Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     <<  1 - 50

     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
     Seite 59
     Seite 60
     Seite 61
     Seite 62
     Seite 63
     Seite 64
     Seite 65
     Seite 66
     Seite 67
     Seite 68
     Seite 69
     Seite 70
     Seite 71
     Seite 72
     Seite 73
     Seite 74
     Seite 75
     Seite 76

  

 






Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

 

Sockenland

 

 

 

   
normale Witze
Seite 72
"Warum trägst du denn nie deine Brille, wenn du mit deinem Freund ausgehst?"
"Er findet mich hübscher. Und ich ihn auch!"

Zwei Geschäftsmänner unterhalten sich:
"Mein Kundenkreis wächst von Tag zu Tag."
"Freuen Sie sich! In welcher Branche sind Sie denn tätig?"
"Ich verkaufe Kinderkleidung."

Die Mutter wickelt ihrem Sohnemann fürsorglich einen Schal um den Hals, packt sein Pausenbrot in den Schulranzen und streicht ihm dann zum Abschied über den Kopf:
"Sei vorsichtig auf dem Schulweg, mein Junge! Und mach vor allem keinen Unsinn!"
Sagt der Bub: "Keine Sorge, Mami, erst in der Schule!"

"Sie haben aber eine fürchterliche Bronchitis! Waren Sie beim Arzt?"
"Nein, sie ist von ganz allein gekommen."

Ein Rechtsanwalt hatte einen Mandanten in einem Skandalprozess erfolgreich verteidigt.
Auf einer Party danach sprach ihn eine entrüstete Frau an:
"Für Sie ist wohl kein Delikt zu gemein, so abscheulich, so unerhört, dass Sie nicht die Verteidigung übernehmen wollten!"
"Kommt drauf an", sagte der Anwalt, "was haben Sie denn ausgefressen?"

"Herr Direktor, unser Löwe kann plötzlich sprechen!"
"Verdammt", ruft der Zirkusunternehmer, "und ich suche seit Stunden den Dompteur!"

"Sechstausend Euro im Monat?", fragt der Personalchef den Bewerber.
"Ist das nicht etwas viel für jemanden ohne jede Erfahrung?"
"Aber nein, ich bitte Sie", antwortet der Befragte seelenruhig, "die Arbeit ist doch viel schwerer zu schaffen, wenn man keinerlei Erfahrung damit hat!"

Der Metzger macht Wurst. Sein Geselle beobachtet ihn und meint schließlich:
"Wenn das rauskommt, was da reinkommt, kommen Sie irgendwo rein, wo Sie nie mehr rauskommen!"

Fussballspiel in einem schottischen Dorf. Zur Seitenwahl wirft der Schiedsrichter eine Münze in die Luft. Folge: 220 Verletzte...

Ein Student steht in der Mensa vor einem Automaten, wirft ein paar Münzen hinein und zieht ein Sandwich nach dem anderen heraus.
Kommt ein anderer Student und kann es nicht fassen:
"Hör doch endlich auf damit, die kannst du doch gar nicht alle essen!"
"Stör mich bloß nicht.", raunzt ihn der Erste. "Wo ich doch gerade so eine Glückssträhne habe!"

“Ich bin gestern mit meinem Wagen so schnell gefahren, dass mir die Bäume am Straßenrand, wie ein Wald vorgekommen sind.”
“Und ich bin neulich so schnell im Kreisverkehr gefahren, dass ich mein eigenes Nummernschild lesen konnte.”

Schimpft der Meister:
"Sie kommen schon wieder zu spät, Kollege Schönherr. Wissen Sie denn nicht, wann die Arbeit beginnt?"
"Nein. Wenn ich komme, arbeiten die anderen schon!"

Vor dem Zubettgehen schickt der Fritzl noch ein Stoßgebet gen Himmel:
"Lieber Gott, mach, dass ich morgen beim Diktat nicht so viele Rechtschreibfehler drin habe! - und übrigens: Ich habe dich schon einige Male darum gebeten!"

Erklärt der Zoowärter:
"In der nächsten Woche bekommen wir einen Halbaffen aus Afrika."
"Nanu", wundert sich ein Besucher, "hat das Geld nicht für einen Ganzen gereicht?"

"Sie sind doch hoffentlich keine Plaudertasche?", fragt der Chef seine neue Sekretärin.
"Aber nein. Sehen Sie hier, mein Sparbuch: 20000 Euro - alles Schweigegelder!"

"Ich habe für jeden Tag der Woche einen Anzug!"
"Tatsächlich?"
"Ja, diesen hier!"

Mit seinem Anwalt geht der Mandant noch einmal die Abrechnung durch.
"Nichts gegen die Spesen für das Mittagessen", sagt er, "obwohl ich eigentlich dachte, Sie hätten mich eingeladen. Aber was soll denn das hier: Beratung bei Arbeitsessen - 50 Euro?"
"Erinnern Sie sich denn nicht mehr?", will der Anwalt wissen, "da habe ich Ihnen doch zu dem Fisch mit Weißweinsoße geraten."

Sagt eine Frau zu ihrem Mann:
"Liebling, wen würdest du eigentlich lieber auf eine einsame Insel mitnehmen? Eine sehr schöne oder eine sehr kluge Person?"
Der Mann lächelt sie verliebt an und antwortet:
"Weder noch, du weißt doch, ich liebe nur dich mein Schatz!"

Unterhalten sich zwei Geschäftsleute:
"Ich sitze völlig auf dem Trockenen", sagt der eine.
Meint der andere: "Du hast vielleicht ein Glück. Mir steht das Wasser bis zum Hals."

"Sag mal, Inge, woran ist eigentlich Werners Ehe kaputtgegangen?"
"Naja, er ist Mathematiker, und seine Frau war unberechenbar!"

Am Schwarzen Brett in der Firma beschwert sich die Firmenleitung:
"Wir möchten erreichen, dass auch der letzte Mitarbeiter beim Klingelzeichen seinen Arbeitsplatz erreicht!"
Schreibt einer mit Kugelschreiber darunter:
"Dann lasst doch einfach den klingeln, der zuletzt kommt!"

"Sagen Sie mal, Kollege Meier, der Chef hat Sie gesucht. Wo waren Sie denn?"
"Aber ich saß doch die ganze Zeit an meinem Schreibtisch und habe gearbeitet."
"Das konnte natürlich niemand ahnen."

Sie kommt aufgeregt ins Zimmer:
"Du Dieter, da draußen an der Tür steht ein Mann, der sagt nur tatütata."
Er sieht sich das mal an und kommt lachend zurück.
"Das war mein Arbeitskollege aus Sachsen, und der hat nur gefragt: Is do Dita da?"

Bauer Huber zu seinem Urlaubsgast:
"Bei uns wird man morgens vom Hahn geweckt."
"Nicht schlecht. Dann stellen Sie ihn bitte auf halb zehn!"

Ein Inselbewohner wird von einem Touristen ausgefragt
"Waren ihre Vorfahren alle Seefahrer?"
"Ja, alle."
"Sind denn alle auf See geblieben?"
"Ja, alle."
"Auch ihr Urgossvater?"
"Der ist bei den Falkland-Inseln umgekommen."
"Und ihr Grossvater?"
"Der ist vor den Shetland-Inseln abgesoffen."
"Und ihr Vater?"
"Den haben die Touristen totgefragt."

Bauarbeiter zum Bauleiter:
"Chef, Schubkarre machen Quietsch...Quietsch....Quietsch."
Bauleiter: "Du bist entlassen!"
Arbeiter: "Aber Chef, wieso denn?"
Bauleiter: "Unsere Schubkarren machen QuickQuickQuick."

Susi sitzt in London mit ihrer Freundin im Café und isst Kuchen.
Der Ober kommt, will abräumen und fragt: "Are you finish?"
Antwortet Susi stolz : "No, I am German!"

Zur Zeit, als man die ersten kleinen Handspiegel kaufen konnte, sah der Dorfdepp in einem Geschäft einen solchen Spiegel und sagte:
"Potzblitz, das ist ja mein verstorbener Vater."
So kaufte er den Spiegel und guckte ihn sich jeden Morgen an.
Als seine Frau (welche nicht viel klüger war, als ihr Mann) ihn dabei einmal beobachtete, holte sie, sobald er den Raum verlassen hatte, den Spiegel hervor und betrachtete ihn lange und ausführlich, dann begann sie zu schluchzen und sagte:
"Ich dachte mir schon, dass er mich betrügt. Aber muss sie so hässlich sein?"

Die beiden Verliebten sitzen auf einer Parkbank und halten Händchen.
Flüstert sie: "Sag mir doch was Süßes ins Ohr."
Darauf er: "Schokoladentorte!"

Der Gast zum Zimmermädchen:
"Wer war der Mann heute morgen, der alle Zimmerbetten durchsucht hat?"
"Das war der Direktor vom Flohzirkus, der hat bei uns das Jagdrecht gepachtet!"

Die Reisegruppe besucht das Heimatmuseum.
"Und jetzt", erklärt der Reiseführer, "betreten Sie die Wohnstube einer armen Bauernfamilie."
"Von wegen arm", ruft einer aus der Gruppe, "schauen Sie sich doch nur die vielen Antiquitäten an."

Susi hat sich einen Bodybuilder geangelt.
Die beiden sind gerade in voller Fahrt, als ihr Ehemann überraschend nach Hause kommt.
"Verflucht", zischt der Muskelberg, "wo ist der Hinterausgang?"
"Es gibt keinen!"
"Okay, wo möchtest Du einen haben?"

Ein Fiaker-Kutscher in Wien beobachtet einen Touristen, wie der sich am Pferdegespann zu schaffen macht
"Was soll das denn?", fragt ihn der Kutscher.
Dieser antwortet zerknirscht:
"Mein Arzt hat mir geraten, ich solle in der nächsten Zeit unbedingt etwas entspannen!"

"Lilli, ich habe gesehen, wie der Milchmann Sie küsste. Von nun an werde ich die Milch in Empfang nehmen!"
"Das hat leider keinen Zweck, Sie sind nicht sein Typ."

Der kleine Veit hat seit wenigen Tagen Verstärkung in der Familie: Er hat ein kleines Brüderchen bekommen.
Sein Freund fragt ihn eines Tages auf dem Schulweg, wem das Baby denn ähnlich sähe.
Meint Veit: "Also, die Augen hat es von Papi, das Grübchen unterm Kinn von Mutti, und die Stimme von einem Feuerwehrauto!"

"Mein Teller ist ganz feucht.", beschwerte sich der Reisende im Luxushotel.
"Sei doch ruhig", flüsterte seine Frau, "das ist doch schon die Suppe!"

Am Ufer des Sees Genezareth fragt ein Tourist einen Schiffer, was eine Überfahrt kostet.
"Fünfzig Dollar!"
"Was? Das ist ja Wahnsinn!", entrüstet sich der Tourist.
"Ja wissen Sie", belehrt ihn der Schiffer, "Jesus ging über den See zu Fuß."
"Kein Wunder", meint der Fremde, "bei diesen Preisen!"

Die Hausfrau fragt ihren Gast:
"Darf ich Ihnen noch von dem Braten auflegen?"
"Gern, aber bitte nur so ein winziges Stück wie eben!"

"Der Trainer sagt, ich sei sein bestes Pferd im Stall."
"Wieso?"
"Ich mache den meisten Mist."

Frau König fragt ihre kleine Enkelin:
"Lisa, was wünschst du dir denn zum Geburtstag?"
"Die Pille."
"Wie bitte? Wozu denn?"
"Ich habe schon vier Puppen und will keine mehr!"

Susi fragt Klaus:
"Bin ich für dich das schönste Mädchen auf der Welt?"
Gähnt er gelangweilt: "Ja, ja."
"Und du hast noch nie eine Frau so geliebt wie mich?"
"Nein, nein."
"Und bekommst du bei meinem Anblick immer ganz weiche Knie?"
"Ja, ja."
"Ach, Schatz, was du doch immer für tolle Sachen zu mir sagst!"

Der Chef zum Angestellten:
"Seit einer geschlagenen Stunde sehen Sie einer Fliege zu. Haben Sie noch nie eine gesehen?"
"Doch, aber im Büro denkt man einfach ganz anders darüber nach!"

Drei Microsoft-Mitarbeiter sind mit dem Auto unterwegs.
Auf einer Gebirgsstraße versagen die Bremsen, der Wagen stürzt einen Abhang runter und landet in einem Bach. Was tun?
Der Marketing-Manager:
"Wir benennen das Problem, formulieren eine Vision und nähern uns so der Problemlösung."
Der Leiter der Hotline:
"Wir rufen einen Techniker, der die Bremse ersetzt."
Der Software-Entwickler:
"Unsinn, wir schieben den Wagen auf die Straße zurück, fahren weiter und schauen erst mal, ob sich der Vorfall wiederholt."

Meier verlangt im Hotel nach dem Schlüssel für Zimmer 139.
Fragt der Portier: "Sind Sie denn unser Gast?"
"Nein, ich muss 100 Euro für die Nacht bezahlen."

Der Chef trifft Schulze, als dieser gerade aus dem Frisiersalon tritt.
"Schulze, was fällt Ihnen ein? Sie können doch nicht während der Arbeitszeit zum Fiseur gehen!"
"Aber Chef", wehrt sich Schulze, "die Haare sind mir ja auch in der Arbeitszeit gewachsen."
"Aber nicht nur in der Arbeitszeit!", beharrt der Chef.
"Gut. Ich habe mir ja auch nicht alles abschneiden lassen!"

"Haben Sie schon gehört, dass Direktor Müller gestorben ist?"
"Ja, ich habe die Todesanzeige gelesen. Und nun überlege ich, wer mit ihm gestorben ist."
"Wieso mit ihm gestorben?"
"In der Zeitung stand: Mit ihm starb einer unserer besten Mitarbeiter!"

Schimpft die Frau:
"Kannst Du nicht endlich den Wasserhahn reparieren?"
"Das mache ich morgen."
"Morgen, morgen, alles willst du morgen machen."
"Du hast recht, das schaffe ich morgen sowieso nicht alles, also mache ich es nächste Woche!"

Ein Stationsvorsteher der Bundesbahnen wurde vorzeitig in Pension geschickt.
Er machte den Fehler, über den Lautsprecher "Bitte zurücktreten!" zu rufen, als der Sonderzug des Verkehrsministers in den Bahnhof einfuhr.

Fragt die Tante:
"Hilfst du auch immer schön deiner Mutter?"
Sagt der Kleine:
"Klar. Ich muss immer die Silberlöffel zählen, wenn du gegangen bist!"

     

copyright