Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     <<  1 - 50

     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
     Seite 59
     Seite 60
     Seite 61
     Seite 62
     Seite 63
     Seite 64
     Seite 65
     Seite 66
     Seite 67
     Seite 68
     Seite 69
     Seite 70
     Seite 71
     Seite 72
     Seite 73
     Seite 74
     Seite 75
     Seite 76
     Seite 77
     Seite 78

  

 






Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

Sockenland

 

 

   
normale Witze
Seite 78
Ein alter Kellner ist gestorben.
Seine Witwe sucht Zuflucht im Spiritismus. Unbedingt möchte sie mit ihm im Jenseits Kontakt aufnehmen, mit ihm sprechen.
Erst versucht sie es mit dem Tischwackeln. Vergeblich. Erschöpft stützt sie sich mit beiden Händen auf, flüstert mit letzter Kraft:
"Warum meldest du dich nicht, mein Liebster?"
Plötzlich seine Stimme aus dem Dunkel: "Dieser Tisch ist nicht mein Revier!"

"Wie war die Prüfung?", fragt der Vater seinen Sohn.
"Ganz schön. Der Meister, der mich geprüft hat, ist ein sehr frommer Mann."
"Wieso?"
"Nun, bei jeder Antwort, die ich ihm gegeben habe, hat er gesagt: ´O Gott, o Gott, o Gott!´."

"Omi ist ein Schiff, Omi ist ein Schiff.", kichert und gluckst der kleine Fritzl.
Die Großmutter hört das und will natürlich von ihrem Enkelkind wissen, wie er eigentlich auf die Idee kommt, sie sei ein Schiff
"Omilein, du bist ein Schiff, verstehst du? Ich hab schließlich ganz genau gehört, wie der Papa zur Mama gesagt hat: Jetzt ist der alte Dampfer schon wieder da!"

Frau: Servus
Mann: Na endlich. Ich konnte es nicht abwarten!
Frau: Ich gehe weg von dir!
Mann: Nicht doch!
Frau: Hast du an mich gedacht?
Mann: Ja, jede Minute.
Frau: Warst du mir untreu?
Mann: Bist du verrückt?
Frau: Ich bleibe bei dir.

Und jetzt von unten nach oben lesen.

"Na, Sven, erzähl´ doch mal", fordert der Onkel den Jungen auf, "willst du immer noch Fußballprofi werden?"
"Nein!", wehrt der Kleine ab. "Seit ich weiß, dass die nach jedem Spiel duschen müssen, nicht mehr."

Der angehende Schwiegervater zum Schwiegersohn:
"Würden Sie auch meine Tochter heiraten, wenn sie kein Geld hätte?"
"Natürlich, auch wenn sie arm wie eine Kirchenmaus wäre!"
"Dann wird nichts aus der Hochzeit. Trottel können wir nicht gebrauchen!"

"Und noch was!" sagt die Frau des Hauses zur neuen Haushaltshilfe. "Wir frühstücken jeden Morgen um 8 Uhr!"
"Gut!" meint das Hausmädchen. "Und wenn ich noch nicht da sein sollte, dann fangen Sie ruhig schon ohne mich an!"

Die kesse Sabine sucht in ihrem Kleiderschrank, krempelt alles um.
Fragt der Vater: "Was suchst du?"
"Meinen Bikini."
"Na", munkelt er, "den hat bestimmt eine Motte gefressen."

Dann war da noch die Ehefrau, die sagte:
"Versöhne dich mit deinem Mann nie an einem Sonntag. Da haben die Juweliere geschlossen!"

"Papi", berichtet der Sohn stolz, "ich habe eine Gitarre gebaut!"
"Tüchtig, mein Junge, aber woher hast du die Saiten?"
"Aus deinem Klavier, Papi!"

"Mami, Mami, wann krieg ich denn endlich mein Brüderchen?"
"Ach Peterchen - darf´s denn auch ein Schwesterchen sein?"
"Was geht denn schneller?"

"Na, Lisa, was hat dir dein großer Bruder denn zum Geburtstag geschenkt?"
"Ein leeres Sparschwein!"
"Das sieht ihm mal wieder ähnlich!"
Sagt Lisa artig: "Nein, eigentlich kein bisschen!"

Der Richter zum Zeugen:
"Waren Sie dabei, als der Streit der Eheleute begann?"
"Ja, ich war Trauzeuge!"

"Einen Moment mal", ruft der Polizist, "diese abenteuerliche Blechruine, mit der sie so rumrasen, nennen Sie doch wohl nicht ein Auto?"
"Aber nein, Herr Wachtmeister, wenn es so wäre, hätte ich bestimmt schon längst einen Führerschein gemacht!"

Heinz sitzt vor der Glotze:
"Bisher ein tadelloses Spiel - nur die Tore fehlen."
Seine Freundin schüttelt den Kopf:
"Bist du blind? Da sind doch zwei."

"Sandra", fragt der Lehrer, "nehmen wir an, deine Mutter kauft sich ein Paar Schuhe für 160 Euro, dein Bruder ein Paar für 120 Euro und du ein Paar für 92 Euro. Was gibt das?"
"Krach mit Papa."

Der Sohn des Milliardärs zündet sich nach dem Diner mit einer Hundert-Dollar-Note eine Zigarre an.
Ärgert sich sein Vater:
"Du Bengel! Sowas will ich nicht mehr sehen. Du bist noch viel zu jung zum Rauchen."

"Ich kann Sie nicht behandeln, meine Dame, ich bin Veterinär."
"Ich komme ja auch wegen meiner Hühneraugen, und außerdem fühle ich mich hundeelend!"

Gast: "Herr Ober, wofür haben Sie denn ein silbernes Löffelchen in Ihrer Brusttasche?"
"Wir sind ein sauberes und hygienisches Haus, wenn eine Fliege im Salat oder in der Suppe ist, nehme ich mein silbernes Löffelchen und entferne diese."
"Und wofür ist der weiße Faden an Ihrem Hosenschlitz?"
"Auch ich muss mal zur Toilette, dann öffne ich die Hose und ziehe am weißen Faden."
"Und wie bekommen Sie Ihren Schiedelwutz wieder in die Hose?"
"Dafür habe ich das silberne Löffelchen."

"Und nun erzähl’ ich dir, was für ein guter Schüler ich war!"
"Fein Vati, Märchen höre ich besonders gerne!"

Der Chef zu seiner neuen Sekretärin:
"Komisch, Fräulein Tina, Sie heißen Groß und sind klein."
Meint die Sekretärin:
"Na und? Sie heißen Weber und sind ein Spinner."

"Was denn, Herr Doktor! Zwanzig Euro soll ich für die Entfernung eines lumpigen Sandkorns bezahlen, das meiner Frau ins Auge gefallen war?"
"Freuen Sie sich, dass Sie so billig wegkommen. Meiner Frau ist neulich ein Nerzmantel ins Auge gefallen - das war eine Kleinigkeit teurer!"

Der stolze Vater zur Tochter:
"Der Storch hat dir ein Brüderchen gebracht. Willst du´s mal sehen?"
"Den Balg nicht, aber den Storch."

"Also, ich muss schon sagen, dein Zeugnis lässt zu wünschen übrig!"
"Fein Vati, dann wünsch ich mir ein Fahrrad!"

"Ihre Temperatur ist kräftig gestiegen.", sagt der Arzt nachdenklich zur Patientin.
"Ach, deshalb habe ich so kalte Füße!"

Der Patient sieht sehr schlecht aus. Der Arzt rät:
"Sie müssen mit dem Rauchen aufhören. Höchstens noch eine Zigarette nach dem Essen!"
Nach einem Monat kommt der Patient wieder zur Sprechstunde.
"Sie sehen ja prächtig aus" , freut sich der Arzt, "sogar zugenommen haben Sie."
"Kein Wunder, bei 20 Mahlzeiten täglich."

Frau Surbier hat sich nach längerem Sparen einen Papagei zugelegt. Jetzt will sie ihm das Sprechen beibringen:
"Hallo... hallo... hörst du nicht, mein Vögelchen? Hallo... hallo..."
Da öffnet der Papagei seinen Schnabel und sagt: "Besetzt!"

Der Lehrer fertigt eine Klassenliste mit Namen und Geburtsdaten der Schüler an. Er fragt:
"Dietmar, wann hast du Geburtstag?"
Dietmar will nicht hören. Der Lehrer wiederholt seine Frage:
"Ich möchte wissen, wann du Geburtstag hast?"
Dietmar antwortet verschnupft:
"Warum denn? Sie schenken mir ja doch nichts!"

"Ich bringe Ihnen gleich die Bettpfanne!", meint die Krankenschwester fürsorglich.
Darauf die Patientin zornig:
"Was, muss man sich sein Essen hier auch noch selber kochen?"

"Sven hat mich schön, klug und interessant gefunden, und dann hat er mir einen Heiratsantrag gemacht."
"Und, willst du ihn heiraten?"
"Ich werde mich hüten, einen Mann zu heiraten, der mich schon vor der Ehe belügt."

"Ist ihr Mann auch so aufmerksam wie meiner?"
"Ich glaube schon - immer wenn ich einen Koffer trage, darf ich mich bei ihm einhaken!"

Steffen zu Jens:
"Woher hast du den tollen Fernseher?"
"Von der Tombola beim Turnverein."
"Hast du den ersten Preis gewonnen?"
"Ne, ich hab’ die Tombola organisiert."

Der Kellner: "Tut mir leid, mein Herr, aber dieser Tisch ist reserviert."
Der Gast: "Gut, dann stellen Sie ihn weg, und bringen Sie mir einen anderen!"

Fußballweltmeisterschaft:
"Warum rennen denn alle so hinter dem Ball her?"
"Na, wer die meisten Tore schießt, wird Weltmeister."
"Und die anderen?"
"Die natürlich nicht."
"Und warum rennen die denn so?"

Fragt ein verdutzter Gast:
"Herr Ober - was bitte sind Leberknödel à la Boris Becker?"
"Ganz einfach, der Herr, die schmettert Ihnen der Koch von der Küche aus zu!"

"Haben Sie Spielkarten?" erkundigt sich der Kunde im Spielwarenladen.
"Ja natürlich. Was möchten Sie denn da?"
"Eine Karo Neun, bitte!"

In der Mitte eines Fußballfeldes liegt ein Sack mit 25.000 Euro.
An den vier Ecken stehen: 1. Ein guter Internist, 2. ein schlechter Internist, 3. ein Chirurg und 4. ein Zahnarzt.
Sie warten auf das Signal, um zur Mitte zu laufen und sich den Sack zu schnappen. Wer von den 4 Ärzten schafft es?
Ganz einfach, natürlich der schlechte Internist! Warum?
1. Es gibt keine guten Internisten.
2. Der Chirurg hat die Aufgabe nicht verstanden.
3. Kein Zahnarzt rennt wegen lächerlicher 25.000 Euro.

Gerüchten zufolge soll Microsoft mit den Hardrockern AC/DC über die Rechte für "Highway to Hell" verhandeln.
Der Song soll als Backgroundmusik zu Windows Vista eingesetzt werden.

Der Richter fragt den Angeklagten:
"Sie wissen, warum wir Sie vorgeladen haben?"
"Nee, keine Ahnung."
"Es liegt eine Anzeige gegen Sie vor, dass Sie ein Polygamist sind."
"Das ist eine glatte Lüge und eine freche Verleumdung. Wer behauptet sowas?"
"Ihre Frau."
"Welche?"

"Herr Ober, der Sprudel ist ja ganz trüb!"
"Keine Sorge mein Herr, das sieht nur so aus in dem dreckigen Glas!"

"Wie ist Ihre Scheidung ausgegangen?"
"Relativ gut. Mein Mann bekommt das Auto und ich die Kinder."
"Und Ihr gemeinsames Vermögen?"
"Das teilen sich unsere Anwälte!"

Eine Frau wurde wegen Ladendiebstahls verhaftet.
Als sie dem Richter vorgeführt wurde, fragte der: "Was haben Sie gestohlen?"
"Eine Dose Pfirsiche", war die Antwort.
Auf die Frage, warum sie die Dose gestohlen habe, sagte sie, sie sei hungrig gewesen.
Dann fragte der Richter wieviele Pfirsiche in der Dose waren.
Sie sagte: "Sechs".
Darauf sagte der Richter zu ihr: "Dann gebe ich Ihnen 6 Tage Gefängnis".
Bevor er den Urteilspruch verkünden konnte meldete sich der Ehemann zu Wort mit der Frage, ob er auch etwas sagen dürfe.
Der Richter: "Worum geht es?"
Der Ehemann:
"Sie hat auch eine große Dose Erbsen geklaut".

"Entschuldigen Sie mein Herr, haben Sie hier in der Gegend zufällig einen Polizisten gesehen?"
"Nein."
"Na dann mal her mit dem Geld!"

Erzählt eine Frau ihrer Freundin:
"Uwe, mein lieber Gatte, ist ein absolut verlogener Kerl. Behauptet er doch gestern, er hätte die ganze Nacht mit seinen Kumpel Thomas durchgezecht!"
"Naja, vielleicht stimmt's ja sogar."
"Kann gar nicht stimmen: Thomas war die ganze Zeit bei mir!"

Ein Mann bestellt in der Kneipe jeden Abend drei Bier.
Die Bedienung fragt ihn, was das bedeutet.
"Ein Bier ist für mich, eins für meinen Bruder in Amerika und eins für meinen Bruder in Australien."
Eines Abends bestellt er nur noch zwei Bier.
Die Bedienung fragt besorgt, ob was mit einem seiner Brüder passiert sei.
"Nein, aber ich habe das Trinken aufgegeben."

Karl-Heinz ist Truckerfahrer. Er fährt Kugellager von München nach Kiel.
Als er bei richtigem Regenwetter von München nach Kiel fährt, hört er im Radio:
"Achtung, eine wichtige Meldung. Vor wenigen Minuten erreichte ein rotes, würfelförmige Raumschiff die Erde, und die darin befindlichen Außerirdischen haben mit der Erde Kontakt aufgenommen. Erste Meldungen besagen, dass sie in friedlicher Absicht für Forschungsaufgaben unterwegs sind. Sie sind so groß wie ein Kind, schneeweiß und haben Arme bis zum Boden. Wenn Sie ihnen begegnen, seien Sie bitte recht freundlich!"
Karl-Heinz fährt so vor sich hin, noch ganz weg von dieser Meldung, als er plötzlich ein würfelförmiges, rotes Ding sieht, das an der Straßenseite steht. Das ist es! Er geht voll auf die Bremse, steigt aus und nähert sich bei strömenden Regen, Donner und Blitz dem roten Ding. Und richtig, wenige Meter von dem roten Ding entfernt steht ein schneeweißes Wesen, so groß wie ein Kind, mit Armen bis zum Boden.
Atemlos rennt er darauf zu, macht eine Verbeugung und stottert:
"Willkommen auf der Erde... Ich bin Karl-Heinz, Truckerfahrer von Beruf und fahre Kugellager von München nach Kiel..."
Daraufhin die Antwort des Wesens: "Ich bin Thomas, Sanitäter von Beruf und sitze hier gerade zum Kacken..."

 

copyright