Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     <<  1 - 50

     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
     Seite 59
     Seite 60
     Seite 61
     Seite 62
     Seite 63
     Seite 64
     Seite 65
     Seite 66
     Seite 67
     Seite 68
     Seite 69
     Seite 70
     Seite 71
     Seite 72
     Seite 73
     Seite 74
     Seite 75
     Seite 76

  

 






Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

 

Sockenland

 

 

 

   
normale Witze
Seite 58
Ein einfacher Rat, um den inneren Frieden zu finden:.
Um Inneren Frieden zu erhalten, brauchst Du nur alle unvollendeten Dinge zu beenden, die Du begonnen hast.
So suche ich also seit gestern, nach allen Dingen, die ich begonnen aber nicht beendet habe.
Also, heute habe ich eine Flasche Weisswein, eine Flasche Rotwein, eine Flasche Baileys, den Rest Wodka, sowie eine grosse Schachtel Moncherie, die ersten Weihnachtslebkuchen und eine halbe Kiste Bier beendet.
Duh hascht kahaine Aahnnnnung, wiii guut ich miech nnnun füühle.
Schhick dasch an allllle, fon deenen Du dasch Gefüühll hascht, dasch sie innerren Friedennnn nötich ham. Äs Grüessli *hicks*

Zwei Politiker verschiedener Parteien unterhalten sich auf einer Wahlveranstaltung. Da meint der eine:
"Es mag wohl viele Arten geben, Geld zu verdienen, aber nur eine Ehrliche!"
"Und welche soll das sein?" fragt der andere.
"Ich wusste doch, dass Sie die nicht kennen..."

Kunde in der Autowerkstatt
"Reparieren Sie bitte die Hupe..."
Meister: "Die Bremsen sind auch hin!"
Kunde: "Deswegen ja..."

Jedesmal vorm Konzert geht der Bratschist vorher in seinen Garderobenschrank, nimmt einen Zettel, liest ihn und nimmt dann befriedigt Bratsche und Bogen unter den Arm, um auf die Bühne zu gehen.
Dies sehen seine Kollegen und wollen nun natürlich wissen, was er da immer liest - gesagt, getan - beim nächsten Konzert schauen sie in seinen Schrank, entdecken dort den Zettel und lesen:
"Bratsche links, Bogen rechts..."

Gast: "Herr Ober, haben sie Zucker?"
Ober: "Nein, Gicht!"

Eine Jazzband spielt.
Der Bassist hat sich etwas in den Noten verblättert und fragt den Pianisten:
"Pssst, Du, wo sind wir?"
Pianist: "In Monte Carlo!"

Der Schröder und der Fischer sitzen beim Bankett bei der englischen Königin. Da sagt der Fischer zum Schröder:
"Schau mal Gerhard, was die für ein schönes Besteck haben, die Doris würde sich bestimmt freuen, wenn du ihr das als Souvenier mitbringen würdest."
Schröder sagt zum Fischer: "Würd ich ja gern machen, aber ich trau mich nicht".
Sagt der Fischer: "Das geht ganz einfach" und steckt das Besteck unbemerkt in seine Jackentasche.
Schröder nimmt sein Besteck und will es in seine Jackentasche stecken, kommt dabei aber an sein Glas. Alle Gäste schauen auf ihn. Es bleibt ihm nichts anderes übrig als eine Rede zu halten, wünscht allen Bankettgästen einen guten Appetit und das sonstige.
"Verdammt, aber beim Desert probier ichs nochmal".
Beim "Desert" wischt Schröder sein Besteck ab und will es unbemerkt einstecken, kommt aber wieder an sein Glas.
"Sch.....!!" Alle anderen Gäste schauen ihn wieder an. Ah, der Bundeskanzler von Deutschland will eine Rede halten: Schröder steht auf und sagt:
"Zur Erheiterung der anwesenden Gäste und zu Ehre der englichen Königin, möchte ich einen Zaubertrick vorführen. Ich stecke mein Besteck in die Jackentasche und hole es beim Fischer wieder raus."

Stoiber weiht in Bayern einen Staudamm ein:
"Und hiermit möchte ich allen danken, die durch selbstlose Arbeit den Bau dieses Staudammes möglich machten. Danke auch an die vielen Matrosen!"
Sein Adjutant: "Herr Stoiber, Matrosen sind quergestreift..."

Ein Ingenieur, ein Physiker und ein Mathematiker übernachten in einem Hotel, welches dummerweise genau in dieser Nacht brennt.
Der Ingenieur wacht in dem brennenden Zimmer auf, nimmt den Feuerlöscher und erstickt das Feuer im Keim.
Der Physiker schläft etwas länger (da kein Assistent anwesend ist, der ihn wecken könnte), wacht dann auf, ist von diesem Phänomen begeistert und stirbt in den Flammen auf der Suche nach dem Thermometer.
Der Mathematiker schläft wie ein Baby. Als er endlich aufwacht, sieht er das Feuer und den Feuerlöscher. Er stellt fest: "Das Problem ist lösbar", dreht sich um und schläft weiter.

Sagt Uwe zur flotten Susi:
"Ich mag keine langen Worte. Ja oder nein?"
"Nagut, du hast mich überredet!"

Müllers gehen ins Theater und nehmen ihr kleines Kind, den Peter, mit. Der Logenschließer warnt:
"Sie, wenn das Kind da zu schreien anfängt, muss ich Sie hinauswerfen."
Das Stück beginnt. Nach einer Weile fragt Müller seine Frau:
"Rosi, gefällt dir das Stück?"
"Nein, garnicht."
"Gut. Zwick Peter!"

Frau Lerchenmeier ruft den Hausarzt an.
"Herr Doktor, Sie müssen unbedingt kommen. Mein Mann ist ganz durchgedreht. Wir waren gestern auf einer Party, haben sehr viel getrunken und nun...."
"Aha, ich weiß schon", meint der Arzt. "Ihr Gatte sieht also überall weiße Mäuse?"
"Nein, eben nicht. Das ganze Zimmer ist voll von denen, aber er sieht sie einfach nicht."

Um die Jahrhundertwende erfand ein Mann namens Friedolin Tär einen IQ-Test, der die Gesamtpersönlichkeit sehr stark miteinbezog.
Charakterstärke, Grosszügigkeit, flexibles Denken etc. wurden also mitbewertet.
Die Skala mit der Masseinheit "Tär" wies ein grosses Spektrum auf. Ärzte, Wissenschaftler erreichen IQ's im Megatär-Bereich.
Der Durchschnittsmensch weist einige Kilotär auf. Nach unten gibt es Dezitär, Centitär... und schiesslich Mil(l)itär...

"Herr Ober, mein Wein ist trüb."
"Das kann aber nicht sein. Wahrscheinlich ist nur das Glas schmutzig."

"Hast du Kummer?" fragt Niggenboll seinen Kumpan, der trübe ins Bier starrt.
"Ja, Liebeskummer. Ich habe mich in eine Elefantendame verliebt."
"Mein Gott, das ist ja furchtbar!"
"Ist es auch. Nirgendwo bekomme ich einen Verlobungsring für sie."

Treffen sich zwei Freundinnen.
Meint die eine: "Du ich hab´ jetzt einen neuen Freund. Der ist Hornist".
Meint die andere:" Das ist ja toll. Der muß doch super küssen können."
" Ja, aber der hält mich dabei so komisch..."

Bauarbeiter zum Bauleiter:
"Chef, meine Schuppkarre macht Quietsch......Quietsch......Quietsch."
Bauleiter :" Du bist entlassen!!"
Arbeiter :"Wieso denn ??."
Bauleiter :"Unsere Schuppkarren machen QuietschQuietschQuietschQuietsch!"

Zeitungsannonce: Streichquartett sucht Cellisten und zwei Geiger...

Unser Bundeskanzler muß mal wieder nach London. Aber für den Fall, dass er dort Hunger bekommt, fragt er vorher seinen Freund Fischer:
"Hör mal, du bist doch weltweit gereist. Wenn ich jetzt in London Hunger habe, was mach ich dann?"
Sagt Fischer: "Was willst du denn gerne essen?"
"Na, Apfelkuchen hätt ich gerne!"
"Ganz einfach, du gehst in den Bäckerladen und sagst: Äppelpei (Apple-Pie)!"
In London probiert Schröder dann sein Englischwissen. Ab in den Bäckerladen - die Verkäuferin fragt ihn: "Yes, Sir?"
"Ähhh, ähh ...Äppelpei!"
Und.. er bekommt sein heißgeliebtes Stück!
Unser BuKa muß aber länger als geplant bleiben. Und jeden Tag Apple-Pie ist dann auf die Dauer auch langweilig. Er ruft den Fischer an:
"Also hör mal, jeden Tag den dussligen Apfelkuchen! Ich möchte auch mal Brot haben!"
"Ok, Gerhard" sagt Fischer, "Geh in den Bäckerladen und sage: Bred!"
Schröder stürzt in den Laden. Die Verkäuferin: "Yes, Sir?"
"Bred !"
"White-Bread or Dark-Bread?" fragt die Verkäuferin.
"Bred !" antwortet er verdutzt.
Verkäuferin wieder: "White-Bread or Dark-Bread?"
"Bred !" beharrt er.
Verkäuferin schreit ihn an: WHITE-BREAD OR DARK-BREAD?"
"..., ...., ...... Äppelpei!"

Ein Bauer sucht seine Kuh. Er sucht und sucht und dabei kommt er immer weiter aus dem Tal raus. Es wird dunkel und er denkt sich:
"Heute übernachte ich hier in diesem Dorf und morgen such ich weiter."
Gesagt, getan. Der Bauer geht in den Gasthof und fragt nach einem Zimmer. Auf die Antwort hin "Die Treppe hoch, den Gang entlang, wieder runter, durch dem Hof, etc." denkt sich der Bauer "ich nehm mir einfach das erste Zimmer.
Er geht rein, schönes Doppelzimmer, er legt sich quer über das Bett und ist mit seinen Gedanken schon wieder bei seiner Kuh.
Plötzlich dreht sich der Schlüssel, der Bauer erschrickt und versteckt sich unterm Bett. Kommt ein frischgebackenes Ehepaar rein, legt sich aufs Bett.
Sagt er zu seiner Angebeteten: "Ich seh die ganze Welt in deinen Augen!"
Ruft der Bauer unterm Bett: "Siehst' meine Kuh auch?!"

Frage an den Genetiker:
"Haben Sie schonmal Fliegen mit Elefanten gekreuzt?"
"Nein, aber Heuschrecken mit Elefanten. War aber nicht so doll. Die Nachkommen konnten enorm weit springen - aber nur einmal!"

Feldwebel beim morgendlichen Antreten:
- "1. Zug stillgestanden !"
- "1. Zug kehrt !"
- "1. Zug bückt Euch !"
- "Morgen Ihr Ärsche !"

Vor der 4-wöchigen Konzerttournee fällt der Dirigent plötzlich aus.
Ein Bratscher kann auch dirigieren, springt ein und rettet die Tournee. Als er danach wieder zu seinem Platz zurückkommt, sagt sein Nachbar:
"Hallo, schön Dich zu sehen, wo warst Du denn die letzten 4 Wochen?..."

2 Leute gehen in ein leeres Haus, eine Weile später kommen 3 wieder heraus.
Was sagt der Mathematiker?
"Wenn jetzt noch einer 'reingeht, ist das Haus wieder leer."
Was sagt der Physiker?
"Da muss wohl einer 'reingetunnelt' sein."
Was sagt der Biologe?
"Die haben sich wohl vermehrt?"
Was sagt die Hebamme?
"Is bei uns im Kreisssaal immer so."

Gast :"Was macht der Fliege in meiner Suppe, Herr Ober ?"
Ober: "Das heisst 'die' Fliege. Die Fliege ist weiblich !"
Gast: "Na, sie haben aber gute Augen !"

Kommt ein Staubsaugervertreter in einer ländlichen Gegend an einen Bauernhof, klingelt, die Bäuerin macht auf, und der gute Mann schüttet ihr nen Beutel Dreck auf den Teppich und meint dann:
"Guten Tag junges Fräulein (die gute Frau ist 58), mein Name ist Klöbner, ich vertrete die Firma SAUGBOLD. Ich verspreche ihnen, wenn unser SLUCKFIX diesen Dreck nicht in 2 Minuten aufgesaugt hat, esse ich den Staub selbst!"
Sagt die Bäuerin : "Na denn man viel Spaß, wir 'ham hier nämlich kein' Strom !"

Am Fahrkartenverkauf bei der Bahn fragt ein Kunde:
"Gibt es eine billigere Klasse als die 2. Klasse?"
Der Beamte: "Ja, aber dafür brauchen Sie ein Fell und eine Schnauze!"

Ein Luxusdampfer verunglückt, doch die Rettungsboote reichen nicht.
Jeder bekommt eine Schwimmweste und soll springen, aber keiner traut sich. Die Crew ist verzweifelt.
Schliesslich wird der Kapitän gerufen. Dieser geht zu der Gruppe, die ängstlich an der Reling steht und redet mit ihnen. Dabei springt einer nach dem anderen ins Wasser. Als alle Passagiere von Bord sind, fragt der 1. Offizier den Kapitän, wie er die Leute denn überreden konnte.
"Na ganz einfach" meint der. "Zu den Deutschen habe ich gesagt, es ist ein Befehl. Zu den Franzosen, es wäre patriotisch. Den Japanern habe ich versprochen, dass Springen gut für die Potenz wäre. Und den Italienern habe ich gesagt, springen sei verboten."

"Ich grüble vergebens, was ich meiner Tante zu Weihnachten schenken könnte."
"Rauchtischlampe?"
"Nein, das tut sie nicht."

Ein Wachhund zum andern: "Hörst du nichts?"
"Doch."
"Und warum bellst du dann nicht?"
"Na, dann höre ich doch nichts mehr!"

"Ich hab meine Frau unter einer Chiffre kennengelernt!"
"Chiffre? Was'n das für'n Baum..."

Alfons fragt die Mitglieder seiner Wohngemeinschaft:
"Freunde, wo ist eigentlich das Buch über alternatives Heizen?"
"Im Ofen..."

Geht ein Mann in 'ne Tierhandlung und verlangt einen Eisbären. Der Händler hat auch einen da und sagt:
"Der ist sehr zahm und kuschelig, Sie dürfen ihn nur NIEMALS an die Nase fassen!!"
Zu Hause ist dann auch alles ganz prima, bis der Mann eines Tages denkt "Ich halt's nicht mehr aus! Ich muss ihn an die Nase fassen!"
Er tut's und der Eisbär springt mit Gebrüll auf ihn los. Er rennt weg, Treppe 'rauf, Treppe 'runter, um den Wohnzimmertisch, um den Küchentisch, der Eisbär immer knapp dahinter.
Schliesslich ist der Mann völlig erschöpft, der Eisbär erreicht ihn, haut ihm von hinten mit seiner Pranke auf die Schulter und sagt:
"Du bist!"

In der Kneipe:
"... Ich würde die Tussi sogar heiraten, hübsch isse ja - nur ein bissel doof!..."
"Na ja, Du brauchst natürlich eine, die Verstand für zwei hat..."

Mathematiker:
Behauptung: Eine Katze hat neun Schwänze.
Beweis:
Keine Katze hat acht Schwänze. Eine Katze hat einen Schwanz mehr als keine Katze. Deshalb hat eine Katze neun Schwänze.

Tierparkbesuch in früher Morgenstunde:
"Vati, warum macht denn der Geier so ein dummes Gesicht?"
"Weil noch kein Aas da ist..."

Der Physiker soll erklären, warum es in der Eisenbahn so rumpelt. Er geht natürlich streng logisch vor. Zuerst begutachtet er die Lok, von der kommt das Geräusch nicht, die Lok kann also vernachlässigt werden. In jedem Wagen rumpelt es genauso, also kann das Problem auf einen beschränkt werden. Der Physiker horcht noch einmal und das Rumpeln kommt von unten. Also kann auch der Oberbau vernachlässigt werden. Der Unterbau besteht aus Achsen und Rädern. Die Achsen müssten gut geschmiert sein. Bleiben die Räder.
Die Räder können mit guter mathematischer Genauigkeit als Kreise beschrieben werden. Kreisflächeninhalt ist Pi R Quadrat. Pi ist eine Konstante, die rumpelt nicht. Man kann davon ausgehen, dass nach einer Weile Fahrt auch der Radius konstant ist. Man kann also beides wegstreichen. Was bleibt übrig? Das Quadrat! Und daß ein Quadrat rumpelt, ist ja klar!...

     

copyright