Homenormale Witzefrivole Witzegemeine WitzeBlondinen-WitzeBeamten-WitzeMännerfeindliche WitzeFrauenfeindliche WitzeDDR-WitzeSprüche und FragenFun-PPS zum DownloadScherzprogrammeSMS-Sprüche
  
   normale Witze:
  
     <<  1 - 50

     Seite 51
     Seite 52
     Seite 53
     Seite 54
     Seite 55
     Seite 56
     Seite 57
     Seite 58
     Seite 59
     Seite 60
     Seite 61
     Seite 62
     Seite 63
     Seite 64
     Seite 65
     Seite 66
     Seite 67
     Seite 68
     Seite 69
     Seite 70
     Seite 71
     Seite 72
     Seite 73
     Seite 74
     Seite 75
     Seite 76
     Seite 77
     Seite 78
     Seite 79
     Seite 80

  

 






Witzeland-TageswitzMöchten Sie auch jeden Tag einen neuen Witz auf Ihrer Page ? Dann klicken Sie >>HIER<<

 

earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

 

Sockenland

 

 

   
normale Witze
Seite 80
"Ich habe gehört, Ihre Tochter hat sich mit dem Gerichtsvollzieher verlobt."
"Stimmt. Praktisch, nicht wahr? Denn von heute an fällt es keinem mehr auf, wenn er dienstlich zu uns kommt!"

Eine Französin sitzt in einem Zug einem Bayern gegenüber.
Er schnuppert und fragt schließlich: "Woas riecht denn hier so?"
Darauf die Französin: "Das ist 4711, kennen Sie das nicht?"
"Naa, iwo."
"Das ist ein ganz bekanntes Parfüm."
Nach einer Weile schnuppert die Französin und fragt ebenfalls:
"Was riecht denn hier so?"
Antwortet der Bayer: "Dös is 2-4-30, kenn Sie dös nicht?"
"Nein."
"Dös sind zwoa Bohnensuppen zu vier Euro dreißig."

"Finden Sie nicht auch, dass mein Sohn viel Ähnlichkeit mit mir hat?"
"Schon. Aber es gibt wirklich Schlimmeres. Hauptsache, der Junge ist gesund!"

"Liebst du mich etwa nur, weil mein Vater mir ein Vermögen hinterlassen hat?"
"Keineswegs Schatzi. Ich würde dich immer lieben, egal wer dir das Vermögen hinterlassen hat.

"Herr Ober! Bringen Sie mir bitte eine Pinzette."
"Warum das denn, wenn ich fragen darf?"
"Mir fällt ständig Ihr 600-Gramm-Holzfällersteak durch die Zinken meiner Gabel!"

"Viola, machst du mit Dieter eigentlich keine Wanderungen mehr?"
"Nein, das letzte Mal ist er einfach zu weit gegangen!"

Ein Schotte kauft einem Sportgeschäft einen einzelnen Sporn.
"Sie benötigen aber zwei Sporen", meint der Verkäufer.
"O nein", lautet die gewitzte Antwort, "wenn ich die eine Seite des Pferdes zum Laufen bringe, muss die andere wohl oder übel mitmachen."

Fritzl kommt von der Schule heim und sagt zum Vater:
"Hier ist mein Zeugnis. Und was ich noch sagen wollte: Fernsehen gucken macht sowieso keinen Spaß mehr."

"Mutti, erzähl mir doch bitte ein Märchen."
"Warte bis Vati nach Hause kommt, dann erzählt er uns beiden eins!"

Verkehrskontrolle. Kieselmann hats mal wieder erwischt. Er kurbelt das Fenster herunter und lässt die Schimpftirade des Polizisten gelassen über sich ergehen:
"Ihr Wagen", meint der Polizist barsch. "ist völlig überladen. Sie kommen am besten mit auf die Wache. Dort können Sie auch gleich Ihren Führerschein abgeben!"
Kieselmann erstaunt:
"Sie machen aus einer Mücke einen Elefanten, Herr Wachtmeister! Der Führerschein wiegt doch höchstens 30 Gramm!"

Der Gemeinderat tagt schon seit über zwei Stunden hinter verschlossenen Türen. Eine Verkehrsampel soll errichtet werden.
Der Kämmerer muss noch schnell einen weiteren Ordner aus dem Amt holen und trifft auf dem Flur einen weiteren Angestellten.
"Heute dauerts aber lange.", meint der.
"Ja, die können sich mal wieder nicht auf die Farben einigen."

Fragt die Lehrerin die kleine Erna:
"Was möchtest du später einmal werden?"
"Wenn ich hübsch bin, gehe ich zum Film, wenn ich hässlich bin, werde ich Lehrerin!"

Zwei Urlauber unterhalten sich:
"Der Strand ist jedes Jahr überlaufener hier!"
"Ja, schrecklich. Diesmal mussten wir uns schon mit einer Reihensandburg zufrieden geben!"

Der Verkehrspolizist zur Autofahrerin:
"Wissen Sie denn nicht, dass ein Kind erst ab zwölf auf dem Beifahrersitz mitfahren darf?"
"Ach seien Sie doch nicht so pingelig", sagt die Frau und guckt auf die Uhr, "wegen der paar Minuten!"

"Die Einbrecher haben Ihre Wohnung ausgeraubt, obwohl Sie zu Hause waren?", wundert sich der Polizist.
"Ja, die Kerle waren so raffiniert, den Fernseher stehenzulassen!"

"Herr Ober, das Schnitzel ist aber ganz schön zäh!"
"Kann ich Ihnen statt dessen ein Kotelett bringen?"
"Aber ich habe das Schnitzel schon angebissen."
"Das macht nichts. Wir haben auch angebissene Koteletts."

Eine Frankfurterin kommt nach Köln und sieht bei einer Prozession zum Kirchentag den kleinen, weiß gekleideten Mädchen zu.
Dann beugt sie sich zu einem der Mädchen hinab, streicht ihr übers Haar und sagt:
"Bist du aber ein liebes Kind!"
Antwortet die Kleine:"
"Ich bin ein Engelchen, du Arschloch."

Der Lehrer stellt die Aufgabe, einen Satz mit "liberal" zu bilden.
Nach einigem Überlegen meldet sich der kleine Veit:
"Ich esse lieber Aal als Hering."

Der Schotte kommt mit einer Tüte Erdbeeren nach Hause.
Er steckt seinen Söhnen je eine Erdbeere in den Mund und sagt:
"Die anderen schmecken genauso."

"Schläft Papi schon?", fragt Karin ihren Sohnemann.
"Noch nicht ganz.", antwortet der kleine Bub.
"Also, dann schlummert Papi nur?", fragt die Mutter verwundert nach.
"Nee, aber Papi sagt: Die Füße sind ihm schon eingeschlafen!"

Läuft einer in Unterhose den Strand entlang, ruft ihm einer zu:
"He, du hast deinen Slip verkehrtrum an!"
"Wie, den Schlitz hinten?"
"Nein, das Braune außen."

Thomas Gottschalk hat den Microsoft-Witze-Erfinder gemeinsam mit Bill Gates in die Talkshow eingeladen:
"Erst waren es die Ostfriesen, dann die Manta-Fahrer, es folgten die Blondinen. Jetzt ist offenbar Microsoft dran"
"Wir haben es aber echt nicht verdient.", ereifert sich Bill Gates. "Wir entwickeln die besten Programme weltweit, bugfrei, zum fairen Preis. Mit uns geht die Arbeit am PC locker von der Hand. Mit uns macht sie echt Spaß."
"Hört sich gut an", unterbricht der Witze-Erfinder, "aber der ist nicht von mir."

Vor Gericht:
"Sie bleiben also bei ihrer Behauptung, jeder zweite Politiker sei bestechlich?"
"Ja, ääähh Nein, Herr Richter. Ich widerrufe meine Aussage. Jeder zweite Politiker ist nicht bestechlich!"

McMoney fand auf der Straße eine Packung Hühneraugenpflaster.
Da er keine Hühneraugen hatte, wollte er die Schachtel schon wegwerfen.
Plötzlich ging ein Aufleuchten über sein Gesicht.
Er ging in das nächste Schuhgeschäft und kaufte sich ein Paar ganz enge Schuhe.

Der Vater zu seinem Sohn:
"Als ich so alt war wie du, habe ich wie ein Irrsinniger gebüffelt."
"Und wann bist du zu Vernunft gekommen?"

Zwei Saufbrüder machen einen Sonntagsspaziergang vor der Stadt. Natürlich sind sie mit Korn, ihrem Leibgetränk, reichlich versehen.
Als sie an einem Kornfeld vorbeikommen, meint der eine pathetisch: "Guck, das sind die Reben des Proletariats."

"Angeklagter, was verstehen Sie eigentlich unter Ratenzahlung?"
"Ganz einfach, Herr Richter, die Gläubiger müssen halt raten, wann ich alle meine ausstehenden Rechnungen begleichen werde!"

Richter zum Angeklagten:
"Sie sind ja schon mehr als einmal vorbestraft!"
"Ja, aber auch schon mehr als einmal freigesprochen worden!"

Der Richter zum Angeklagten:
"Ich dachte, ich hätte Ihnen gesagt, dass ich Sie hier nie wiedersehen wollte!"
Der Angeklagte:
"Euer Ehren, genau das habe ich ja vergebens versucht, den Polisten zu erklären, aber sie wollten ja nicht hören..."

Bei der Deutschen Bahn wird in Hamburg ein neuer Streckenwärter eingestellt.
Bei Dienstantritt drückt man ihm eine Kanne Öl in die Hand und sagt ihm, er soll die Verschraubungen der Schienen ölen. Ab da wurde er nicht mehr gesehen.
Einen Monat später kommt ein Telegramm: "Bin in München. Schickt Öl."

Mitten in der Nacht stürzt eine aufgebrachte Frau in die Notaufnahme.
"Schnell, wo ist der Arzt. Ich brauche dringend Hilfe. Mein Mann hat mich beleidigt."
Die Schwester in der Aufnahme:
"Aber deswegen brauchen Sie doch keinen Arzt. Und schon gar keinen aus der Notaufnahme."
"Reden Sie nicht, holen Sie endlich einen Arzt, mein Mann muss bestimmt genäht werden."

"Papa, gehst du mir meinen Fußball holen?"
"Klar, wo ist er denn?"
"Nebenan im Supermarkt. Wir können direkt durchs Schaufenster gehen..."

"Hast du befolgt, was der Arzt dir geraten hat - nur zu essen was Kinder essen?"
"Ja, leider. Ich habe Sand gegessen und eine Sicherheitsnadel, eine Kröte und ein paar alte Münzen verschluckt. Aber ich kann nicht sagen, dass ich mich jetzt besser fühle."

Alex zu seinem Freund Steffen:
"Was wünscht sich deine Frau denn zum Geburtstag?"
"Einen Pelzmantel oder ein neues Auto."
"Und was kaufst du ihr?"
"Einen Pelzmantel. Oder kennst du jemanden, der falsche Autos verkauft?"

Gast: "Ist der Hase frisch?"
Ober: "Eben erst abgestochen."
Gast: "Warum?"
Ober: "Weil er den Kanarienvogel vom Koch gefressen hat."

Ein Mann sagt an der Bar zum Barkeeper.
"Groß, kalt und randvoll mit Wodka."
Schaut ihn erstaunt ein dort sitzender Gast an und fragt:
"Sie kennen meine Frau?"

Sagt der Richter: "Sie sind ja schon wieder da! Ich dachte, die letzte Strafe hätte Sie gebessert."
Meint der Angeklagte: "Hat sie auch, hat sie auch. Aber ich will noch viel besser werden."

"Herr Ober, hier ist eine Fliege in meiner Suppe!"
"Komisch, die wollte doch auf das Eis, zum Schlittschuhfahren."

"Herman, du willst doch nicht wirklich deine Ex-Frau wieder heiraten?"
"Doch doch. Ich musste ihr bei der Scheidung so viel Geld zahlen, dass sie nun eine richtig gute Partie ist."

"Zehn Euro für diese winzige Dose Insektenspray!", schimpft Meierhuber. "Für den Preis können wir uns die Viecher ja vergolden lassen."
Seine Frau verteidigt sich. "Aber es wirkt hervorragend. Heute morgen lagen zwei Dutzend Fliegen bewusstlos auf dem Boden."
"Hast du sie etwa mit dem Zeug angesprüht?"
"Nein, ich habe ihnen zunächst nur das Preisschild gezeigt."

Bauer: "Haben Sie schon gemerkt, wie gut unser Wasser ist?"
Gast: "Aber sicher! In Ihrer Milch ist ja genug davon drinnen!"

Ein Fremder wurde im Flugzeug neben ein kleines Mädchen gesetzt.
Der Fremde wandte sich ihr zu und sagte:
"Reden wir ein wenig zusammen, ich habe gehört, dass Flüge schneller vorüber gehen, wenn man mit einem Mitpassagier redet."
Das kleine Mädchen, welches eben ihr Buch geöffnet hatte, schloss es langsam und sagte zum Fremden:
"Über was möchten Sie reden?"
"Oh, ich weiß nicht", antwortete der Fremde, "wie wäre es über Atomstrom?"
"OK", sagte sie, "dies wäre ein interessantes Thema. Aber erlauben Sie mir zuerst eine Frage. Ein Pferd, eine Kuh und ein Reh essen alle dasselbe Zeug, nämlich Gras. Aber das Reh scheidet kleine Kügelchen aus, die Kuh einen flachen Fladen, und das Pferd produziert Klumpen getrocknetes Gras. Warum, denken Sie, ist das so?"
Der Fremde denkt darüber nach und sagt dann:
"Nun, ich habe keine Ahnung."
Darauf antwortet das kleine Mädchen:
"Fühlen Sie sich wirklich kompetent um über Atomstrom zu reden, wenn Sie nicht einmal über Scheiße Bescheid wissen?"

"Nun, wo waren Sie denn in Ihrem Urlaub?"
"Neun Stunden in einer Schlucht und drei Wochen im Krankenhaus."

Ein Priester wird beauftragt in einer Woche 500 Bibeln in einem kleinen Dorf zu verkaufen. Schafft er es nicht, wird er gefeuert.
Der Priester macht sich also ans Werk. Nach vier Tagen hat er aber erst zwei Bibeln verkauft.
Völlig niedergeschlagen sitzt er in der Kirche und denkt nach, wie er die 498 restlichen Bibeln verkaufen kann, als plötzlich ein kleiner Junge eintritt, der dem Priester helfen möchte.
Der Priester gibt dem Jungen die 498 Bibeln.
Nach drei Stunden kommt der Junge wieder und möchte noch mal 500 Bibeln verkaufen.
Fragt der Priester ganz verdutzt: "Ja, wie hast du denn all die Bibeln so schnell verkauft?"
Sagt der Junge: "Ich habe gesagt, entweder lese ich ihnen die Bibel vor, oder sie müssten sie kaufen."

"Bevor wir in Urlaub fahren, ist meine Frau immer wie ein Krimi."
"Wieso wie ein Krimi?"
"Na ja, packend bis zum Schluss!"

Der junge Ehemann zu seiner Frau:
"Schalte den Herd doch auf die höchste Stufe, damit das Essen schneller anbrennt. Wir kommen sonst zu spät ins Restaurant!"

Zwei Bettler gehen von Haus zu Haus. Als sie bei Meyers klingeln, öffnet die Hausfrau und erschrickt:
"Um Himmels willen", schimpft sie ärgerlich, "kommen Sie jetzt schon zu zweit?"
"Nein, keine Angst, Gnädigste! Ich muss nur meine Urlaubsvertretung einarbeiten."

"Ich habe Knacker-Ede jetzt drei Stunden lang verhört.", sagt der Polizist zu seinem Kollegen.
"Und hat er gestanden?"
"Ja, sicher, glaubst du vielleicht, ich biete ihm auch noch einen Stuhl an?"

Sagt der Lehrer zu Kevins Mutter:
"Ich muss ihrem Sohn eine 6 geben, wenn er sich nicht mehr anstrengt. In Geographie ist er sehr schlecht!"
"Ach, das macht doch nichts. Wir fliegen sowieso jedes Jahr immer nur nach Mallorca!"


 

copyright