, dass die Autos gebraucht sind."

"Donnerwetter, Frau Kaiser, Sie haben aber beim Stricken ein Tempo drauf."
"Muss ich, muss ich. Schliesslich will ich den Pullover fertig haben, bevor die Wolle alle ist!"

Mübbel hat sich in eine Filmdiva verliebt. Er trägt sich nach längerer Bekanntschaft mit dem Gedanken, sie zu heiraten, holt aber vorher inkognito über ein Detektivbüro Auskunft über sie ein, man kann ja nie wissen.
Die schriftliche Antwort lautet:
"Der Leumund der Filmschauspielerin Dingenskirchen ist einwandfrei. Sie war einmal verlobt, weitere Männergeschichten sind nicht bekannt. Allerdings wird sie in letzter Zeit oft mit einem Herrn Mübbel gesehen, bei dem es sich um einen mittellosen Lebemann von äusserst schlechtem Ruf handelt."

Harry lässt seine Urlaubsfilme entwickeln. Der Fotohändler zeigt ihm das Ergebnis und sagt:
"Bei dem Foto haben Sie aber höchstens mit einer fünfhundertstel Sekunde belichtet."
"Wie kommen Sie darauf?"
"Nun, Ihre Frau hat den Mund geschlossen."

Der Betrunkene tritt an die Rezeption des Hotels.
"Führen Sie mich - hicks - bitte auf mein - hupps - Zimmer. Nummer siebenundachtzig, dritte Etage."
"Aber", staunt der Portier. "ich habe Sie doch vor einer Viertelstunde erst hinaufgebracht."
"Stimmt - hicks - aber ich bin schon wieder aus dem Fenster gefallen."

Ein Mann läßt sich beim Friseur rasieren. Der Friseur hat einen schlechten Tag erwischt - bald blutet der Kunde an vielen Stellen.
Um ihn ein wenig abzulenken, will der Friseur eine Unterhaltung in Gang bringen.
"Waren Sie schon öfter hier?" fragt er.
"Nein, noch nie", knurrt der Kunde, "den Arm habe ich im Krieg verloren."

Holger will eine Gehaltserhöhung von seinem Chef. Als er ihn auf den Fluren der Verwaltung trifft, spricht er ihn an:
"Ich möchte gerne mal mit Ihnen sprechen."
"Machen Sie einen Termin mit meiner Sekretärin aus." , wimmelt ihn der Boss ab.
"Das habe ich ja , und wir hatten ein paar schöne Wochenenden. Aber jetzt muss ich Sie wirklich selbst sprechen."

Kommt der frisch Verheiratete nach Hause. Seine Frau stellt ihm zum Mittagessen ein Schälchen Kartoffeln vor.
"Ist das alles?", seufzt er.
"Ja, leider", schluchzt sie. "Ich hatte Schnitzel gemacht, aber die haben Feuer gefangen. Ich musste sie mit der Suppe löschen und habe dabei das Gemüse umgestossen. Guten Appetit!"

Schmiedt schenkt seiner Frau zum Geburtstag eine Perlenkette .
"Schmuck habe habe ich doch schon genug." mosert die Gattin. "Diesmal hätte es ruhig was praktisches sein können."
"Und was?", fragt der liebende Ehegatte.
"Ein Auto, beispielsweise."
"Na du bist gut. Es gibt doch keine falschen Autos!"

Philosophiert einer am Stammtisch:
"Ich möchte einmal etwas ganz Aussergewöhnliches vollbringen, etwas Großes und Reines."
Ein anderer weiss Rat:
"Gehe doch in den Zoo und wasch' einen Elefanten!"

Mitten in der Nacht ruft ein Schotte bei seinem Zahnarzt an:
"Herr Doktor, kann meine Frau zu Ihnen kommen?"
"Um diese Zeit? Hat sie denn so grosse Schmerzen?"
"Nein, das nicht, aber wir könnten jetzt eine Injektion sparen. Meine Frau kommt nämlich gerade aus der Spätvorstellung und ist von dem Gruselfilm noch ganz betäubt."

Während der Führerscheinprüfung wird Holger gefragt:
"Was machen Sie, wenn Sie 200 km gefahren sind und merken, dass der Zündschlüssel fehlt?"
"Ich steige aus und sehe nach, welcher Trottel mich so weit geschoben hat." antwortet Holger.

Sagt Jochen zu seinem ostfriesischen Freund:
"Meine Stelle als Leuchtturmwärter bin ich los."
"Warum denn?"
"Ich habe immer das Licht ausgemacht, wenn ich ins Bett gegangen bin."

Frau Preussner sagt zu ihrer Mutter:
"Jetzt weiss ich, woher mein Steffen soviel Geld hat."
"Woher denn?"
"Ich gebe ihm täglich 50 Cent für den Bus, und der Lump geht zu Fuss."

Ein Mann kommt überraschend von einer Geschäftsreise nach Hause und ertappt seine Frau mit seinem besten Freund bei einem zärtlichen Flirt.
Erbost fährt er den Freund an:
"Ich habe mich damit abgefunden, dass du mit meiner Frau zugange bist, wenn ich nicht im Hause bin. Auch, dass du meinen Whisky trinkst, ärgert mich nicht mehr so sehr wie früher, aber dass du neuerdings ständig meinen Parkplatz benutzt, das nehme ich dir wirklich übel."

In der Deutschstunde. Die junge Lehrerin legt ihren neuen Hut auf den Tisch und fordert die Kinder auf, ihn zu beschreiben.
Nach einiger Zeit meldet sich ein Mädchen:
"Schreibt man 'scheusslich' mit 'eu' oder mit 'äu'?"

Kommt ein Mann in eine Bar. Lässig legt er seine Autoschlüssel mit Porsche-Emblem auf die Theke. Schon lächelt ihm eine hübsche Blondine zu.
Flüstert der Barkeeper:
"Sie haben vergessen, Ihre Fahrradklammern von der Hose zu nehmen."

"Frau Schmidt, warum sind Sie so sauer auf Ihren Mann?"
"Weil er jedesmal, wenn ich mich auf seinen Schoß setze, anfängt, mir einen Brief zu diktieren."

Bei einer öffentlichen Vorstellung:
"Und nun, meine verehrten Damen und Herren, werde ich diesen Mann einschläfern und ihm suggerieren, dass er seine ganze Vergangenheit vergessen hat, wenn er aufwacht." sagt der Hypnotiseur.
"Halt! Bloß nicht!" schreit McNepp. "Der Mann schuldet mir noch neun Shilling."

Eine aufmerksame Frau steckt ihrem Gatten ein Mittel gegen Haarausfall in die Aktentasche.
"Was soll der Quatsch?" protestiert er: "Ich brauch' das Zeug nicht."
"Es ist auch nicht für dich, sondern für deine Sekretärin. Dein Anzug sieht neuerdings immer so aus, als ob ihr die Haare ausgehen würden."

Der Pfarrer klopft an die Tür eines Hauses, wo Mann und Frau sich zanken.
Als er eingelassen wird, fragt er:
"Wer ist der Herr dieses Hauses?"
Der Mann antwortet ruhig:
"Nehmen Sie bitte einen Moment Platz. Wir sind gerade dabei, das festzustellen."

"Wie alt ist denn eigentlich Ihr Papagei?"
"Das weiss ich nicht, aber er spricht sehr oft vom Dreissigjährigen Krieg."

"Ich habe in meiner langen Ehe den bitteren Kelch des Kummers bis zur Neige ausgekostet!" jammert Steffen seinem Freund Jens vor.
Da schreit seine Frau aus der Küche:
"Was sagt er da, was er wieder gesoffen hat?"

     

copyright